Polizeibericht am Donnerstag

  +++ Bochum: A43-Engpass im Autobahnkreuz  +++  Schwerte: Verkehrsunfallflucht-Polizei sucht Unfallzeugen +++Dortmund: Fahndungserfolg der Polizei – zwei Wohnungseinbrecher geschnappt +++ Dortmund: Schwerer Verkehrsunfall – Notarzt kommt mit Hubschrauber       +++ Hagen: Betrunkener Autofahrer fuhr zu schnell +++ Hagen: Pkw-Aufbruch – Autobatterie entwendet +++ Ennepetal: Verunfallter PKW mit Gastank +++ Dortmund: Achtjähriger von Pkw erfasst und schwer verletzt +++ Wetter:Mutwillig eingeschlagener Druckknopfmelder +++ Wetter: Gemeldeter Kellerbrand in der „Freiheit“! +++Schwerte: Verkehrsunfall mit einer verletzten Person – bei Wendemanöver zusammengestoßen +++ Herdecke: In Erdgeschoßwohnung eingebrochen +++ Wetter: Wohnungseinbruch im Mehrfamilienhaus +++ Herdecke : Papiercontainer in Brand gesetzt +++ Dortmund: Aufmerksame Zeugen verhalfen der Polizei zur Festnahme eines  Autoaufbrechers +++

A43: Engpass im Autobahnkreuz Bochum

Bochum (straßen.nrw). Am kommenden Wochenende werden Restarbeiten der Baumaßnahme „Deckenerneuerung der A43“ durchgeführt. Am Freitag (18.10.) ab 21 Uhr werden die Fahrbeziehungen Essen-Wuppertal und Dortmund-Wuppertal gesperrt. Des Weiteren kommt es auch auf der Parallelfahrbahn im Autobahnkreuz Bochum, Fahrtrichtung Wuppertal, zu Einschränkungen. Der Verkehr kann aber zu jeder Zeit am Baufeld vorbeifahren.  Die Fahrbeziehung Essen-Wuppertal wird am Samstag (19.10.) um 2 Uhr wieder freigegeben. Der Abschluss der gesamten Arbeiten ist für Samstag (19.10.) 20 Uhr geplant.
Umleitungsstrecken mit „Rotem Punkt“ werden entsprechen der Sperrungen eingerichtet.
Dem überregionalen Verkehr wird empfohlen, die A43 im Bereich des Autobahnkreuzes Bochum großräumig zu umfahren.

Schwerte: Verkehrsunfallflucht – Polizei sucht Unfallzeugen

Schwerte (ots) – Bereits am Freitag, den 11.10.13, ereignete sich gegen 19:45 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Wilhelmstraße vor der Gaststätte „Keule“. Der Fahrer eines Mercedes berührte beim Ausparken einen anderen Pkw und entfernte sich dann von der Unfallstelle. Die Polizei bittet jetzt den Zeugen, der den Unfall beobachtet und dann in der Gaststätte „Keule“ eine Nachricht hinterlassen hat, sich mit
der Polizei in Schwerte unter der Rufnummer 02303 921 3120 in Verbindung zu setzen.

Dortmund: Fahndungserfolg der Polizei – zwei Wohnungseinbrecher geschnappt

Zwei Wohnungseinbrecher sind gestern Mittag (16.10.) von der Polizei geschnappt worden, nachdem sie zuvor, gegen 13:30 Uhr, an der Hamburger Straße in Dortmund-Mitte in eine Wohnung eingebrochen waren.
Eine 75-jährige Dortmunderin hörte zur Tatzeit aus ihrem Badezimmer verdächtige Geräusche und schaut nach, woher diese kommen. Kurz darauf blickte sie in die Augen von drei Wohnungseinbrechern.
Die Unbekannten hatten gerade erst das Badezimmerfenster geöffnet  und wollten in den Wohnraum einsteigen, da drehten sie sich schnell um und ergriffen, ohne Beute, die Flucht. Sofort alarmierte die Dortmunderin die Polizei und gab den Hinweis auf insgesamt vier verdächtige Männer. Polizisten konnten in einer Fahndung nach dem Quartett noch in Tatortnähe zwei Tatverdächtige festnehmen.
Bei einer Durchsuchung der Festgenommenen (18 und 22 Jahre alt und ohne festen Wohnsitz in Deutschland) entdeckten die Beamten  verschiedene technische Geräte. Nach ersten Ermittlungen können diese
einem Einbruch in der Mittagszeit an der Saarbrücker Straße  zugeordnet werden. Das Diebesgut wurde sichergestellt und geht nach  der Spurensicherung zurück an den Eigentümer.  In diesem Augenblick werden die bereits polizeibekannten Männer dem Haftrichter vorgeführt. Ihnen werden mindestens zwei Wohnungseinbrüche vorgeworfen.   Die Ermittlungen zu den zwei noch unbekannten Tätern dauern an.
Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Dortmunder Polizei, unter: 0231- 132- 7441.

