DO: Fußgängerin von hinten stranguliert – Polizei nimmt Tatverdächtige fest

Dortmund150Wie bereits gestern berichtet, wurde eine Dortmunderin am Samstag, den 10.08.2013, gegen 08.10 Uhr, auf dem Gehweg der Hamburger Straße Opfer eines hinterhältigen Angriffs. DO: Fußgängerin von hinten stranguliert – Polizei nimmt Tatverdächtige fest weiterlesen

Federfußball: Sarah Walter holt Silber in Ungarn

Hungarian Open 2013, Foto Uwe Walter (7)Hungarian Open 2013, Foto Uwe Walter (4)Hungarian Open 2013, Foto Uwe Walter (3)(ktr) Erwartungsgemäß hingen die Trauben bei den 18. Hungarian Open, den Internationalen ungarischen Meisterschaften in Újszász, für die deutschen Federfußballer hoch. Allein Sarah Walter vom FFC Hagen war es vorbehalten, im Einzel eine Medaille zu erkämpfen. Unter 70 Starterinnen aus acht Nationen zog die Nationalspielerin beim wichtigsten europäischen Vereinswettbewerb wie im Vorjahr ins Endspiel ein. Dabei schaltete sie im Halbfinale Titelverteidigerin Alexandra Mile von Cserszegtomaji SK aus Ungarn überraschend klar mit 21:13, 21:14 aus. Wie im Vorjahr aber musste sich die amtierende deutsche Einzelmeisterin mit der Silbermedaille zufrieden geben. Siegerin wurde die Slowakin Viktoria Bagos, die im Endspiel mit 21:10, 21:13 deutlich die Oberhand behielt. Im Herreneinzel hatten die Deutschen nichts mit der Medaillenvergabe zu tun. Hinter Sieger David Kleics von Borjád SE (Ungarn) schob sich David Zentarra vom FFC Hagen als bester Deutscher auf den sechsten Rang. Auf Platz 7 folgte der Ex-Hagener Sven Walter vom TV Lipperode vor Torben Nass von Flying Feet Haspe, der als Elfter gewertet wurde. Der Sprung ins Achtelfinale gelang auch Philipp Kühne, der im Gesamtklassement auf Rang 13 kam. Im Mannschaftswettbewerb bekleideten die starken Magyaren mit Borjád SE, Nagykanizsa ZSE und Újszászi VVSE die ersten drei Ränge. Die Spielgemeinschaft FFC Hagen/TV Lipperode mit David Zentarra, Yvo Rüsseler, Stefan Blank und Sven Walter kam nach einer abschließenden 21:16, 19:21, 19:21 gegen Újszászi VVSE auf den sechsten Rang unter 36 Mannschaften. Federfußball: Sarah Walter holt Silber in Ungarn weiterlesen

Öffentliche Führung “ Architektur um 1900 in Wehringhausen“

Die Führung findet am Mittwoch, den 28. August 2013  statt.

Hagen – Im Stadtteil Wehringhausen ist die Hausarchitektur von den Kriegseinwirkungen weitestgehend verschont geblieben. Aus kunsthistorischer und architektonischer Sicht kann hier exemplarisch die städtebauliche Entwicklung über einen Zeitraum von mehr als einhundert Jahren verfolgt werden. Öffentliche Führung “ Architektur um 1900 in Wehringhausen“ weiterlesen

Öffentliche Führung im Emil Schumacher Museum

ESM 3 Sonderausstellung  „Sommerfreuden“  

Hagen – Am Sonntag, den  25. August  wird im Emil Schumacher Museum um 11:15  Uhr eine öffentliche Führung in der Ausstellung „Emil Schumacher – Sommerfreuden“ angeboten. Unter dem Titel „Sommerfreuden“ zeigt die Ausstellung passend zur bevorstehenden Urlaubszeit Bildschöpfungen Emil Schumachers, die sowohl von Wanderungen in der idyllischen Landschaft der Berge als auch vom sommerlichen Treiben am Strand geprägt wurden. Ebenso haben Sinnesfreuden wie Weingenuss und Liebe in der Malerei Schumachers ihren Platz. Zahlreiche Werke der Ausstellung werden erstmals öffentlich zu sehen sein. Öffentliche Führung im Emil Schumacher Museum weiterlesen

