Ab heute:

Baumaßnahme an der Klosterstraße

Hagen – Der Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) beabsichtigt von heute bis 14. August im Bereich der Klosterstraße vom Kreuzungsbereich mit der Bredelle bis zur Karl-Halle-Straße die Fahrbahn neu zu asphaltieren. Die Klosterstraße muss im genannten Bauabschnitt während der Bauzeit für jeglichen Straßenverkehr gesperrt bleiben Der Straßenverkehr wird während der Bauzeit mit entsprechenden Beschilderungen umgeleitet. Der WBH bittet um Verständnis.

Kanalbauarbeiten in Hagen-Haspe

Ab heute werden in der Einmündung Büddinghardt und Tillmannstraße zwei Regenwasserfiltersysteme erstellt.In die beiden vorhandenen Regenwasserkanäle DN 300 Beton wird jeweils ein Filterschacht DN 2200 eingebaut. Das Baufeld für den Filterschacht 1 liegt vor der Verkehrsinsel östlich der Einmündung Büddinghardt und Tillmannstraße; das Baufeld des Filterschachtes 2 westlich der Einmündung auf Höhe der Bushaltestellen. Der Verkehr wird beidseitig an den Baufeldern vorbei geführt, wobei die Busbucht 2 zur Verkehrsführung mitgenutzt wird. Um die Verkehrsbeeinträchtigungen möglichst gering zu halten, werden die Arbeiten nacheinander ausgeführt und sollen bis Schulbeginn abgeschlossen sein.

Eintrittsfreie Mineralien- und Fossilienbörse

Klopfen
Foto: Stadt Hagen

Hagen – Spiel, Spaß und Spannung gibt es am 1. September von 11 bis 17 Uhr beim Fossilientag im Wasserschloss Werdringen für Groß und Klein. Besonders für Kinder gibt es vielfältige Aktionen rund um das spannende Thema Fossilien. Mit Hammer und Schutzbrille bewaffnet können 380 Millionen Jahre alte Fossilien freigelegt werden. Weitere außergewöhnliche Aktionen sind die Suche nach 50 Millionen Jahre alten Haizähnen im Sand oder das Herstellen von Fossilienabgüsse von Dinokrallen, riesigen Haizähnen und Ammoniten. Die Kinderaktionen auf den Schlosshof sind kostenlos.

Teatime mit VHS und AllerWeltHaus

Teatime AWH_b ©ble
Foto: Stadt Hagen

Hagen – Im Rahmen ihrer Sommerakademie laden die Volkshochschule Hagen und das AllerWeltHaus am Mittwoch, 21. August von 11 bis 13 Uhr zu einem Workshop in die Potthofstraße 22 ein: mit einem Film über fair gehandelten Tee, Teeprobe und Backen von englischem Teegebäck. Tee ist nach Wasser das am weitesten verbreitete Getränk: pro Sekunde werden weltweit 15.000 Tassen getrunken. Mit dem Preisverfall am Weltmarkt verschlechtern sich auch die Arbeitsbedingungen auf den Teeplantagen. Die Beschäftigten bekommen meist ein minimales Einkommen, das weit unter den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlöhnen liegt. Teatime mit VHS und AllerWeltHaus weiterlesen

Führung durch Altenhagen mit der VHS

Weltreise Altenhagen Brücke
Foto:Stadt Hagen

Hagen – Im Rahmen des Urlaubskorbs lädt die Volkshochschule Hagen am Mittwoch 21. August, von 16 bis 18.15 Uhr, zur „Weltreise Altenhagen“ mit Eckhard Jobst ein – einer Führung mit außergewöhnlichen Einblicken in einen „unbekannten“ Stadtteil. Bei einer Führung durch den Stadtteil Altenhagen, die das Kulturbüro Hagen in Zusammenarbeit mit der VHS entwickelt hat, wird die kulturelle Vielfalt dieses lebendigen Stadtteils erlebbar. Alle Interessierten sind eingeladen, die Menschen kennenzulernen, für die Altenhagen zu ihrer Heimat geworden ist und ihre Gastfreundschaft zu erleben.  Führung durch Altenhagen mit der VHS weiterlesen

Der Polizeibericht am Sonntag

+++ Wasserrohrbruch in Ennepetal +++ Lebensgefahr! – 14-jähriger kletterte auf Oberleitungsmast +++ Kirchgängerin aus Gotteshaus befreit +++ Feuerwehr Herdecke am Samstag im Einsatz +++ DO: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und zwei Verletzten +++ Kondom führte zur handfesten Auseinandersetzung +++ Dumm gelaufen – Taschendiebe ließen Passkopie und Beute am Tatort zurück +++ Dreister Diebstahlsversuch im Dortmunder Hauptbahnhof +++ DO: Rettungswagen verunfallt bei Einsatzfahrt – drei Verletzte +++ DO: Zwei Tatverdächtige nach Raub gestellt +++ Der Polizeibericht am Sonntag weiterlesen

HA: Person überlebte Sturz aus 10 Metern

Feuerwehr-Rückenschild150(12:30 Uhr) Hagen – Am Sonntagmorgen, gegen 09:10 Uhr, befand sich eine Gruppe junger Männer nach einer Feierlichkeit auf dem Heimweg. Auf dem Weg kamen die Personen an einer Eisenbahnbrücke in der Nähe der Eckeseyer Straße vorbei und entdeckten auf einem 1,5 m breiten Schutzdach unterhalb der Brücke ein Feuerzeug. Diese Konstruktion bietet Schutz vor dem Fahrdraht der darunterliegenden Gleise. Ein 29-jähriger Hagener sprang mit einer Seitwärtshocke über das Geländer, um an das Feuerzeug zu gelangen. Dabei verlor er das Gleichgewicht und stürzte ca. 10 Meter tief über das Schutzdach hinaus in das Gleisbett. HA: Person überlebte Sturz aus 10 Metern weiterlesen