Drohung führt zu Polizeieinsatz

(Foto: TV58.de)(13:20 Uhr) Die Drohungen eines 29-jährigen Hageners führten in der Nacht zu Mittwoch zu einem größeren Polizeieinsatz. Gegen 02.30 Uhr hatte der Mann einer Freundin über das Mobiltelefon mitgeteilt, dass er sich Schnittverletzungen zugeführt habe und jeden mit einem Messer angreifen würde, der sich ihm nähert. Um dem Mann, der sich in einem Mehrfamilienhaus in Wehringhausen in seiner Wohnung aufhielt, zu helfen, versuchten zunächst Polizeibeamte Kontakt mit ihm aufzunehmen. Daraufhin verschanzte sich dieser in seiner Wohnung und um eine Eigengefährdung für die Rettungskräfte auszuschließen, forderte die Einsatzleitstelle der Polizei Sondereinsatzkräfte an. Im Gespräch mit diesen besonders geschulten Beamten öffnete der 29-Jährige gegen 05.00 Uhr schließlich die Tür und konnte widerstandslos überwältigt werden. Ein Rettungswagen brachte den durch die selbstverursachte Schnitte schwer, aber nicht lebensbedrohlich Verletzten ins Krankenhaus. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s