Öffentliche Führung im Osthaus Museum

ESM 3„Hagener Künstlerinnen und Künstler führen“  am Donnerstag, den 22. August

Traditionell bietet das Osthaus Museum dem interessierten Publikum die Möglichkeit der Begegnung mit der Künstlerschaft, die sich mit ihren Arbeiten in der Ausstellung „Hagener Künstlerinnen und Künstler“ präsentieren. An acht ausgewählten Donnerstagen, jeweils ab 18:00 Uhr, werden die an der Ausstellung Mitwirkenden jeweils im Wechsel durch die Ausstellung führen. Öffentliche Führung im Osthaus Museum weiterlesen

HA: Spielhalleneinbrecher fotografiert

Wer kennt diese Männer?

einbruchspielhalle1einbruchspielhalleHagen – Bereits in der Nacht zum 27.06. lösten Einbrecher gegen 03.45 Uhr einen Alarm in einer Spielhalle an der Weststraße
aus. Zu diesem Zeitpunkt hatten sie sich bereits längere Zeit in den Räumlichkeiten aufgehalten, Rücksäcke mit Münzgeld aus aufgebrochenen Automaten gefüllt und eine Kasse mit einem fünfstelligen Bargeldbetrag an sich genommen. Letztlich flüchteten Sie kurz vor dem Eintreffen der Polizei, ließen dabei aber Einbruchswerkzeug und die schweren Rucksäcke zurück. Anhand der polizeilichen Ermittlungen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass insgesamt vier Personen an der Tat und der Vorbereitung beteiligt waren. Die Männer besprühten am Tag vor dem Einbruch die Überwachungskameras mit einer unbekannten Flüssigkeit, drei von Ihnen wurden aber dabei fotografiert. Zeugen, die weiterführende Angaben zu den abgebildeten Tätern machen können, melden sich bitte unter der 986 2066.

HA: Einbruchserie in der Innenstadt und in Haspe aufgeklärt

img_0401img_0402Hagen – Bereits im vergangenen Mai nahmen Beamte der Hagener Kripo in der Hochstraße einen 28-Jährigen fest, gegen den das Amtsgericht Hagen einen Untersuchungshaftbefehl erlassen hatte. Der Mann steht im dringenden Tatverdacht, in der zurückliegenden Zeit mehrere Einbrüche im Bereich des Elbersgeländes begangen zu
haben, unter anderem in die Halle des dortigen Abenteuerspielplatzes sowie einen Gebäudekomplex an der Dödterstraße, in dem sich mehrere karitative Einrichtrungen befinden. In der Wohnung des 28-Jährigen stellten die Beamten umfangreiches Beweismaterial sicher, unter anderem mehrere Digitalkameras, Speicherchips und USB-Sticks, aber auch etliche einzelne Schlüssel und Schlüsselbunde. Um die Herkunft der Speichermedien zu verschleiern, hatte der Einbrecher die Datenträger gelöscht, dabei aber die Rechnung ohne die Techniker der kriminaltechnischen Untersuchungsstelle gemacht. Die konnten den Großteil der Daten wieder herstellen und so unter anderem Einbrüche in Haspe aufklären. HA: Einbruchserie in der Innenstadt und in Haspe aufgeklärt weiterlesen

Zee Aylienz in Stromberg – Sieg und Sturz nah beieinander

29. Markus higherAm vergangenen Samstag verschlug es einige Mitglieder des Zee Aylienz e. V. – MTB Hagen nach Stromberg. Als im Vereinsforum die Information rund gegeben wurde, dass hier die MTB-Szene ein Sommerfest feiere, fanden sich spontan einige Hagener Mountainbiker zusammen. War ihnen doch der dortige Flowtrail von der letzten Saison-Abschluss-Fahrt zu deutlich in spaßiger Erinnerung geblieben. Schon im vergangenen Jahr war von Vereinsseite hier ein verlängertes Wochenende organisiert worden, bei dem die etwa 2 km lange, angelegte Mountainbike-Strecke im Vordergrund stand. Eine Strecke mit eingebauten Schikanen, Drops, Anliegern, Northshore-Elementen, sowie Wurzelpassagen, Felsen, Absätzen, Kickern und allem, was den Mountainbiker noch mehr Adrenalin produzieren lässt.Die kurzfristig angereisten Aylienz erwartete ein aufregender Tag mitten im Wald. Das Festival-Gelände befand sich im Startareal des Wildhogtrails, der zwischen Grillstand und Fahrradrahmenweitwurfwettbewerb immer wieder befahren wurde, um die eigenen Grenzen auszutesten. Zee Aylienz in Stromberg – Sieg und Sturz nah beieinander weiterlesen