HA: Konzentration auf Navi bringt Auffahrunfall

Hagen – Eine ortsunkundige Autofahrerin war am Mittwochmittag kurz abgelenkt, als sie sich auf dem linken Fahrstreifen der Weststraße verkehrsbedingt langsam fahrenden Pkw näherte. Sie schaute gegen 11.45 Uhr auf ihr Navigationsgerät und als
sie den Blick wieder auf die Straße richtete, war es bereits zu spät.
Die 18-jährige Polo-Fahrerin rutschte trotz Vollbremsung in das Heck
einer 49-jährigen Astra-Fahrerin. Durch den Aufprall verletzte sich
die Opel-Fahrerin leicht, sie wollte nach der Unfallaufnahme einen
Arzt aufsuchen.

An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa
6000 Euro, der Volkswagen war nicht mehr fahrbereit  und musste
abgeschleppt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s