Kein Urlaubsgeld für Taschendiebe

icon20136006002.png(12:30 Uhr) Bundespolizei gibt Hinweise vor Beginn der Urlaubs- und Reisezeit – Die bevorstehende Sommerferien in NRW und der damit einhergehende Urlaubsreiseverkehr im Bereich der Personenbahnhöfe, lässt auch „Langfinger“ wieder aktiv werden. Taschendiebe nutzen volle Bahnsteige und Personentunnel aus, um im Schutz der dichten Gedränge ihr Unwesen zu treiben. Erfahrungen der Bundespolizei belegen, dass in den Sommerferienmonaten die Anzahl der Taschendiebstahlsdelikte ansteigt. Deswegen wird die Bundespolizei auch in diesem Jahr zivile Taschendiebstahlsfahnder in der Ferienzeit auf den Personenbahnhöfen  des Ruhrgebiets und in den Personenzügen einsetzen.  Nützliche Informationen sind auch unter www.bundespolizei.de oder www.polizei-beratung.de zu finden.

Urlauber die mit der Bahn verreisen sollten folgende Verhaltenstipps beachten:

– Verhalten Sie sich im Gedränge größerer Menschenmengen im
Bereich der Bahnhöfe und auf den Bahnsteigen äußerst vorsichtig.
Hier sind Taschendiebe besonders aktiv.

– Tragen Sie während der Bahnfahrt Ihre Zahlungsmittel,
Ausweispapiere und Wertsachen stets direkt am Körper – möglichst
in verschließbaren Innentaschen Ihrer Kleidung oder im
Brustbeutel bzw. in einer Gürteltasche.

– Bewahrung Sie Kleidungsstücke oder Wertsachen (z.B.
Fotoapparate, Notebooks) möglichst nicht in der Nähe der
Abteiltür auf und nehmen Sie diese mit, wenn Sie das Abteil
verlassen. Bitten Sie vertrauenswürdige Fahrgäste, während Ihrer
Abwesenheit auf Ihr Gepäck zu achten.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s