Ab Mittwoch kann in sämtlichen Hagener Bürgerämtern gewählt werden

am

Hagen – Der Termin für die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag rückt näher. Inzwischen haben die meisten der rund 137.000 wahlberechtigten Hagenerinnen und Hagener – unter ihnen 7.200 junge Erstwähler – ihre Wahlbenachrichtigung erhalten. Mit ihr wird dokumentiert, dass der Wahlberechtigte ins Wählerverzeichnis eingetragen ist und im auf der Karte angegebenen Wahlraum wählen kann.

Wer am Wahlsonntag, dem 22. September, nicht persönlich an der Wahl teilnehmen kann oder will, der hat vorher die Möglichkeit zur Briefwahl. Die Rückseite der Wahlbenachrichtigung beinhaltet den dazu nötigen Antrag.

Ab Mittwoch, 28. August 2013, kann zudem die persönliche Briefwahl zu den jeweiligen Öffnungszeiten in sämtlichen Bürgerämtern der Stadt ausgeübt werden.

Wer Wahlschein und Briefwahlunterlagen lieber über das Internet beantragen möchte, der sollte einem entsprechenden Link auf der Homepage der Stadt Hagen unter www.hagen.de folgen. Hier sind auch all jene gut aufgehoben, die noch einmal das Endergebnis der Bundestagswahl 2009 in Hagen nachlesen möchten, die wissen wollen, welche Kandidaten und Parteien diesmal auf dem Stimmzettel stehen, oder Antworten auf andere häufig gestellte Fragen suchen.

Alle eingehenden Anträge auf Briefwahl werden schnellstmöglich vom Briefwahlteam der Stadt Hagen bearbeitet und die notwendigen Unterlagen an den Antragsteller versandt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s