Marihuana + Speed – 29-Jähriger gab Fersengeld

Dortmund150(13:00 Uhr) Gestern Nachmittag (18. Juli) kontrollierten Bundespolizisten einen 29-jährigen im Hauptbahnhof Dortmund. Während der Kontrolle flüchtete der Mann. Er hatte allen Grund. In seiner Bauchtasche beförderte er Drogen. Gegen 15:25 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei den aus Menden (Sauerland) stammenden 29-Jährigen, weil ihn ein eigenartiger Geruch umgab. Als die Beamten die Bauchtasche des Mannes in Augenschein nahmen, entdeckten sie ein Verschlusstütchen mit Marihuana und Amphetaminen. Noch bevor die Bundespolizisten den Mann festhalten konnten, flüchtete er aus dem Hauptbahnhof in Richtung Innenstadt. Im Bereich der Kampstraße verlor der Mendener das Laufduell gegen die Beamten.  Er wurde vorläufig festgenommen und zur Wache gebracht. Zum Sachverhalt wollte der türkische Staatsangehörige sich nicht äußern. Die Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt. Gegen den Mendener wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s