A40: Sperrungen im September für offenporigen Asphalt

(straßen.nrw). In vier Bauphasen wird auf der A40 zwischen den Anschlussstellen Bochum-Werne und Dortmund-Lütgendortmund so genannter lärmmindernder Straßenbelag (Offenporiger Asphalt; „OPA“) eingebaut. Dazu ist es nötig, im Vorfeld Anpassungsarbeiten an der Entwässerung im Mittelstreifen und
an den Randstreifen am rechten Fahrbahnrand durchzuführen.

Am Freitag (13.9.) ab 21 Uhr bis Montag (16.9.) um 5 Uhr wird unter im Rahmen
einer Vollsperrung beider Richtungsfahrbahnen das nicht mehr benötigte
Brückenbauwerk „Zechenbahn Amalia“ über die A40 abgebrochen.  Federführend
hierfür ist die RWE Service-GmbH. Straßen.NRW nutzt dann diese Sperrung, um die
Entwässerungsrinnen mit den Straßenabläufen in Fahrtrichtung Dortmund und Essen
im Bereich des Mittelstreifens zu regulieren.

Am Montag (16.9.) ab 5 Uhr bis Donnertag (19.9.) um 20 Uhr wird in Fahrtrichtung
Essen die Entwässerungsrinne am rechten Fahrbahnrand angepasst und in der
Gegenrichtung (Fahrtrichtung Dortmund) von Montag (16.9.) um 5 Uhr bis Freitag
(27.9.) um 19 Uhr. Hier wird der Verkehr jeweils auf zwei verengten Fahrstreifen
am Baufeld vorbeigeführt.

Am Donnerstag (19.9.) ab 20 Uhr bis Montag (23.9.) um 5 Uhr schließt sich die
Sperrung der Richtungsfahrbahn  Essen an. Hier wird der Asphalt 14 Zentimeter
tief abgefräst und in drei Schichten wieder aufgebaut.

In der letzten Phase wird die Richtungsfahrbahn Dortmund von Freitag (27.9.) um
19 Uhr bis Montag (30.9). um 5 Uhr voll gesperrt. Hier wird der Asphalt 7,5
Zentimeter tief abgefräst und in zwei Schichten wieder aufgebaut.

Da lärmmindender offenporiger Asphalt nur durchgängig auf der ganzen
Fahrbahnbreite eingebaut werden kann, müssen die Fahrbahnen jeweils komplett
gesperrt werden.

Übersicht der Sperrungen und der auszuführende Arbeiten:

Zeitfenster
Sperrung
Auszuführende Arbeiten

–       13.09.2013, 21 Uhr bis 16.09.2013, 5 Uhr
Vollsperrung beider Fahrtrichtungen zwischen Bochum-Werne und
Dortmund-Lütgendortmund auf Veranlassung der RWE Service GmbH
Brückenabbruch, Regulierung der Entwässerungseinrichtungen in
Fahrtrichtung Dortmund und Essen im Zuge der Sperrung

–       16.09.2013, 5 Uhr bis 19.09.2013, 20 Uhr
zwei verengte Fahrstreifen in Fahrtrichtung Essen
Vorbereitende Arbeiten im Randbereich in Fahrtrichtung Essen

–       16.09.2013, 5 Uhr bis 27.09.2013, 19 Uhr
zwei verengte Fahrstreifen in Fahrtrichtung Dortmund
Vorbereitende Arbeiten im Randbereich in Fahrtrichtung Dortmund

–       19.09.2013, 20 Uhr bis 23.09.2013, 5 Uhr
Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Essen
Asphaltarbeiten Fahrtrichtung Essen

–       27.09.2013, 19 Uhr bis 30.09.2013, 5 Uhr
Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Dortmund
Asphaltarbeiten Fahrtrichtung Dortmund

Der Ruhrpark, das Industriegebiet Dortmund-Kley und die Tankstelle Rheinlanddamm
sind aus Dortmund und aus Bochum jeweils erreichbar.

Umleitungsstrecken sind für diesen Zeitraum von Norden über die A42, A45 – von
Süden über die A44, A45 – von Westen über die A43, A44 (bzw. A42) sowie von
Osten über die A45, A44 (bzw. A42) jeweils eingerichtet und beschildert.

Der überregionale Verkehr wird gebeten, die A40 im Zuge der Sperrungen
möglichst zu umfahren.

Die Kosten für die Sanierung belaufen sich auf 1.260.000 Euro.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s