Der Polizeibericht am Montag

+++ Dortmund: Fußgänger bringen Kleinkraftradfahrer zu Fall – Polizei sucht
Zeugen +++ Herdecke: Einbruch in Firmenlager +++ Do: Trickbetrüger begleitet sein Opfer noch zur Bank +++ HA: Rollerfahrer leicht verletzt +++ HA: Einbruch in Vereinsheim +++ HA: Jugendliche Randalierer +++ Kurzer Weg für die Bundespolizei – Männer schlugen sich direkt vor der Wachentür +++ DO: Geld am Bankautomaten geklaut – Polizei sucht unbekannte Täter +++ Gevelsberg: Fahrgäste zahlen Taxirechnung nicht +++ Gevelsberg: Diebstahl in Schwimmbad +++ Gevelsberg: Diebstahl in Getränkefirma +++ Gevelsberg: Fahrzeugdiebstahl auf der Nordstraße +++ Witten: Einbrüche in zwei Herbeder Einfamilienhäuser +++ Witten: Sechs Grabstätten beschädigt – Zeugen gesucht +++

Dortmund: Fußgänger bringen Kleinkraftradfahrer zu Fall – Polizei sucht
Zeugen

Die Dortmunder Polizei sucht zwei Fußgänger, die durch ihr
unkorrektes Verhalten im Straßenverkehr am vergangenen Samstag, den
17.08.2013, um 20:00 Uhr, auf der Münsterstraße in Dortmund Mitte,
einen Kleinkraftradfahrer zu Fall brachten und sich dann entfernten.
Nach Angaben des 70-jährigen Dortmunders und mehrerer Zeugen, fuhr
er zur Unfallzeit auf seinem Kleinkraftrad auf dem rechten
Fahrstreifen der Münsterstraße in Richtung Süden. In Höhe des
Fußgängerüberweges (Münsterstraße 208), traten plötzlich zwei Männer
auf die Fahrbahn, obwohl die Ampel für den Fahrzeugverkehr grünes
Licht anzeigte.
Nach einem abrupten Bremsmanöver, um die Fußgänger nicht
anzufahren, stürzte der Dortmunder auf die Fahrbahn und verletzte
sich schwer. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus
eingeliefert.
Die beiden Unbekannten seien zwar zunächst stehen geblieben,
entfernten sich jedoch kurz vor Eintreffen der Polizei vom Unfallort.
Sie wurden wie folgt beschrieben: 1.    Mann: etwa 25 Jahre alt, ca.
170 cm groß, stabile Figur, blonde kurze Haare, vermutlich Deutscher,
bekleidet u. a. mit einem schwarzen T-Shirt 2.    Mann:  etwa 27-28
Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke Figur, blonde kurze Haare,
Ohrring, vermutlich Deutscher, bekleidet mit einem schwarzen T-Shirt
und einer schwarzen Hose
Eines der beiden T-Shirts war vermutlich blau-grau bedruckt.
Laut einer Zeugenaussage ist es wahrscheinlich, dass die Männer im
Nahbereich des Unfallortes wohnen, da sie zuvor schon mehrfach dort
gesehen wurden.
Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiwache in Körne, unter
der Rufnummer 0231 – 132 3321, in Verbindung zu setzen.

Herdecke – Einbruch in Firmenlager
Herdecke (ots) – Elektrowerkzeuge entwendet In der Nacht zum
17.08.2013 verschaffen sich unbekannte Täter durch eine
unverschlossene Giebelluke Zutritt in ein Firmenlager an der
Vinkenbergstraße. Sie entwenden zwei Bohrhämmer, einen
Winkelschleifer und eine Stichsäge der Marken Hilti und Makita.

Trickbetrüger begleitet sein Opfer noch zur Bank
Dortmund:  Am Mittwoch, den 14.08.2013, gegen 09.00 Uhr, wurde ein
67-Jähriger Dortmunder Opfer von zwei Trickbetrügern, die eine
Notlage vortäuschten.
Die beiden Männer sprachen ihr gutgläubiges Opfer auf offener
Straße an und schilderten eine Notsituation. Sie baten den Senior
ihnen 3.000 Euro vorzustrecken. Später sollte er 4.000 Euro zurück
erhalten. Der gutgläubige Rentner erklärte sich bereit,  den beiden
Männern zu helfen und ließ sich noch von den beiden zu einem
nahegelegenen Geldinstitut begleiten, um dort die 3.000 Euro
abzuheben. Hierbei konnte einer der beiden unbekannten Männer gefilmt
werden. Die Polizei fragt daher: Wer kann Hinweise auf die Identität
des abgebildeten Mannes machen?

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Dortmund unter der
Rufnummer 0231- 132-7441.

