ha.ge.we legt ein sehr gutes Jahresergebnis für 2012 vor

(09:22 Uhr) – Hagen/Westf. – Die kommunale Hagener Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft (ha.ge.we) hat ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2012 veröffentlicht. Die Zahlen können sich im regionalen Vergleich sehen lassen. Die Wohnungsgesellschaft stellt sich aktuell durch gezielte Bauinvestitionen für die kommenden Jahre auf. Die Sanierung und Modernisierung von bezahlbarem und qualitativem Wohnraum nahm bei der Hagener Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft (ha.ge.we) im vergangenen Jahr einen hohen Stellenwert ein. Das geht aus dem Geschäftsbericht hervor, den die Geschäftsführung und der Aufsichtsrat der Stadttochter jetzt vorlegen. So wurden annähernd 8,3 Millionen Euro in den Bestand investiert, um die Vermietbarkeit auch weiterhin zu sichern. Grundrissänderungen wurden dabei ebenso vorgenommen wie die Erneuerung von Türen, Oberböden, Bädern, Spielplätzen, Terrassen und Beeten. Ganz besonders erfreut ist Geschäftsführer Dr. Marco Boksteen über die Entwicklung beim Leerstand von Wohnungen: „Wir haben es erstmals geschafft, die Leerstandsentwicklung zu stoppen. Und das, ohne wesentliche Hausverkäufe.“ Die ha.ge.we behauptet sich insofern erfolgreich gegen den im Stadtgebiet von Hagen grundsätzlich fortschreitenden Trend der steigenden Leerstände. Auch die Fluktuationsrate (Mieterwechsel) fällt mit 8,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr (9,3) besser aus. Dies bedeutet, dass die Bewohner der ha.ge.we Wohnungen weniger oft kündigen und sich daher wohl in ihren vier Wänden fühlen.

Zukunftsorientierte Modernisierung
Insgesamt bewirtschaftet die ha.ge.we 5 245 Wohnungen in insgesamt 799 Häusern, 34 gewerbliche Einheiten und 824 Garagen mit einer Fläche von 350 854 Quadratmetern. Das entspricht etwa einer Fläche von 50 Fußballfeldern, die sich über die gesamte Stadt verteilen. Dank eines konsequenten Portfoliomanagements und einer zukunftsorientierten Modernisierung, die auf seniorengerechtes und barrierefreies Wohnen abzielt, kann die Gesellschaft bei einer stolzen Bilanzsumme von 95 Millionen Euro einen erzielten Bilanzgewinn von gut 2,4 Millionen Euro ausweisen. 2,1 Millionen Euro gehen davon in die Rückstellung.

Verwaltungsaufwand reduziert
„Das ist ein sehr gutes Jahresergebnis für unsere Wohnungsgesellschaft“, freut sich Mark Krippner, Vorsitzender des Aufsichtsrates, über den vorliegenden Bericht. Der macht darüber hinaus deutlich, dass auch die sonstigen betrieblichen Aufwendungen um rund 400 000 Euro gegenüber dem Geschäftsjahr 2011 reduziert werden konnten. Die Organisationsstruktur im Hause werde
kontinuierlich im Rahmen des Personalmanagements auf ihre Effizienz angepasst. Durch gezielte branchenspezifische Aus- und Weiterbildung verfüge die Gesellschaft über fachlich kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit entsprechender Sozialkompetenz, heißt es dazu in dem Bericht. Darüber hinaus wird das bestehende Risikomanagementsystem weiter optimiert. Anhand dieses Systems werden die Geschäftsfelder Wohnungsvermietung, Modernisierung, Instandhaltung, Neubau, Finanzplanung und Organisation überwacht.

Dank an die Belegschaft
So spricht der Aufsichtsratsvorsitzende Mark Krippner der Geschäftsführung, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der Arbeitnehmervertretung Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit und das persönliche Engagement für das Unternehmen aus.

Fakten zur ha.ge.we:
Die ha.ge.we ist Eigentümerin von 5.245 Wohnungen, 34 Gewerbeeinheiten sowie 820 Garagen und Stellplätzen in Hagen. Insgesamt managed die ha.ge.we Wohn-und Nutzflächen i.H.v. 350.000 m². Das Unternehmen ist eine städtische Tochter und beschäftigt aktuell 40 Mitarbeiter, die einen Jahresumsatz von fast 23 Mio. € erwirtschaften. Als eine der wenigen städtischen Gesellschaften erzielt die ha.ge.we jährlich Gewinne in Millionenhöhe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s