Dortmund:  Schwerer Verkehrsunfall – Notarzt kommt mit Hubschrauber  

Zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw kam es am Donnerstag, den 17. Oktober 2013, gegen 09:55 Uhr, auf der Hostedder Straße Ecke Flughafenstraße in Dortmund.  Nach ersten Erkenntnissen übersah ein 34-jähriger Dortmunder mit seinem Renault Twingo beim Abbiegen von der Hostedder Straße auf die Flughafenstraße einen entgegenkommenden 51-jährigen Dortmunder (ebenfalls in einem Renault Twingo). Die Autos stießen fast frontal zusammen, beide Fahrzeugführer verletzten sich dabei. Erst durch das Auftrennen des Autodaches konnte die Feuerwehr den 51-Jährigen aus seinem Fahrzeug befreien. Ein Notarzt landete mit
einem Hubschrauber auf einem angrenzenden Feld. Die beiden Fahrer wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht.   Der Sachschaden wird auf ungefähr 5000,- Euro geschätzt.

Hagen: Betrunkener Autofahrer fuhr zu schnell 

Hagen (ots) – Delstern. Aufmerksamen Polizeibeamten fiel in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf ihrer Streifenfahrt am Volmeabstieg ein viel zu schneller PKW auf. Trotz der nur erlaubten 50 km/h beschleunigte der 51-jährige Fahrzeugführer aus Nürnberg auf 100 km/h. Bei der anschließend durchgeführten Verkehrskontrolle kam den Beamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille, so dass der Führerschein des Verkehrssünders sichergestellt wurde. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren mit einer empfindlichen Strafe zu.

Hagen: Pkw-Aufbruch – Autobatterie entwendet

Hagen (ots) – In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde ein Anwohner der Alexanderstraße  durch ein lautes Geräusch aus dem Schlaf gerissen und als er aus dem Fenster schaute, sah er zwei dunkle Gestalten zu einem weißen Pkw laufen und davonfahren.   Er maß der Beobachtung zunächst keine weitere Bedeutung zu, als er allerdings gegen 05.00 Uhr zur Arbeit fahren wollte, fiel ihm auf, dass sein Auto durchwühlt und die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen war. Aus der Mittelkonsole fehlte seine Digitalkamera und bei der Betätigung der Zündung geschah nichts – die Fahrzeugaufbrecher hatten die Batterie des Mazdas ausgebaut und mitgehen lassen.   Der Gesamtschaden liegt bei 500 Euro, Hinweise bitte an die 986 2066.

Ennepetal: Verunfallter PKW mit Gastank

Hattingen (ots) – Am gestrigen Mittwoch wurde die Hattinger Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsmittel zur  Straße „Am Walzwerk“ alarmiert. Bei Eintreffen lag ein PKW auf dem
Dach. Nach ersten Erkundungen stellte sich heraus, dass das Fahrzeug über einen Gastank verfügte. Daher wurde das Hilfeleistungslöschfahrzeug zur Einsatzstelle nachgefordert. Die anschließenden durchgeführten Messungen führten jedoch zu keinem Ergebnis. Die Tätigkeit der Einsatzkräfte beschränkte sich daher auf
das Abstreuen der ausgelaufenen Betriebsmittel. Die Einsatzdauer betrug hier 1,5 Stunden.

Dortmund:  Achtjähriger von Pkw erfasst und schwer verletzt 

Ein achtjähriger Schüler ist am Mittwoch, den 16. Oktober 2013, gegen 07:40 Uhr, in Dortmund-Eichlinghofen an einer Bushaltestelle auf der Straße An der Palmweide von einem Pkw erfasst und schwer verletzt worden.
Nach ersten Zeugenaussagen überquerte ein achtjähriger Schüler aus Dortmund die Straße An der Palmweide an einer Bushaltestelle hinter einem Linienbus. Ein 47-jähriger Dortmunder Autofahrer sah den Jungen
zu spät und erfasste diesen mit seinem VW Passat. Der Schüler verletzte sich dabei schwer.
Der Achtjährige wurde durch einen Rettungswagen in ein Dortmunder Krankenhaus gebracht.
Nach Schätzungen der Polizei entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Dortmund: Aufmerksame Zeugen verhalfen der Polizei zur Festnahme eines  Autoaufbrechers

Durch aufmerksame Zeugen ist am Mittwoch, den 16. Oktober 2013, gegen 19:15 Uhr, auf der Carl-Holtschneider-Straße in Dortmund-Mitte ein Autoaufbrecher auf frischer Tat beobachtet und bis zum Eintreffen
der Polizei festgehalten worden.
Nach ersten Zeugenaussagen schlug ein 18-Jähriger aus Werdohl die
Seitenscheibe eines Geländewagens ein und griff in den Innenraum des
Fahrzeugs. Bei der Tat beobachteten mehrere Zeugen den Täter und
konnten diesen nach kurzer Verfolgung stellen und bis zum Eintreffen
der Polizei festhalten.

