Der Polizeibericht am Mittwoch

+++ Angeblicher PKW-Brand in Ennepetal +++ HA: Ladendieb erwischt +++ HA: Ladendieb ließ Beute zurück +++ HA: Putzfrau bemerkt Einbruch +++ Gevelsberg – Wohnungseinbruch misslingt +++ Wetter – Polizei warnt vor Trickbetrügern +++ Wetter – Sachbeschädigung an Pkw +++ Herdecke – Polizei stoppt Autofahrer +++ Herdecke – Diebstahl scheitert +++ Fahren ohne Fahrerlaubnis – Fahrlässige Körperverletzung – Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – Bundespolizei nimmt 50-jährigen Dortmunder fest +++ Fahrraddiebstahl scheiterte am geeigneten Werkzeug – Bundespolizei nimmt Herner am Dortmunder Hauptbahnhof vorläufig fest +++ ermeintlicher Garagendachbrannt in Ennepetal +++ A 445 Fahrtrichtung Hamm Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall +++ 

Angeblicher PKW-Brand in Ennepetal
Ennepetal (ots) – Am Mittwoch den 14.08.2013, um 19:07 Uhr wurde
die Feuerwehr Ennepetal zu einem PKW-Brand in der Wilhelmstraße
alarmiert. Es stellte sich jedoch heraus, das die leichte
Rauchentwicklung von einer defekten Standheizung kam. Kein Einsatz
für die Feuerwehr, die mit 3 Leuten und einem
Hilfeleistungslöschfahrzeug vor Ort war. Der Einsatz endete um 19:24
Uhr.

HA: Ladendieb erwischt
Hagen (ots) – Auf einen erst 16-jährigen Ladendieb kommt eine
Menge Ärger zu, den sich der junge Mann selbst zuzuschreiben hat.
Am Dienstagmittag beobachtete ein Ladendetektiv den in einem
Bekleidungsgeschäft in der Volmegalerie, als er mit Schuhen, einer
Strickjacke, einem Pullover und einem T-Shirt in eine Umkleidekabine
ging. Als er wenig später herauskam, hielt er lediglich seine alten
Schuhe in den Händen und stellte sie in der Herrenabteilung. Der
Ladendetektiv nahm den jungen Mann mit ins Büro. Die zuvor entwendete
Oberbekleidung trug er zu diesem Zeitpunkt unter einem
Kapuzenpullover und gegenüber den hinzu gerufenen Polizeibeamten
räumte er den Diebstahl ein. Weiterhin hatte er nach eigenen Angaben
auch den Kapuzenpullover vor ein paar Wochen im selben Geschäft
mitgehen lassen, zusammen mit einem T-Shirt, dass nun zu Hause im
Schrank lag.
Da der junge Mann von seinem Vater in der Polizeiwache abgeholt
werden musste, konnte der Erziehungsberechtigte gleich das
Kleidungsstück mitbringen.

HA: Ladendieb ließ Beute zurück
Hagen (ots) – Kleidungsstücke im Wert von etwa 2000 Euro ließ am
Dienstagabend ein Ladendieb in der Hagener Innenstadt zurück.
Einer Mitarbeiterin eines großen Bekleidungsgeschäfts an der
Elberfelder Straße fiel gegen 19.00 Uhr ein Mann auf, der sich immer
wieder umschaute und dann mit einer großen Tragetasche mit dem Logo
des Hauses nach draußen ging. Sie nahm die Verfolgung auf, aber
offensichtlich hatte der Verdächtige Lunte gerochen. Er ließ auf den
Adolf-Nassau-Platz die Tasche neben zwei weiteren, einer Sporttasche
und einem Einkaufstrolley zurück und entfernte sich mit zusammen mit
einer Frau über die Bahnhofstraße.
Dort verlor die Zeugin das Pärchen aus den Augen, blieb bei den
Taschen und alarmierte die Polizei. Der Mann ist etwa 30 bis 40 Jahre
alt, schlank und hat kurze schwarze Haare, seine Begleiterin ist ca.
1,65 Meter groß und korpulent.
Eine erste Fahndung verlief ohne Erfolg. In den Tüten und Taschen
befanden sich unterschiedlichste Kleidungsstücke  für etwa 2000 Euro,
allesamt aus dem betroffenen Geschäft, die Etiketten bereits
abgelöst. Die Ware konnte die aufmerksame Mitarbeiterin wieder in
Empfang nehmen, die Tasche und den Trolley, die zum Abtransport der
Beute dienten, stellten die Polizeibeamten sicher.

