Vernetzte Gesundheitsförderung in Hagen

am

Hagen – Die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) qualifiziert im Rahmen des Projekts „Regionen mit peb IN FORM“ bundesweit 32 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Gemeindeverwaltungen zu Kommunalen Gesundheitsmoderatoren. Die Stadt Hagen ist mit Richard Matzke als Gesundheitsförderer aus dem Fachbereich Gesundheit und Verbraucherschutz ebenfalls vertreten: „Kinder sind die Zukunft unserer Stadt. Dass sie in einer kindgerechten Umgebung aufwachsen, ein vertrautes und erzieherisch gutes Elternhaus haben und es darüber hinaus Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen und Schulen gibt, die die Kinder und Jugendlichen auch außerhalb der Familie in ihren Entwicklungen optimal fördern, für all das wollen wir uns in unserer Stadt gemeinsam stark machen. Dazu gehören dann auch gesundes gutes Essen und viel Bewegung, um Krankheiten vorzubeugen, Entwicklungspotenziale zu fördern und den Selbstwert von Kindern zu stärken“, begründet Richard Matzke seine Motivation für die Teilnahme Hagens an der Weiterbildung.

Mit der Weiterbildung zum Kommunalen Gesundheitsmoderator werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kommunalverwaltung qualifiziert, gesundheitsförderliche Kommunen zu gestalten und ein gesundes Aufwachsen von Kindern zu ermöglichen. Diese Herausforderung ist nur in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Akteuren und Ressorts zu meistern“, erläutert peb-Geschäftsführerin Dr. Andrea Lambeck die Philosophie von „Regionen mit peb IN FORM“.

Im Rahmen der Qualifizierung werden erfolgversprechende Ansatzpunkte zur Gesundheitsförderung auf kommunaler Ebene erarbeitet und praxisorientierte Fertigkeiten zum Netzwerkmanagement vermittelt. Parallel wird das Gelernte bereits in die Praxis umgesetzt: In den 32 teilnehmenden Kommunen werden interdisziplinäre Netzwerke zur Gesundheitsförderung vor Ort aufgebaut und unterstützt“, fügt die Projektkoordinatorin Petra Hottenroth hinzu, die Richard Matzke hinsichtlich der Umsetzung in Hagen auch außerhalb der Präsenzphasen der Weiterbildung fachlich begleitet.

Regionen mit peb IN FORM wird im Rahmen des Nationalen Aktionsplans IN FORM durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Im Mittelpunkt des Projekts steht die Weiterbildung zum/zur „Kommunalen Gesundheitsmoderator/in“.

Die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) ist ein Zusammenschluss von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport, Eltern und Ärzten. Über 100 Partner setzen sich aktiv für eine ausgewogene Ernährung und mehr Bewegung als wesentliche Bestandteile eines gesundheitsförderlichen Lebensstils bei Kindern und Jugendlichen ein.

IN FORM ist Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. Sie setzt die Ziele um, die im „Nationalen Aktionsplan zur Prävention von Fehlernährung, Bewegungsmangel, Übergewicht und damit zusammenhängende Krankheiten“ genannt werden. Weitere Informationen gibt es unter: www.in-form.de.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s