Polizeibericht am Donnerstag

+++ Dortmund: Falsche Verdächtigung führte 24-Jährigen in Haftanstalt  +++ Dortmund: Auto aufgebrochen – Zwei Tatverdächtige ermittelt +++ Dortmund: Versuchter Überfall auf Spielhalle – Polizei sucht Zeugen +++ Unna/ Schwerte:  Wohnungseinbruch – Bargeld entwendet +++ Bochum/Witten :  Nächtlicher Straßenraub – Trio überfällt 56-Jährigen +++ Ennepetal/ Herdecke : Trickdiebstahl auf der Bahnhofstraße +++ Unna/Schwerte : PKW Aufbruch – Navigationsgerät und Lenkrad ausgebaut  +++ Ennepetal/ Wetter : Einbruch in Autohaus +++ : Sachbeschädigung an Radlader +++  Ennepetal : Sachbeschädigung an Radlader +++ Hagen: Dortmund:  Vom Bremspedal abgerutscht – Radfahrer schwer verletzt +++Hagen: Erheblich alkoholisierter Ladendieb +++ Ennepetal/Herdecke: Zwei Brandmeldealarme für die Feuerwehr +++ Dortmund:  Vom Bremspedal abgerutscht – Radfahrer schwer verletzt +++

Dortmund:  Vom Bremspedal abgerutscht – Radfahrer schwer verletzt  

Ein Dortmunder Pkw Fahrer rutschte gestern Nachmittag, 25.
September 2013, gegen 15:40 Uhr, auf der Karl-Liebknecht-Straße /
Salzwedeler Straße in Dortmund, vom Bremspedal seines VW ab und stieß
im weiteren Verlauf gegen einen Radfahrer.
Laut Zeugenaussagen beabsichtigte der Autofahrer mit seinem VW
Bora vom Parkplatz einer Kleingartenanlage auf die
Karl-Liebknecht-Straße einzufahren. Zu diesem Zeitpunkt radelte ein
Dortmunder entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung auf den
rollenden Pkw zu.
Nach eigenen Angaben des 89-jährigen Dortmunders sah er den
querenden Radfahrer und beabsichtigte zu bremsen. Allerdings rutschte
er in diesem Augenblick vom Bremspedal und landete auf dem Gas, so
dass er anstelle anzuhalten weiterfuhr und mit seinem Fahrzeug gegen
den Radfahrer stieß.
Der 35-Jährige Radler verletzte sich durch den Zusammenstoß schwer
und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der VW Fahrer blieb
unverletzt.
Nach polizeilichen Schätzungen entstand ein Sachschaden von ca.
1200,- Euro.

Ennepetal/Herdecke: Zwei Brandmeldealarme für die Feuerwehr

Herdecke (ots) – Die Herdecker Feuerwehr war am Mittwoch um 6:48
Uhr in einem Hotel am Zweibrücker Hof im Einsatz. Die
Brandmeldeanlage meldete einen Brand in einem bewohnten Hotelzimmer
im 4. Obergeschoss. Die Feuerwehr rückte mit einem Löschzug sowie mit
dem Rettungsdienst aus. Vor Ort staunte der Hotelgast nicht schlecht
über das Einsatzaufkommen. Er hatte lediglich geduscht und mit dem
Wasserdampf den Rauchmelder der Anlage ausgelöst. Der Einsatz wurde
daraufhin abgebrochen.
Bereits am Dienstag war die Feuerwehr um 12:42 Uhr an der
Wetterstraße im Einsatz. Dort hatte die Anlage eines
Industriebetriebes ebenfalls Alarm geschlagen. Hier konnte trotz
eingehender Erkundung der Einsatzkräfte nichts festgestellt werden.

Hagen: Erheblich alkoholisierter Ladendieb

Hagen (ots) – Einer Mitarbeiterin eines Supermarktes in der
Frankfurter Straße kam ein augenscheinlich alkoholisierter Kunde am
Mittwochmittag verdächtig vor und sie beobachtete ihn. Nachdem er
gegen 11.20 Uhr zwei Flaschen Schnaps aus dem Regal genommen hatte,
zahlte er sie nicht etwa an der Kasse, sondern packte sie heimlich in
einen mitgeführten Schultornister. Kurz darauf packte er noch ein
paar Lebensmittel dazu und ging nach draußen. Von der Zeugin und
einer Kollegin darauf angesprochen, versuchte der Mann sich unter
wüsten Schimpftiraden zu entfernen und erst durch die Unterstützung
eines männlichen Mitarbeiters gelang es den Angestellten mit
vereinten Kräften, den Täter bis zum Eintreffen der Polizei
festzuhalten.
Der 57-jährige Ladenddieb war polizeilich schon mehrfach in
Erscheinung getreten. Ein Alkoholtest ergab einen Wert über 3
Promille. Der Mann musste mit zur Ausnüchterung, auf ihn kommt eine
erneute Anzeige zu.