HA: Putzfrau bemerkt Einbruch
Hagen (ots) – Am Dienstagmorgen gegen 07.00 Uhr befand sich eine
Reinigungskraft in den Räumlichkeiten einer Gaststätte an der
Hohenzollernstraße, als ihr auffiel, dass ein Fenster offen stand.
Sie informierte zunächst den Betreiber des Lokals und der bat sie,
nachzuschauen, ob der Zigarettenautomat unbeschädigt sei. Als sie
dann feststellte, dass Unbekannte den Automaten aufgebrochen hatten,
alarmierte sie die Polizei und die Beamten nahmen eine Anzeige auf.
Die Tatzeit liegt in den Stunden zwischen Mitternacht und 07.00 Uhr,
Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Polizei unter der 986
2066.

Gevelsberg – Wohnungseinbruch misslingt
Gevelsberg (ots) – Täter versucht über ein Flachdach in
Einfamilienhaus einzudringen Am 14.08.2013, gegen 00.45 Uhr, klettert
eine männliche Person über eine Garage auf das Flachdach eines
Einfamilienhauses an der Straße Nordhang. Ein Bewohner vernimmt die
Geräusche und hält Nachschau. Er beobachtet, wie der Täter vom Dach
springt und neben dem Gebäude davon läuft. Täterbeschreibung: Etwa 20
bis 30 Jahre alt, ca. 180 bis 190 cm groß, schlanke Figur, kurze rote
Haare, trägt ein schwarzes T-Shirt mit einer weißen Aufschrift auf
dem Rücken. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer
02332/9166-5000.

Wetter – Polizei warnt vor Trickbetrügern
Wetter (ots) – Geschädigte sollen für angeblich hohen Gewinn eine
Sicherheitsleistung erbringen Am 10.08.2013, gegen 15.00 Uhr, erhält
eine 65-jährige Wetteranerin einen Telefonanruf. Eine weibliche
Stimme gibt an, dass sie im Auftrag der Firma Euromillion anrufe und
ihr mitteilen wolle, dass sie einen Bargeldbetrag von mehreren
zehntausend Euro gewonnen habe. Im weiteren Verlauf wird die
Geschädigte aufgefordert sechs Paysafecards im Gesamtwert von 600
Euro als Sicherheitsleistung zu leisten. Die Geschädigte kommt der
Aufforderung nach und gibt deren Codes anschließend einem männlichen
Mittäter telefonisch weiter. Auf diese Weise kann die Geschädigte die
Transaktionen nicht mehr rückgängig machen und die 600,-Euro werden
an die Trickbetrüger ausbezahlt. Erst als der männliche Anrufer
angibt, dass sie  einen höheren Gewinn zu erwarten habe und die
Sicherheitsleistung steigern will, bemerkt die Geschädigte, dass sie
Opfer von Trickbetrügern geworden ist.

Wetter – Sachbeschädigung an Pkw
Wetter (ots) – Seitenscheibe eingeschlagen In der Zeit vom
06.08.2013, 06.00 Uhr, bis 13.08.2013, 07.00 Uhr, schlagen unbekannte
Täter auf der Straße Auf der Bleiche die Seitenscheibe eines Pkw VW
ein.

Herdecke – Polizei stoppt Autofahrer
Herdecke (ots) – Herdecke – Polizei stoppt Autofahrer
Blutprobenentnahme angeordnet und Führerschein sichergestellt Am
13.08.2013, gegen 11.35 Uhr, halten Polizeibeamte auf der Straße
Herdecker Bach in Richtung Hagen einen 40-jährigen Autofahrer aus
Herdecke an. Bei seiner Überprüfung bemerken sie Alkoholgeruch. Sie
ordnen eine Blutprobenentnahme an und stellen den Führerschein
sicher.

Herdecke – Diebstahl scheitert
Herdecke (ots) – Täter kehrt erneut in Geschäft zurück  und
versucht Kasse zu öffnen Am 13.08.2013, gegen 16.35 Uhr, hält sich
eine männliche Person in einem Sanitätshaus an der Hauptstraße auf.
Sie befragt die Angestellte nach einem Rollator. Anschließend
verlässt die Person, ohne etwas gekauft zu haben, das Geschäft.
Während sich die Angestellte in den hinteren Bereich begibt, betritt
der angebliche Kunde fünf Minuten später erneut den Verkaufsraum und
macht sich an der geschlossene Registrierkasse zu schaffen. Bei
seinem Vorhaben wird der Täter von der zurückkehrenden Angestellten
überrascht. Als sie ihn anspricht, läuft er ohne Beute aus dem
Geschäft und flüchtet zu Fuß in Richtung Mühlencenter.
Täterbeschreibung: Etwa 20 bis 25 Jahre alt, ca. 180 bis 185 cm groß,
dunkle Hautfarbe, schlanke sportliche Figur, kurze dunkle Haare,
spricht die deutsche Sprache ohne Akzent, trägt ein helles
Trägershirt, eine helle Basketballhose, helle Leinenschuhe und führt
einen dunklen Rucksack mit sich. Die Polizei bittet um Hinweise unter
der Telefonnummer 02335/9166-7000.

