(Hagen) Die zerstörte Stadt – Ausstellung im Osthaus Museum

image descriptionHagen – Anlässlich der 70. Wiederkehr des ersten schweren Luftangriffs auf die Stadt Hagen in der Nacht vom 1. auf den 2. Oktober 1943 findet im Osthaus Museum Hagen eine Ausstellung statt In der Ausstellung werden Bilder des Fotografen Willi Lehmacher gezeigt, der sich bereits am Vormittag nach dem Angriff auf einen ersten Rundgang durch die zerstörte Stadt Hagen machte. Für seine Aufnahmen benutzte Lehmacher eine Rolleiflex-Mittelformatkamera sowie eine Rollfilmkamera. Weiterhin wird der erste Band des Kriegstagebuchs der Luftschutzleitung von Hagen mit dem Eintrag zum ersten Großangriff gezeigt, wo minutiös alle Alarme, Angriffe etc. aufgelistet sind. Gezeigt wird zudem das Sterberegister, das bedrückende Geschichten erzählt. Außerdem der Erfahrungsbericht des Hagener Oberbürgermeisters nach dem Luftangriff im Original und eine echte Brandbombe. Eröffnet wird die Ausstellung am Dienstag, 1. Oktober, um 18 Uhr im Foyer des Kunstquartiers durch Oberbürgermeister Jörg Dehm.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s