Polizeibericht am Montag

+++ Dortmund: Autofahrer von Fußgänger auf der Autobahn überrascht – zwei Leichtverletzte +++ Dortmund: Auf dem Heimweg ausgeraubt – unbekannte Täter flüchtig +++ Dortmund: Kind stürzt nach Zusammenprall mit Auto vom Fahrrad +++ Dortmund:  Polizisten beschimpft und bespuckt +++   Dortmund: Opfer mit Reizgas eingenebelt +++ Unna/Schwerte: Verkehrsunfallflucht –  Unfallzeugen gesucht +++ Ennepetal /Breckerfeld: Pkw durchfährt Kreisverkehr +++ Unna/Schwerte: Diebstahl vom Baubetriebshof – fünf Personen am Tatort angetroffen  +++ Unna/ Schwerte :  PKW Diebstahl – schwarzer Audi RS 5 entwendet +++  Ennepetal/ Herdecke – Pkw kommt von der Fahrbahn ab +++ Ennepetal/ Gevelsberg:  Zwei Verkehrsunfälle mit Personenschäden +++ Ennepetal – Drei Verkehrsunfälle +++  Hagen: Fahrraddiebstahl am Sonntagnachmittag +++ Hagen: Einbruch in Altenhagen – Täter erbeuten Zigaretten +++ Hagen: Kelleraufbrüche in Mehrfamilienhaus +++ Unna/ Schwerte:  lebensgefährlich verletzte Person bei Verkehrsunfall +++

Unna/ Schwerte:  lebensgefährlich verletzte Person bei Verkehrsunfall

Schwerte (ots) – Am heutigen Nachmittag kam es gegen 17.15 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Reichshofstraße. Nach Angaben  von Beteiligten und Zeugen hielt eine 28jährige PKW-Fahrerin aus
Schwerte zunächst vor einem Fußgängerüberweg der Reichshofstraße,  kurz vor der Labussierstraße, und ließ eine Frau mit Kinderwagen  passieren. Sie fuhr wieder an und kollidierte mit einer 83jährigen  Fußgängerin aus Schwerte, die ebenfalls den Fußgängerüberweg in  gleicher Richtung passieren wollte.    Die Fußgängerin wurde zu Boden gestoßen und erlitt hierbei schwere Kopfverletzungen; zur Zeit besteht Lebensgefahr. Die 28jährige
PKW-Fahrerin stand unter Schock. Der Sachschaden wird auf 800,- Euro  geschätzt.
Die Reichhofstraße wurde für zirka 70 Minuten voll gesperrt, der Verkehr wurde abgeleitet. Rettungskräfte, Feuerwehr und ein  Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Hagen: Kelleraufbrüche in Mehrfamilienhaus 

Hagen (ots) – Ein Anwohner der Friedensstraße rief am  Sonntagvormittag die Polizei zu Hilfe, als er gegen 10.30 Uhr mehrere aufgebrochene Kellerräume in dem von ihm bewohnten Mehrfamilienhaus  bemerkte.
Unbekannte hatten in der zurückliegenden Nacht insgesamt fünf der  Verschläge aufgebrochen. Dabei gingen der oder die Einbrecher höchst  unterschiedlich zu Werke. Bei dem Anrufer benutzten sie  augenscheinlich einen Bolzenschneider, in einem anderen Fall  benutzten sie eine aufgefundene Bohrmaschine, um ein  Schloss
aufzubohren.    Noch konnten nicht alle Geschädigte erreicht und befragt werden.  Nach einer ersten Durchsicht entwendeten die Unbekannten zumindest  einen Staubsauger, eine Werkzeugkiste, einen älteren Computer, einen  Bohrmaschinenkoffer und sogar den Weihnachtsschmuck eines Bewohners.  Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit den  Einbrüchen gemacht haben, melden sich bitte unter der 986 2066.

