Der Polizeibericht am Donnerstag

+++ HA: Ohne Flügel in die Zelle +++ HA: Verkehrsunfall auf der Enneper Straße +++ EN: Gevelsberg – Seniorin fällt Wechselgeldtrick zum Opfer +++ Breckerfeld –  Einbruch in freistehendes Einfamilienhaus +++ Breckerfeld – Versuchter Diebstahl in Wohnung +++ EN: Herdecke – Geldbörsendiebstahl aus Kinderwagenverdeck +++ EN: Gevelsberg – Festnahme nach Schrottdiebstahl +++ HA: Fehler beim Einparken – Führerschein weg +++ 

HA: Ohne Flügel in die Zelle
Hagen – Weil er keine vier Euro für zwei Getränkeflaschen
bezahlen wollte und der Inhalt auch erst nach dem Verzehr Flügel
verleiht, endete der Mittwochnachmittag (10.07.2013) für einen
23-jährigen Hagener in einer Justizvollzugsanstalt. Als der junge
Mann einen Supermarkt in der Hagener Innenstadt verließ, löste die
Alarmanlage aus. Ein Angestellter bat ihn in sein Büro. Hier kamen
aus dem Rucksack des 23-Jährigen zwei Getränkeflaschen zum Vorschein,
die er offensichtlich nicht bezahlt hatte. Bei der Überprüfung seiner
Personalien stellten die hinzu gerufenen Polizeibeamten wenig später
fest, dass gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hagen
vorlag. Wegen einer Beleidigungsklage war vor einiger Zeit eine
Strafe in Höhe von 300,- Euro gegen ihn festgesetzt worden. Weil er
diese nicht bezahlt hatte und auch am Mittwoch nicht in der Lage war,
die geforderte Summe zu begleichen, muss er nun die nächste Zeit in
einer Justizvollzugsanstalt verbringen.

HA: Verkehrsunfall auf der Enneper Straße
Hagen – Die Fahrerin eines Opel Corsa aus dem
Ennepe-Ruhr-Kreis ist am Mittwochnachmittag (10.07.2013) bei einem
Verkehrsunfall in Hagen-Haspe leicht verletzt worden. Die 46-Jährige
war mit ihrem PKW auf der Enneper Straße in Richtung Haspe unterwegs
und wollte nach links in die Grundschötteler Straße abbiegen. Dabei
übersah sie nach eigenen Angaben den entgegen kommenden Opel Astra.
Trotz Bremsversuch und Ausweichmanöver konnte der 45-jährige Fahrer
einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Die 46-Jährige blieb mit dem
Fuß zwischen den Pedalen hängen und verletzte sich dabei leicht. Sie
wollte nach der Unfallaufnahme selbstständig einen Arzt aufsuchen. An
den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6500
Euro.

EN: Gevelsberg – Seniorin fällt Wechselgeldtrick zum Opfer
Gevelsberg – Am 10.07.2013, gegen 09.30 Uhr, wird eine
78-jährige Gevelsbergerin im Stadtgarten an der
Mittelstraße/Wasserstraße von einer männlichen Person gebeten zwei
Euro zu wechseln. Als sie in ihrer Geldbörse nachschaut, hilft ihr
der Mann bei der Suche und schlägt verschiedene Stellen in der
Geldbörse vor, an denen sie nachschauen könne. Während sie
feststellt, dass sie kein Wechselgeld besitzt, bemerkt sie den
Verlust ihres Scheingeldes von insgesamt 60,-Euro. Sie fordert den
Mann auf das Geld wieder herzugeben. Dabei verliert er den zuvor
entwendeten 50,-Euro Schein und flüchtet mit dem übrig gebliebenen
10,-Euro Schein in Richtung Mittelstraße. Die Person wird wie folgt
beschrieben: Ausländer, Ende 20, 180cm, kräftige Statur, dunkle kurze
Haare, weißes kurzärmliges Hemd, dunkle Hose. Die Polizei bittet um
Hinweise unter der Rufnummer 02332/9166-5000.