HA: Rollerfahrer leicht verletzt
Hagen (ots) – In der Heidestraße in Hohenlimburg ist es am
Sonntagmittag um halb zwei zu einer Kollision zwischen einem
36-jährigen Ford-Fahrer und einem rund zwanzig Jahre jüngeren
Leichtkraftradfahrer gekommen. Der Autofahrer wollte in einer
Straßeneinmündung wenden, der hinter ihm fahrende Jugendliche ging
jedoch davon aus, dass der 36-Jährige einparken würde. Als der
Ford-Transit-Fahrer zurücksetze, übersah er den vorbeifahrenden
Leichtkraftradfahrer und es kam zu einem Zusammenstoß. Laut eigenen
Angaben wollte sich der junge Hagener danach auf den Weg zum Arzt
machen, um seine leichteren Verletzungen behandeln zu lassen. Bei dem
Unfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

HA: Einbruch in Vereinsheim
Hagen (ots) – Aus dem Vereinsheim des Emster Fußballclubs SpVg
Hagen 1911 wurden Samstagnacht ein Beamer im Wert von 500 Euro sowie
einige Flaschen Spirituosen entwendet. Die Täter brachen eine aus
Holzpaneelen bestehende Wand des Vereinsheims mit einem Werkzeug auf
und verschafften sich somit den Zugang. Auch ein Stahlträger, der
nach dem letzten Einbruch eingebaut wurde, um weiteren Einbrüchen
vorzubeugen, hielt die Täter nicht ab – er wurde fein säuberlich
abgeschraubt. Zeugen des Vorfalls melden sich bitte unter 9862066.

HA: Jugendliche Randalierer
Hagen (ots) – Um Haaresbreite wäre ein 20-Jähriger Mann in der
Nacht zum Sonntag um kurz nach zwei Uhr mit seinem Motorrad in der
Wannebachstraße in Berchum in einen ausgehobenen Gully-Schacht
gefahren – nur mit Glück konnte er dem „Straßenloch“ ausweichen. Mit
Hilfe des Motorradfahrers konnte die Polizei die vier jugendlichen
Täter im Alter von 17 bis 19 Jahren ausfindig machen, sie hatten
insgesamt acht Gullydeckel ausgehoben. Der 20-Jährige blieb
unverletzt, anders einer der Täter. Er war bei dem Ausheben selber in
einen der Gullylöcher getreten und hatte sich am Fuß verletzt. Zudem
sagte ein weiterer Zeuge aus, dass ein nahe gelegener
Stromverteilerkasten beschädigt wurde. Bei den Tätern handelte es
sich nach dessen Angaben ebenfalls um die vier jungen Männer.

Kurzer Weg für die Bundespolizei – Männer schlugen sich direkt vor der Wachentür
Dortmund (ots) – Samstagmorgen (17. August) schlugen sich drei
Männer am Dortmunder Hauptbahnhof. Bundespolizisten brauchten nicht
weit laufen, die Auseinandersetzung fand direkt vor der Wachentür
statt.
Gegen 00:40 Uhr wurden Bundespolizisten auf eine lautstarke
Auseinandersetzung vor der Wache am Dortmunder Hauptbahnhof
aufmerksam. Vor der Eingangstür trafen die Beamten auf drei Männer,
die durch unbeteiligte Anwesende bereits voneinander getrennt wurden.
Ersten Ermittlungen zufolge soll ein 25-Jähriger Dortmunder einen
29-Jährigen, ebenfalls aus Dortmund stammenden Mann vor einem
Schnellrestaurant in sein Gesicht geschlagen haben. Ein 30-jähriger
Dortmunder kam dem 29-jährigem Opfer daraufhin zur Hilfe und soll den
25-Jährigen geohrfeigt haben. Die Auseinandersetzung habe sich dann
vom Restaurant weg, vor die Wache der Bundespolizei verlagert.
Gegen den mit 1,48 Promille alkoholisierten 25-Jährigen Dortmunder
wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.
Auch gegen den mit 2,78 Promille erheblich alkoholisierten
30-Jährigen wurde wegen der Ohrfeigen ein Ermittlungsverfahren wegen
Körperverletzung eingeleitet.

DO: Geld am Bankautomaten geklaut – Polizei sucht unbekannte Täter
Als äußerst unerfreulich erwies sich am 17.08.2013, um 10:45 Uhr,
der Gang eines 57-jährigen Dortmunders zu einem Bankautomaten an der
Lange Straße in Lünen: hier wurde er von zwei unbekannten Tätern
abgelenkt und bestohlen.
Der Dortmunder hatte mit seiner Enkelin die Bankfiliale aufgesucht
um Geld am Automaten abzuholen. Als er den Automaten betätigte
drängten sich plötzlich zwei jugendliche Unbekannte rechts und links
neben ihn und hielten ihm einen Zettel vor, so dass er das Bedienfeld
und den Ausgabeschacht nicht mehr im Blick hatte. Der Versuch, die
beiden von sich und seiner Enkelin weg zu schieben misslang zwar,
trotzdem flüchteten die beiden jungen Männer plötzlich in unbekannte
Richtung.
Der Dortmunder brach den Abhebevorgang ab und zog seine EC Karte
aus dem Automaten. Danach stellte er auf seinen aktuellen
Kontoauszügen einen gerade gebuchten Fehlbetrag von 500,- Euro fest.
Die beiden Jugendlichen, die rumänisch oder bulgarisch gesprochen
haben sollen, beschrieb er wie folgt: 1.    Tatverdächtiger: 15-16 Jahre
alt, ca. 170 cm groß, schlank, schwarze Haare, ähnlich
Irokesenschnitt, ovales Gesicht, bekleidet mit einem weißen T-Shirt
mit unbekanntem Schriftzug
2.    Tatverdächtiger: 16-18 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank,
kurze schwarze Haare, Pony im Gesicht, bekleidet mit einer
blau-grauen Sommerjacke.
Die Dortmunder Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer der
Kriminalwache 0231 – 132 7441 zu melden.