Hagen: Einbruch in Altenhagen – Täter erbeuten Zigaretten

Hagen (ots) – Unbekannte schlugen am Sonntagmorgen eine  Schaufensterscheibe ein und gelangten so in die Räume eines Geschäfts an der Boeler Straße.  Zeugen hörten gegen 04.10 Uhr ein lautes Klirren und sahen kurz
darauf mehrere Personen weglaufen. Erste Ermittlungen der alarmierten Polizei ergaben, dass mit einem  Gullydeckel von einer nahe gelegenen  Baustelle die Scheibe eines Frisörgeschäfts eingeschlagen wurde. Von
dort aus gibt es eine direkte Verbindung zu einem Zeitschriftenladen  und hier griffen die Täter gezielt in die Auslagen, um Zigaretten zu  entwenden.    Der Vorfall dauerte nur wenige Augenblicke und die Zeugen
berichteten von zwei männlichen Personen, beide etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, davon einer mit einer weißen Kappe, die in Richtung  Brüderstraße flüchteten. Auf ihrem Fluchtweg hinterließen sie eine  Spur aus mehreren verlorenen Zigarettenschachteln, die Letzte fanden  die Polizeibeamten auf einem Fußweg, der von einem Spielplatz aus in  Richtung Sportpark führt.    Insgesamt erbeuteten die Täter Tabakwaren im Wert von etwa 500
Euro, der verursachte Sachschaden liegt noch einmal genauso hoch.  Kripobeamte sicherten Spuren am Tatort und legten eine Anzeige vor. Zeugen, die weiterführende Hinweise geben können, melden sich  bitte unter der 986 2066.

Hagen: Fahrraddiebstahl am Sonntagnachmittag

Hagen (ots) – Nicht einmal eine halbe Stunde hatte ein junger Mann sein Fahrrad im Hausflur seiner Eltern in Haspe abgestellt, als es  auch schon entwendet wurde.    Der 29-Jährige hatte am Sonntag seine Eltern in einem
Mehrfamilienhaus an der Preußerstraße besucht und gegen 14.35 Uhr  sein auffälliges Rad unverschlossen im Flur abgestellt. Als er um  15.00 Uhr wieder fahren wollte, musste er den Diebstahl feststellen  und er erstattete eine Anzeige.    Das Mountainbike der Marke Trexstar hat einen silber/roten Rahmen, schwarze Felgen, Ballonreifen und am Hinterrad zwei rosafarbene  Speichen, Pedale und Sattel sind schwarz/rot und den Wert gab er mit
etwa 400 Euro an.    Hinweise bitte an die 986 2066.

Ennepetal – Drei Verkehrsunfälle

Ennepetal (ots) – .Am 29.09.2013, gegen 00.20 Uhr, ist ein 29-jähriger Ennepetaler mit einem Pkw Honda auf der Loher Straße  in Richtung Stadtteil Milspe unterwegs. Infolge von Alkoholeinfluss  kommt der Fahrer mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw durchbricht einen Zaun, rutscht eine Böschung herunter und  überschlägt sich. Die Beamten bringen den Fahrer zur Polizeiwache und ordnen eine Blutprobenentnahme an. Der Gesamtschaden beträgt etwa  7.000 Euro. Am 29.09.2013, gegen 15.05 Uhr, fährt ein 37-jähriger  Ennepetaler mit einem Pkw Opel Astra vor einer Verkehrsampel an der Ennepetal – Drei Verkehrsunfälle Kölner Straße / Heilenbecker Straße auf einen vorausfahrenden und  verkehrsbedingt anhaltenden Pkw Nissan Qashqai eines 61-jährigen  Hattingers auf. Durch den Aufprall werden der Nissanfahrer und seine Beifahrerin leicht verletzt. Sie begeben sich beide selbständig in  ärztliche Behandlung. Der Gesamtschaden beträgt etwa 4.000 Euro. Am 29.09.2013, gegen 15.10 Uhr, streift ein 54-jähriger Gevelsberger mit einem Pkw Ford bei einem Überholmanöver auf der Heilenbecker Straße / Vorwerk einen neben ihm in gleicher Richtung fahrenden Fahrradfahrer. Durch den Zusammenstoß kommt der Radfahrer zu Fall und zieht sich  leichte Verletzungen zu.  Mit einem Rettungswagen wird der 44-jährige  Radevormwalder zur ambulanten Behandlung in ein Schwelmer Krankenhaus gebracht. An dem Pkw entsteht ein Schaden von etwa 300 Euro.