 Ennepetal : Sachbeschädigung an Radlader 

Ennepetal (ots) – Seitenscheibe eingeschlagen In der Nacht zum
25.09.2013 schlagen unbekannte Täter auf der Milsper Straße die
Seitenscheibe eines Radladers ein.

Ennepetal/ Wetter : Einbruch in Autohaus

Wetter (ots) – Computer aus Büro entwendet In  der Zeit vom
24.09.2013, 18.30 Uhr bis 25.09.2013, 08.00 Uhr, verschaffen sich
unbekannte Täter durch Überklettern eines zwei Meter hohen Zaunes und
Aufhebeln eines Fensters Zutritt in ein Autohaus an der
Nielandstraße. Im Gebäude durchsuchen sie mehrere Schreibtische und
Regale und versuchen, einen Tresor auf zu flexen. Nach bisherigen
Erkenntnissen wird ein Computer der Marke Apple entwendet

Unna/Schwerte : PKW Aufbruch – Navigationsgerät und Lenkrad ausgebaut 

Schwerte (ots) – Am Mittwoch (25.09.2013) wurde in der Zeit
zwischen 21 Uhr und 21.45 Uhr ein grauer BMW der 5er Reihe auf einem
Parkplatz Im Reiche des Wassers aufgebrochen. Aus dem Fahrzeug wurden
das fest eingebaute Navigationsgerät, das Multifunktionslenkrad und
ein Autotelefon entwendet. Hinweise bitte an die Polizei in Schwerte
unter der Rufnummer 02304 921 3320 oder 921 0.

Ennepetal/ Herdecke : Trickdiebstahl auf der Bahnhofstraße

Herdecke (ots) – Bargeld aus Geldbörse entwendet Am 25.09.2013,
gegen 09.45 Uhr, spricht eine männliche Person auf der Bahnhofstraße
einen 60-jährigen Herdecker an und bittet um eine Spende für
angebliche behinderte Personen. Während der Geschädigte einen
Geldschein aus der Börse nimmt und sich in eine Spendenliste
einträgt, erscheint plötzlich eine weibliche Person und bittet ihn
zum Abgleich seinen Personalausweis vorzulegen. Anschließend bedanken
sich die beiden Spendensammler bei ihm mit einem Kuss auf die Wange
und entfernen sich zu Fuß in Richtung Herdecker Bahnhof. Kurze Zeit
später stellt der Geschädigte fest, dass ihm die beiden Trickdiebe
mehrere Geldscheine aus der Börse entwendet haben. Täterbeschreibung:
Beide sind etwa 20 Jahre alt und von schlanker Figur. Die männliche
Person ist etwa 175 cm groß, hat kurze schwarze Haare, trägt eine
Jeanshose und eine schwarze Strickjacke. Die weibliche Person ist
etwa 165 cm groß, hat halblange dunkelblonde Haare und trägt eine
graue Strickjacke. Die Polizei bittet um Hinweise unter der
Telefonnummer 02335/9166-7000.

Bochum/Witten :  Nächtlicher Straßenraub – Trio überfällt 56-Jährigen

Witten (ots) – Eine braune Geldbörse, eine Versichertenkarte sowie
fünf Euro! Das ist die Beute von drei Straßenräubern, die am
gestrigen 25. September in Witten einen Mann überfallen haben. Der
56-Jährige saß gegen 04.00 Uhr auf der an der Bergerstraße 35
gelegenen Bank. Plötzlich stiegen die noch unbekannten Täter aus
einem Pkw und zogen den Mann hoch. Anschließend hielt das Trio ihn am
Hals fest, zog ihm das Portmonee aus der Hosentasche und flüchtete.
Einer der Straßenräuber, bei denen es sich augenscheinlich um
Osteuropäer handelt, ist ca. 40 Jahre alt, 180 cm groß, hat
schulterlange, nach hinten gekämmte blonde Haare sowie einen
Kinnbart. Der zweite Täter ist ebenfalls ca. 180 cm groß und hat
dunkle Haare. Der dritte Kriminelle, der ein „punkerhaftes Aussehen“
haben soll, ist ca. 170 cm groß und hat rötliche Haare. Das
ermittelnde Wittener Kriminalkommissariat 37 bittet unter der
Rufnummer 02302 / 209-3821 um Hinweise von Zeugen.

