33.333. Besucherin des Hagener Kunstquartiers

esmHagen – Da kam große Freude auf: Nichtsahnend schaute sich die Hagenerin Ingrid Liedtke (Bildmitte) am Mittwoch (16. Oktober) die Lichtobjekte der Kotter-Ausstellung im Osthaus Museum Hagen an und prompt wurde sie zur 33.333. Besucherin des Hagener Kunstquartiers gekürt. Mit einer Jahreskarte für das Kunstquartier, einem Bildband über Emil Schumacher und dem Katalog zur Jubiläumsausstellung über den Folkwang Impuls konnte die glückliche Besucherin anschließend zur Arbeit ins Finanzamt zurückkehren. Denn der Ausflug ins Museum war ihre Mittagspause. Rouven Lotz, der künstlerische Leiter des Schumacher Museums und Ulrike Derksen, die Verwaltungsleiterin des Osthaus Museums beglückwünschten Ingrid Liedtke, die im kommenden Jahr nun jederzeit mal eben ins Museum gehen kann. Und da sie ein großer Asien-Fan ist, bietet sich schon in Kürze die nächste Gelegenheit für einen Besuch: Am Wochenende wird im Osthaus Museum die Ausstellung „Transfer: Korea – NRW“ eröffnet. (Foto: Birgit Andrich, Stadt Hagen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s