Der Aufbrecher wurde durch Polizei vorläufig festgenommen.
Aufgrund fehlender Haftgründe wurde der Tatverdächtige nach
Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder entlassen.

Wetter: Mutwillig eingeschlagener Druckknopfmelder

Wetter (Ruhr) (ots) – Am Mittwoch gegen 17:18 Uhr wurde die Feuerwehr Wetter in die evangelische Stiftung Volmarstein alarmiert.   Dort war es zu einer Auslösung der Brandmelderanlage gekommen. Der
erkundende Trupp konnte schnell den Grund für das Auslösen finden. In diesem Fall handelte es sich um einen mutwillig eingeschlagenen Druckknopfmelder.   Weiteres Eingreifen seitens der Feuerwehr war nicht erforderlich
und die Einsatzstelle konnte an den Brandschutzbeauftragen der Stiftung übergeben werden.
Die 26 freiwilligen Kräfte beendeten den Einsatz um 17:46 Uhr.

Wetter (Ruhr) (ots) – Am Mittwoch gegen 17:18 Uhr wurde die

Feuerwehr Wetter in die evangelische Stiftung Volmarstein alarmiert.
Dort war es zu einer Auslösung der Brandmelderanlage gekommen. Der
erkundende Trupp konnte schnell den Grund für das Auslösen finden. In
diesem Fall handelte es sich um einen mutwillig eingeschlagenen
Druckknopfmelder.
Weiteres Eingreifen seitens der Feuerwehr war nicht erforderlich
und die Einsatzstelle konnte an den Brandschutzbeauftragen der
Stiftung übergeben werden.
Die 26 freiwilligen Kräfte beendeten den Einsatz um 17:46 Uhr.

Wetter: Gemeldeter Kellerbrand in der „Freiheit“!

Wetter (Ruhr) (ots) – Gestern Abend, um 22:13 Uhr wurde die Feuerwehr Wetter zur Straße „Freiheit“ gerufen, dort hatten Anwohner einen Kellerbrand gemeldet.   Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde festgestellt, dass es in einem Keller zu einer Verrauchung gekommen war, die Bewohner hatten das Haus bereits verlassen.
Das Haus wurde stromlos geschaltet und Kräfte unter Atemschutz  stellten im Keller schnell fest, dass es zu einem Kabelbrand in einer Tauchpumpe gekommen war.   Die Pumpe wurde abmontiert und ins Freie gebracht, anschließend  wurde das Haus durchgelüftet.

Personen kamen nicht zu Schaden.

Für die 30 ehrenamtlichen Kräfte war dieser Einsatz um 23:35 Uhr
beendet.

Schwerte: Verkehrsunfall mit einer verletzten Person – bei Wendemanöver zusammengestoßen 

Schwerte (ots) – Am Donnerstag  (17.10.2013) fuhr gegen 7.45 Uhr ein 37 jähriger Schwerter auf der Letmather Straße in Richtung Letmathe. Im Einmündungsbereich zur Kirchstraße bog er nach rechts ab und beabsichtige dort zu wenden. Dieses war für eine nachfolgende 41 jährige Fahrzeugführerin aus Unna nicht ersichtlich und die Fahrzeuge stießen zusammen. Die 41 jährige wurde dabei verletzt und kam anschließend in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von etwa 6 000 Euro.

Herdecke: In Erdgeschoßwohnung eingebrochen

Herdecke (ots) – Goldbarren entwendet Am 16.10.2013, zwischen 13.40 Uhr und 20.40 Uhr, dringen unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Fensters in eine Erdgeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses an
der Hermann-Oberth-Straße ein. Die Täter durchsuchen alle Wohnräume und entwenden zwei Goldbarren im Werte von mehreren hundert Euro.

Herdecke : Papiercontainer in Brand gesetzt

Herdecke (ots) – Feuerwehr rückt aus Am 17.10.2013, zwischen 04.30 Uhr und 04.45 Uhr, setzen unbekannte Täter auf der Straße Zweibrücker Hof, Hengsteyseestraße und Bahnhofstraße jeweils einen Papiercontainer in Brand. Die Feuerwehr aus Herdecke wird verständigt und löscht den noch brennenden Inhalt der Container.

 Wetter: Wohnungseinbruch im Mehrfamilienhaus

Wetter (ots) –  Am 16.10.2013, zwischen 18.00 Uhr bis 22.15 Uhr, hebeln unbekannte Täter an einem Mehrfamilienhaus am Genossenschaftsweg ein rückwärtiges Fenster auf. Sie klettern in eine Wohnung und durchsuchen mehrere Schränke. Es werden Bargeld und Goldschmuck entwendet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s