Unna/ Schwerte:  Wohnungseinbruch – Bargeld entwendet

Schwerte (ots) – Im Laufe des Donnerstagvormittags (26.09.2103)
brachen unbekannte Täter durch die Terrassentür in ein
Einfamilienhaus am Kornweg ein. Sie gingen durch sämtliche Räume und
öffneten Schränke und Schubladen. Nach ersten Feststellungen wurde
Bargeld entwendet. Hinweise bitte an die Polizei in Schwerte unter
der Rufnummer 02304 921 3320 oder 921 0.

Dortmund: Versuchter Überfall auf Spielhalle – Polizei sucht Zeugen

Zwei Unbekannte versuchten gestern Abend, 25. September 2013,
21.55 Uhr, in Dortmund Lindenhorst, an der Evinger Straße, die
Angestellten eine Spielhalle zu überfallen.
Nach ersten Aussagen der Angestellten, einer 29-Jährigen und
54-Jährigen aus Dortmund, stürmten die beiden maskierten Täter in die
Spielhalle. Einer der beiden Täter hielt dabei ein Messer in der
Hand. Als die beiden Geschädigten das Messer in der Hand des einen
Täters wahrnahmen, fingen sie an laut und panisch zu schreien.
Beide Täter machten auf Grund dieser Reaktion zunächst einen
konsternierten Eindruck und flüchteten anschließend, ohne Beute,
durch den Eingang der Spielhalle in unbekannte Richtung.
Der erste Täter, mit dem Messer, wird als schlank, bekleidet mit
einer dreiviertel langer Hose, Sturmhaube und weißem „Hoodie“, sowie
weißen Turnschuhen.
Der zweite Täter war ebenfalls schlank, trug einen schwarzen
Trainingsanzug, wobei die Jacke und die Hose mit hellen Streifen
abgelegt waren. Er trug dunkle Schuhe.
Zeugen die Angaben zur Fluchtrichtung, den Aufenthaltsort oder die
Identität der beiden flüchtigen Täter machen können, melden sich
bitte beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der
Rufnummer 132 – 7441.

Dortmund: Auto aufgebrochen – Zwei Tatverdächtige ermittelt 

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete gestern Abend, 25. September
2013, 20.50 Uhr, wie sich zwei zunächst Unbekannte in Dortmund an der
Ecke Schumannstraße / Achterstraße an einem Chrysler zu schaffen
machten.
Der Zeuge, ein 23-Jähriger aus Dortmund, ging auf dieses Fahrzeug
zu und bemerkte dabei, dass die hintere rechte Seitenscheibe
eingeschlagen worden war. Als er an das Auto herantrat, flüchtete
plötzlich eine Person aus dem Auto in westliche Richtung.
Der zweite Täter versuchte ebenfalls zu flüchten, wurde aber durch
den beherzten Zeugen zu Boden gebracht und bis zum Eintreffen der
Polizei fixiert.    Der polizeibekannte 16-Jährige ohne festen Wohnsitz, wurde nach
Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einer Jugendeinrichtung
übergeben.
Wenig später konnte der flüchtige Tatverdächtige, ein 14-Jähriger
aus Marokko, ermittelt werden.

Dortmund: Falsche Verdächtigung führte 24-Jährigen in Haftanstalt

Dortmund – Oldenburg – Cloppenburg (ots) – Gestern Mittag (25.
September) kontrollierten Bundespolizisten einen 24-Jährigen im
Dortmunder Hauptbahnhof. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung der
Daten des Mannes stellte sich heraus, dass er von der
Staatsanwaltschaft Oldenburg per Haftbefehl gesucht wurde.
Das Amtsgericht Cloppenburg hatte ihn bereits im Juli 2012, zu
einer Geldstrafe von 900,- Euro, wegen falscher Verdächtigung,
verurteilt. Die Strafe hatte der Mann jedoch nie beglichen.
Weil der 24-Jährige die Geldstrafe auch gestern nicht zahlen
wollte oder konnte, wurde er zur Verbüßung einer
Ersatzfreiheitsstrafe von 90 Tagen in die Justizvollzugsanstalt
Dortmund eingeliefert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s