Hagener AWO bietet Sozialberatung an zwei Standorten

am

Hagener AWO bietet Sozialberatung an zwei Standorten

In der Begegnungsstätte Emst ist die Senioren- und Sozialberatung der Hagener Arbeiterwohlfahrt (AWO) bereits ein Dauerbrenner. Das monatliche Angebot zur Sprechstunde für alle Nachfragen zu den Sorgen und Situationen beim Älterwerden wird seit über einem Jahr gut frequentiert. Der Emster Erfolg ist Grund genug, dass Angebot flächendeckender in Hagen auszubauen.
Fragen zu den Bereichen der Schmerzbehandlung, Pflege-Vollmachten, Betreuungen, Beihilfen und Sorgen wegen drohender Altersarmut, beantworten die ehrenamtlichen Mitarbeiter gerne. Annette Michels (Schmerztherapeutin), Dagmar Broich (Seniorenbeauftragte), Frank Schewe (Insolvenzberater) und Sven Söhnchen (gesetzl. Betreuer) laden zur nächsten freien Sprechstunde am kommenden Mittwoch, 11.09.2013, in den Emster Kulturhof (Auf dem Kämpchen 16, 58093 Hagen). Bereits einen Tag später (Do., 12.09.2013) wird das Angebot in der „Carlo Ross“-Begegnungsstätte in Altenhagen (Fraunhoferstr. 18, 58097 Hagen) wiederholt. In Altenhagen wird das Beratungsteam durch Dolmetscher für die russische und türkische Muttersprache erweitert.
Selbstverständlich ist der Erstkontakt  jeweils kostenlos.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s