Präsident des Umweltbundesamtes spricht über „Langfristige Energiewende“

Download (4)(14:50 Uhr) Der Präsident des Umweltbundesamtes Jochen Flasbarth am spricht Donnerstag, dem 18. Juli, um 18 Uhr in der Villa Post (vhs), Wehringhauser Straße 38, über „Langfristige Energiewende – 100 Prozent EE-Versorgung 2050“. „Beim Energieeinsparen sind wir noch nicht gut genug“, hatte Flasbarth vor kurzem in einem Interview gesagt. Zugleich  plädiert er dafür, die Energieeffizienz in den Mittelpunkt zu stellen –  etwa über strengere Standards für Elektrogeräte in Europa. Von der schwarz-gelben Regierung forderte der Chef des Bundesumweltamts zusammen mit dem früheren Umweltminister Töpfer schon vor einem Jahr, die Energiewende nicht in Frage zu stellen. Die Bedenken der Minister Rösler und Altmaier lasse er nicht gelten. Flasbarth, kommt auf Einladung des heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten René Röspel nach Hagen. Dem Forschungspolitiker ist es ein besonderes Anliegen, hochrangige Expertinnen und Experten dafür zu gewinnen, ihre aktuellen Arbeiten und Positionen in populärwissenschaftlichen Vorträgen in seinem Wahlkreis zu präsentieren und zur Diskussion zu stellen. So begann 2011 eine Vortragsreihe, die durch die Katastrophe von Fukushima ungewollt an Aktualität gewann. Der Präsident des Umweltbundesamtes wehrt sich dagegen, die Energiewende als Kostenproblem darzustellen. Wenn man die Umweltkosten mit einberechne, seien Atom- und Kohlestrom viel zu teuer. Zwar müssten
etwaige soziale Ungleichgewichte ausgeglichen werden. Jochen Flasbarth, 1962 in Duisburg-Rheinhausen geboren, war von 1992 bis 2003 hauptamtlicher Präsident des Naturschutzbundes Deutschland (NABU), danach Abteilungsleiter Naturschutz und nachhaltige Naturnutzung“ im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, bevor
er 2009 Präsident des Umweltbundesamtes wurde. Der Eintritt ist frei, René Röspel bittet Interessierte aber, sich aus organisatorischen Gründen unter Telefon 0 23 31 / 91 94 58 oder auf  seiner Homepage www.roespel.de/klima anzumelden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s