Bundespolizei nimmt mit zwei Haftbefehlen gesuchten 25-Jährigen fest

931 Tage Freiheitsstrafe – Schwere räuberischer
Erpressung, Diebstahl und Leistungserschleichung 

Dortmund – Mit seinen 25 Lebensjahren kann einem mit zwei
Haftbefehlen gesuchten Dortmunder bereits eine beachtliche kriminelle
Karriere vorweisen.

Bundespolizisten kontrollierten den 25-Jährigen gestern Abend (10.
September) im Dortmunder Hauptbahnhof. Dabei stellte sich heraus,
dass der junge Mann gleich mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde.

Das Amtsgericht Dortmund hatte ihn bereits im Februar 2012 zu
einer Freiheitsstrafe von 401 Tagen, wegen schwerer räuberischer
Erpressung, Diebstahls und Leistungserschleichung verurteilt.

Auf Grund erneuter Diebstähle verurteilt das Amtsgericht Dortmund
den 25-Jährigen, im Februar 2013, zu weiteren zwei Jahren
Freiheitsstrafe.

Bis zum gestrigen Tage hatte der Dortmunder sich der Festnahme
erfolgreich entzogen. Gestern endete seine Freiheit im Dortmunder
Hauptbahnhof. Bundespolizisten lieferten ihn für insgesamt 931 Tage
in die Justizvollzugsanstalt Dortmund ein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s