Gevelsberg: Fahrgäste zahlen Taxirechnung nicht
Gevelsberg (ots) – Polizei trifft Tatverdächtige an Am 18.08.2013,
gegen 05.00 Uhr, wollen sich eine weibliche und drei männliche
Personen mit einem Taxi vom Ortsteil Berge bis nach Schwelm befördern
lassen. Während der Fahrt kommt es zwischen dem Fahrer und seinen
Gästen zu einer Auseinandersetzung. Als der Geschädigte auf der
Mittelstraße anhält, steigen die Personen ohne zu bezahlen aus und
schlagen die Heckscheibe des Fahrzeugs ein. Anschließend flüchten die
Täter zu Fuß in unterschiedliche Richtungen. Eine Fahndung wird
eingeleitet. Bereits kurze Zeit später werden am Hauptbahnhof zwei
der tatverdächtigen Personen, eine 18-jährige Schwelmerin und ein
25-jähriger Schwelmer, angetroffen. Gegen die flüchtigen Mittäter
wird ermittelt.

Gevelsberg: Diebstahl in Schwimmbad
Gevelsberg (ots) – Umkleidespinde aufgebrochen Am 18.08.2013,
zwischen 14.00 Uhr und 17.25 Uhr, brechen unbekannte Täter in einem
Schwimmbad an der Straße Ochsenkamp drei Umkleidespinde auf. Sie
entwenden Bargeld, Ausweispapiere, Bankkarten, Schlüssel, Kleidung
und einen Rucksack.

Gevelsberg: Diebstahl in Getränkefirma
Gevelsberg (ots) – Zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen Am
17.08.2013, gegen 20.40 Uhr, nimmt die Polizei zwei Gevelsberger im
Alter von 21 und 22 Jahren vorläufig fest. Sie stehen in Verdacht,
gemeinsam mit zwei weiteren noch flüchtigen Tätern über einen Zaun in
eine Getränkehandlung an der Straße Am Sinnerhoop eingedrungen zu
sein und mehrere Leergutkästen entwendet zu haben. Ihre Beute wird
später auf einem nahegelegenen Gleisbett aufgefunden und
sichergestellt. Weitere Ermittlungen dauern an.

Gevelsberg: Fahrzeugdiebstahl auf der Nordstraße
Gevelsberg (ots) – Schwarzer Geländewagen entwendet In der Zeit
vom 15.08.2013, 20.00 Uhr, bis 18.08.2013, 18.00 Uhr, wird von
unbekannten Tätern auf der Nordstraße in Höhe des Hauses Nr. 7 ein
schwarzer Geländewagen Mercedes, Typ 204 X, mit dem Kennzeichen EN-MP
1506 entwendet.

Witten: Einbrüche in zwei Herbeder Einfamilienhäuser
Witten (ots) – Am 16. August (Freitag) kam es an der Straße „Auf
der Heide“ sowie an der Durchholzer Straße in Witten-Herbede zu zwei
Einbrüchen. Zwischen 07:30 Uhr und 11:00 Uhr wurde „Auf der Heide“
eine Terrassentür aufgehebelt, um sich anschließend Zugang zum
dortigen Wohnhaus zu verschaffen. Die Täter entwendeten Bargeld sowie
Schmuck. An der Durchholzer Straße wurde ein weiterer Einbruch
zwischen 11:45 Uhr und 21:30 Uhr mit derselben Tatweise begangen. In
diesem Einfamilienhaus nahmen die Kriminellen Schmuckstücke mit. Das
Bochumer Fachkommissariat für Wohnungsdelikte (KK 14) hat die
Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234 /
909-4143 um Zeugenhinweise.

Witten: Sechs Grabstätten beschädigt – Zeugen gesucht
Witten – Am gestrigen 18. August wurde eine
Streifenwagenbesatzung zu dem an der Pferdebachstraße 109 in Witten
gelegenen Friedhof gerufen. Dort hatten noch unbekannte Täter mehrere
Grabstätten beschädigt. Die Beamten stellten fest, dass an einer
Gruft der Grabstein umgetreten war. An fünf weiteren Gräbern hatten
die noch unbekannten Kriminellen die Holzgrabschilder aus dem Boden
gerissen. Das Wittener Kriminalkommissariat 37 bittet unter der
Rufnummer 02302 / 209-3821 um Hinweise von Zeugen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s