Fahren ohne Fahrerlaubnis – Fahrlässige Körperverletzung – Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – Bundespolizei nimmt 50-jährigen Dortmunder fest
Dortmund (ots) – Heute Morgen (14. August) nahmen Bundespolizisten
einen 50-jährigen Dortmunder im Hauptbahnhof fest. Bei einer
Überprüfung des Dortmunders stellten die Beamten fest, dass der Mann
per Haftbefehl gesucht wurde.
Bereits im August 2011 hatte ihn das Amtsgericht Dortmund zu einer
Geldstrafe von 1000,- Euro verurteilt. Grund für die Verurteilung war
eine fahrlässige Körperverletzung in Tateinheit mit Fahren ohne
Fahrerlaubnis und unerlaubten Entfernen vom Unfallort. Weil der Mann
die Geldstrafe nie gezahlt hatte, wurde er von der Staatsanwaltschaft
Dortmund zur Festnahme ausgeschrieben.
Auf der Wache der Bundespolizei am Dortmunder Hauptbahnhof konnte
der 50-Jährige ein Familienmitglied über seine Festnahme informieren.
Dieses zahlte später die Geldstrafe, inklusive Verwaltungskosten, in
Höhe von 1196,- Euro. Damit ersparte sie dem Dortmunder eine
Ersatzfreiheitsstrafe von 100 Tagen.
Anschließend durfte der 50-Jährige die Wache als freier Mann
verlassen.

Fahrraddiebstahl scheiterte am geeigneten Werkzeug – Bundespolizei nimmt Herner am Dortmunder Hauptbahnhof vorläufig fest
Gestern Abend versuchte ein 33-jähriger Herner mehrere Fahrräder an der Nordseite des Dortmunder Hauptbahnhofs zu entwenden. Mangels geeigneten Werkzeugs gelang ihm
sein Vorhaben nicht.
Gegen 17:10 Uhr beobachteten Zeugen den 33-Jährigen dabei, wie er
an den Schlössern mehrerer Fahrräder am Nordausgang des Hauptbahnhofs
sowie im Bereich eines Kinos hantierte und informierten daraufhin die
Bundespolizei.
Bundespolizisten ermittelten, dass der Herner mittels eines langen
Metallstücks und eines Schlüssels versucht hatte, Fahrradschlösser zu
öffnen. Die Werkzeuge wurden sichergestellt und der 33-Jährige wurde
vorläufig festgenommen.
Gegen den wegen zahlreicher Eigentums- und Diebstahlsdelikten
polizeibekannten Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schweren
Diebstahls eingeleitet.

Vermeintlicher Garagendachbrannt in Ennepetal
Ennepetal (ots) – Am  Mittwoch den 14.08.2013, um 13:04 Uhr wurde
die Feuerwehr Ennepetal zu einem Garagendachbrand in der Milsper
Straße gerufen. Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich
heraus,das ein Dachdecker ein Wespennest angezündet hatte und dieses
dann selbst gelöscht hatte. Die Feuerwehr Ennepetal, die mit drei
Fahrzeugen und 11 Leuten ausgerückt war, brauchte nicht mehr tätig
werden. Der Einsatz endete um 13:18 Uhr.

A 445 Fahrtrichtung Hamm Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten
und einem Gesamtschaden von rund 23.000 Euro kam es am gestrigen
Dienstag, den 13.08.2013, 23.24 Uhr, auf der A 445 im Bereich Ense.
Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 27-jährige
Fahrzeugführerin aus Werl  mit ihrem Pkw BMW auf dem rechten
Fahrstreifen die A 445 in Richtung Hamm. In Höhe der Anschlussstelle
Neheim  bemerkte sie, wie ein Fahrzeug an der Anschlussstelle auf die
BAB auffahren wollte und dabei offensichtlich zu schnell fuhr. Der
Pkw, ein Seat Ibiza aus Soest, geriet außer Kontrolle.
Die 27-Jährige versuchte noch zu bremsen um einen Unfall zu
vermeiden. Dennoch stießen beide Fahrzeuge zusammen. Dabei wurde die
Frau als auch der 22-jährige Fahrzeugführer aus Soest schwer
verletzt. Durch umherfliegende Trümmerteile wurden zwei nachfolgende
Fahrzeuge beschädigt. Auch die Gegenfahrbahn wurde durch diese Teile
getroffen und musste bis zur deren Beseitigung kurzzeitig gesperrt
werden. Die Sperrung der Richtungsfahrbahn Hamm wurde gegen 01.30 Uhr
aufgehoben.
Die beiden Schwerverletzten wurden zur stationären Behandlung in
Krankenhäuser eingeliefert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s