Ennepetal/ Gevelsberg:  Zwei Verkehrsunfälle mit Personenschäden

Gevelsberg (ots) – Kradfahrer und Sozia stürzen und verletzten  sich leicht Am 28.09.2013, gegen 15.20 Uhr, kommt eine 22-jährige  Bochumerin mit einem Motorrad Honda bei einem Wendemanöver auf der
Kölner Straße in Höhe des Kruiner Tunnels zu Fall. Bei dem Sturz  zieht sich die Kradfahrerin leichte Verletzungen zu, die noch am  Unfallort von der Besatzung eines Rettungswagens versorgt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. Am 29.09.2013, gegen 16.10 Uhr, befährt ein 21-jähriger Mülheimer mit einem Motorrad die Heidestraße  in Richtung Wittener Straße. Im Einmündungsbereich kommt das Motorrad zu Fall, wobei der Sozia mit dem linken Fuß unter das Fahrzeug gerät  und leicht verletzt wird. Mit einem Rettungswagen wird sie in ein
Schwelmer Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt etwa 300  Euro.

Ennepetal/ Herdecke – Pkw kommt von der Fahrbahn ab 

Am 29.09.2013, gegen 04.15 Uhr, befährt ein  20-jähriger Herdecker mit einem Pkw Seat die Straße Vaerstenberg in  Richtung Brauckmanns Knapp. In Höhe des Hauses Nr. 36 kommt das  Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallt gegen einen abgestellten Pkw  VW Scirocco. Bei der Unfallaufnahme bemerken die Beamten  Alkoholgeruch. Sie ordnen eine Blutprobenentnahme an und stellen den  Führerschein sicher. Der Gesamtschaden beträgt etwa 6.000 Euro.

Unna/ Schwerte :  PKW Diebstahl – schwarzer Audi RS 5 entwendet 

Schwerte (ots) – In der Nacht zu Montag (30.09.2013) entwendeten unbekannte Täter einen schwarzen Audi RS 5. Das Fahrzeug war vor einem Wohnhaus am Pommernweg abgestellt. Zur Tatzeit befanden sich an dem PKW die amtlichen Kennzeichen UN-DD 7. Hinweise zum Diebstahl  oder zum Verbleib des Audi bitte an die Polizei in Schwerte unter der Rufnummer 02304 921 3320 oder 921 0.

Unna/Schwerte: Diebstahl vom Baubetriebshof – fünf Personen am Tatort angetroffen

Schwerte (ots) – Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Sonntag (29.09.2013) gegen 14 Uhr mehrere Personen, die sich Zugang zum Gelände des Baubetriebshofes an der Schützenstraße verschafft hatten.
Als die Polizei am Tatort eintraf, konnte sie fünf  rumänische Staatsbürger antreffen, die zum Teil Diebesgut bei sich trugen. Weitere Beute stand zum Abtransport bereit. Nach Personalienfeststellung wurden die in Schwerte wohnhaften Männer im Alter von 20 bis 44 Jahren wieder entlassen. Gegen sie wurde ein Strafverfahren wegen besonders schweren Diebstahls eingeleitet.

Ennepetal /Breckerfeld: Pkw durchfährt Kreisverkehr

Breckerfeld (ots) – Unfallverursacher flüchtet Am 29.09.2013, gegen 20.40 Uhr, durchfährt der Fahrer eines Pkw Audi den Kreisverkehr an der Frankfurter Straße. Eine Anwohnerin vernimmt das Geräusch und beobachtet, wie ein dunkler Pkw in Richtung der Straße Am Heider Kopf abbiegt. Anhand eines aufgefundenen Kennzeichens kann der Audifahrer aus Breckerfeld festgestellt und an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Der Gesamtschaden beträgt etwa 5.500 Euro.