Breckerfeld –  Einbruch in freistehendes Einfamilienhaus
Breckerfeld – In der Zeit vom 09.07.2013, 22.00 Uhr, bis zum
10.07.2013, 05.00 Uhr, gelangen bisher unbekannte Täter durch
Fensterbohren an der Terrassentür in ein  freistehendes
Einfamilienhaus an der Straße Heider Kopf. Aus dem unmittelbar
angrenzenden Wohn- Essbereich entwenden sie ein Laptop, zwei
Mobiltelefone, einen Schlüsselbund und geringe Mengen Bargeld.

Breckerfeld – Versuchter Diebstahl in Wohnung
Breckerfeld – Am 10.07.2013, gegen 10.00 Uhr, klingelt eine
männliche Person an der Wohnungstür einer 98-jährigen Seniorin und
stellt sich als ein neuer Nachbar vor. Er fragt, ob die betagte Dame
Schmuck im Hause habe und Geld wechseln könne. Als sie beides
verneint, entfernt sich der Mann in unbekannte Richtung. Eine spätere
Nachschau mit ihrer Tochter ergibt, dass nichts entwendet wird. Der
Mann wir wie folgt beschrieben: ca. 20 Jahre, 170cm, kurze dunkle
Haare, braun-kariertes Hemd. Die Polizei bittet um Hinweise unter der
Rufnummer 02333/9166-4000.

EN: Herdecke – Geldbörsendiebstahl aus Kinderwagenverdeck
Herdecke – Am 10.07.2013, in der Zeit von 10.15 Uhr bis
10.40 Uhr, hält sich eine 38-jährige Frau mit ihren beiden Kindern in
einem Lebensmittelgeschäft an der Straße Westender Weg auf. Als sie
an der Kasse ihren Einkauf bezahlen will, stellt sie den Diebstahl
ihrer grün/blauen Geldbörse der Marke Fossil fest, die sich zuvor im
zusammengefalteten Verdeck des Kinderwagens befunden hat. In der
Geldbörse befinden sich Personalpapiere, diverse Karten und Bargeld.

EN: Gevelsberg – Festnahme nach Schrottdiebstahl
Gevelsberg – Am 10.07.2013, gegen 12:45 Uhr, beobachtet ein
51-jähriger Gevelsberger, wie zwei Personen Altmetall vom Sammelplatz
seiner Firma an der Brockenbergstraße entwenden. Sie laden das
Altmetall in einen weißen Opel, geschlossener Kasten, mit Wuppertaler
Kennzeichen und entfernen sich in Richtung Bremmenstraße. Das
Fahrzeug kann durch die alarmierte Polizei an der Einmündung Wittener
Str. / Sunderholz angehalten werden. Die 28  und 36 Jahre alten, in
Wuppertal gemeldeten, rumänischen Staatsbürger sind bisher z.T.
erheblich wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Sie geben
an durch die Gegend  zu fahren, um Altmetall zu sammeln. Das
Altmetall hätten sie geschenkt bekommen. Nach Abschluss der
polizeilichen Maßnahmen werden beide wieder entlassen.

HA: Fehler beim Einparken – Führerschein weg

Hagen – Ein Hagener Autofahrer musste am Mittwochnachmittag

(10.07.2013) seinen Führerschein bei der Polizei abgeben. Er hatte
bei einem Einparkmanöver in der Augustastraße ein anderes Fahrzeug
leicht touchiert. Dabei war ein Sachschaden in Höhe von ca. 300,-
Euro entstanden. Das war aber nicht der Grund für die Sicherstellung
seines Führerscheins. Vielmehr hatten die hinzu gerufenen
Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme in der Atemluft des 59-Jährigen
deutlichen Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein anschließender Test
bestätigte dies und zeigte einen vorläufigen Wert von mehr als 1,6
Promille an. In einem nahe gelegenen Krankenhaus musste sich der
Unfallverursacher einer Blutentnahme entziehen und anschließend
seinen Führerschein abgeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s