DO: Brutales Räuberduo beraubt mit Messer wehrloses Opfer

Dortmund – Ein brutales Räuberduo ging am Donnerstag, gegen 15.15 Uhr, auf der Fußgängerbrücke der A 45, zwischen Bothestraße und Machariusstraße einen 17-Jährigen Dortmunder an.
Die beiden Täter sprachen ihr Opfer, einen 17-jährigen Dortmunder,
auf der Brücke an, schubsten ihn und forderten seine Geldbörse und
sein Handy. Als der junge Mann weglaufen wollte, stellten sie ihm ein
Bein, so dass er stürzte. Einer der Räuber hielt dem Dortmunder ein
Messer vor und würgte ihn am Hals. Nachdem das verschüchterte Opfer
beides ausgehändigt hatte, flüchteten die Tatverdächtigen in Richtung
Kirchlinde.

Die Straßenräuber konnte der 17-Jährige wie folgt beschreiben.

Täter 1:

– ca. 18 – 20 Jahre alt
– vermutlich Südländer
– ca. 1,85 groß
– dunkelbraune bis schwarze Haare
– blaue Jeanshose mit weißen Streifen mit nachgemachten
Beschädigungen, keine Jacke
– T-Shirt

Täter 2:

– ca. 18 – 20 Jahre alt
– ca. 1,85 groß
– dunkelblonde Haare
– blaue Jeanshose

Beide Tatverdächtigen sollen bei dem Raub eine Art dünne
Wollhandschuhe getragen haben.

Die Dortmunder Kriminalpolizei bittet Zeugen, die Hinweise zur
Identität der beiden Täter machen können, um Hinweise unter der
Telefonnummer 0231-132 7441.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s