Unna/Schwerte: Verkehrsunfallflucht –  Unfallzeugen gesucht 

Schwerte (ots) – Am Montag (30.09.2013) parkte in der Zeit von 7.30 Uhr bis 12.45 Uhr eine Schwerterin ihren blauen Fiesta an der  Mesenbecke gegenüber einer Arztpraxis. Als sie zu ihrem  Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte sie erhebliche Beschädigungen an der  hinteren linken Tür. Der Schaden wird auf etwa 2 000 Euro geschätzt.
Bei der Unfallaufnahme konnte roter Fremdlack festgestellt werden.  Wer kann Angaben zum Unfall oder zum möglichen Verursacher machen? Hinweise bitte an die Polizei in Schwerte unter der Rufnummer 02304 921 3320 oder 921 0.

Dortmund: Opfer mit Reizgas eingenebelt

Mit Reizgas nebelte ein Räuberduo am Wochenende, 29.09.2013, um 03:00 Uhr, auf dem Willy- Brandt- Platz in Dortmund- Mitte sein Opfer ein, um es dann auszurauben.
Am Sonntagnachmittag erstattete ein 19-jähriger Dortmunder in einer Polizeiwache Anzeige gegen zwei unbekannte Räuber, die ihn in der Nacht zuvor an der Reinoldikirche angegriffen und ausgeraubt
hatten.  Der Dortmunder schilderte, dass er zur Tatzeit von zwei  unbekannten Männern an der Reinoldikirche angesprochen worden war. Völlig unvermittelt sprühte ihm das Duo Reizgas ins Gesicht und stieß ihn zu Boden. Dann raubten sie dem Dortmunder das Mobiltelefon und die Geldbörse.    Das Duo flüchtete in unbekannte Richtung, eine  Personenbeschreibung konnte der Dortmunder leider nicht liefern.
Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, melden sich bitte bei der Kriminalwache der Polizei Dortmund unter 0231 – 132 7441.

Dortmund:  Polizisten beschimpft und bespuckt

Polizisten sind Sonntagmorgen, den 29. September 2013, um 0,45 Uhr, an der Polizeiwache Dortmund-Hörde (Alte Benninghofer Straße)  von einer jungen Dortmunderin beschimpft und bespuckt worden. Die
offensichtlich stark Alkoholisierte hatte anschließend Gelegenheit im Gewahrsam auszunüchtern.
Den Polizeibeamten, die sich gerade in ihrer Wache aufhielten, fiel zunächst eine laut schreiende Frauenstimme auf. Beim genauen Hinhören, trauten sie ihren Ohren kaum: Mit beleidigenden Worten
(„Scheiß Bullen, Wichser, Arschlöcher, Hurensöhne“) schimpfte die junge Frau lautstark über die Ordnungshüter.
Die Beamten trafen vor dem Polizeigebäude letztlich auf eine  schreiende sowie aus der Nase blutende 20-jährige Dortmunderin. Auf  Ansprache reagierte die offensichtlich stark alkoholisierte  Dortmunderin mit einer weiteren riesigen Auswahl an Beleidigungen und bespuckte die Beamten großzügig.
Diese wollten daraufhin die keifende 20-Jährige aufhalten, die nun anfing um sich zu treten. Um weitere Straftaten zu verhindern, nahmen die Polizisten die Dortmunderin bis zu ihrer Ausnüchterung in Gewahrsam.
Auf der Fahrt zum Polizeigewahrsam verschmutzte die hysterische Frau den gesamten hinteren Teil des Streifenwagens mit ihrer Spucke.  Sie beleidigte ununterbrochen massiv mit Schimpftiraden und versuchte
zudem immer wieder die Beamten zu treten.   Gegen die Dortmunderin wurden Strafverfahren wegen versuchter
„Gefährlicher Körperverletzung“, „Beleidigung“ sowie „Widerstand  gegen Polizeivollzugsbeamte“ eingeleitet.

