„Dreck“ am Stecken?

am

25-Jährige flüchtet während der Kontrolle – Bundespolizist zu Boden gestoßen

Gestern Abend kontrollierten Bundespolizisten einen 25-Jährigen im Dortmunder
Hauptbahnhof. Während der Kontrolle stieß er einen Bundespolizisten
zu Boden und flüchtete. Zurück ließ er seinen Führerschein.

Gegen 23:10 Uhr kontrollierten Bundespolizisten einen 25-jährigen
Mann aus Iserlohn auf einem Bahnsteig im Hauptbahnhof. Während der
Überprüfung eines Identitätsdokumentes (Nationaler Führerschein)
stieß der Mann einen Bundespolizisten zu Boden und flüchtete vom
Bahnsteig in Richtung Nordausgang. Zurück ließ der Iserlohner seinen
Führerschein. Eine Nahbereichsfahndung in der Nordstadt verlief
ergebnislos.

Durch den Sturz zu Boden wurde ein Bundespolizist verletzt und
musste sich zur Behandlung in ein Krankenhaus begeben. Nach
ambulanter Behandlung konnte er dies später wieder verlassen.

Warum der 25-Jährige flüchtete müssen weitere Ermittlungen
ergeben. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Gegen den wegen Betäubungsmittelhandels polizeibekannten Mann
wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen
Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s