Dortmund: Kind stürzt nach Zusammenprall mit Auto vom Fahrrad

Ein Kind ist Sonntagmittag, den 29. September 2013, gegen 14.55  Uhr, auf der Bayrischen Straße in Dortmund-Eving von einem Auto  angefahren worden. Der Junge stürzte von seinem Fahrrad und verletzte sich leicht.
Ein 12-jähriger Dortmunder wollte zur Unfallzeit, gemeinsam mit  seinem Bruder, von der Osterfeldstraße aus die Bayrische Straße mit  dem Fahrrad überqueren, um dann in Richtung Lüdinghauser Straße
weiterzufahren. Zur gleichen Zeit kam ein 75-jähriger Dortmunder mit seinem Opel Corsa von der Lüdinghauser Straße und bog nach rechts in die Bayrische Straße ein. Nach ersten Erkenntnissen zeigte die Ampel
für die Kinder sowie die für den Autofahrer grünes Licht. Der Corsa-Fahrer übersah offensichtlich in diesem Moment die Kinder beim Abbiegen und berührte das Fahrrad des 12-Jährigen noch am hinteren
Reifen. Der Junge stürzte zu Boden. Er verletzte sich glücklicherweise nur leicht und benötigte vor Ort keine ärztliche Versorgung. Sehr vorbildlich trug der junge Dortmunder einen Fahrradhelm.
Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsstörungen. Sachschäden entstanden in einer geschätzten Höhe von mehreren Hundert Euro.

Dortmund: Auf dem Heimweg ausgeraubt – unbekannte Täter flüchtig

Raubopfer von unbekannten Tätern wurde in der Nacht zu Montag, 29.09.2013, um 23:45 Uhr, ein junger Mann aus Schwerte, in der  Goystraße / Clarenberg in Dortmund Hörde.
Nach Angaben des 20-Jährigen ging er zur Tatzeit auf der Goystraße in Richtung Clarenberg, als plötzlich zwei Personen aus dem Gebüsch kamen, ihn angriffen und zu Borden warfen. Einer der beiden sorgte
dafür, dass der Schwerter auf dem Boden liegenblieb, der Zweite  durchsuchte ihn indes und entwendete ihm die aufgefundenen  Wertgegenstände.  Mit ihrer Beute, Bargeld aus der Geldbörse in Höhe  von rund 100,- Euro, flüchteten die Räuber über einen Spielplatz am  Clarenberg in Richtung Osten.
Aufgrund der Maskierung ist dem Geschädigten nur eine dürftige Beschreibung möglich gewesen:    1.Tatverdächtiger: ca. 170 cm groß, schlank, blauer Jogginganzug mit weißer Aufschrift auf dem Rücken und
weißer Kapuze  2.    Tatverdächtiger: ca. 180 cm groß, stabile Statur, trug eine dunkle Jacke    Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer der Kriminalwache, 0231 – 132 7441 in Verbindung zu setzen.

Dortmund: Autofahrer von Fußgänger auf der Autobahn überrascht – zwei Leichtverletzte   
Glimpflicher Unfallausgang auf der Autobahn: Ein Autofahrer aus  Dortmund wurde heute Nacht, 30.09.2013, um kurz nach Mitternacht   in Höhe der Anschlussstelle Bochum Dückerweg auf der A 40 von einem Fußgänger überrascht.   Nach Angaben des 27-jährigen Pkw-Fahrers fuhr er zur Unfallzeit  auf dem linken Fahrstreifen der A 40. Plötzlich überquerte ein  Fußgänger die dreistreifige Autobahn vom rechten Fahrbahnrand aus in
Richtung Mitte. Obwohl der Dortmunder mit seinem BMW noch auf den mittleren Fahrstreifen auswich, kam es zu einer Berührung, durch die  der Fußgänger zu Boden geschleudert wurde.   Glücklicherweise verletzte sich der Mann, ein 28-Jähriger aus Herne, bei dem Unfall nur leicht. Der Pkw-Fahrer erlitt einen Schock.
Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Herners fest. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest  verlief mit annähernd zwei Promille positiv. Nach eigenen Angaben hatte er auch Amphetamine konsumiert. Auf Befragen gab er an, dass er eigentlich zu seiner Freundin gehen wollte. Den Weg dorthin wollte er über die Autobahn abkürzen.   Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 1100,- Euro.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s