Der Polizeibericht am Montag

(Foto: TV58.de)(13:20 Uhr) Ennepetal – Verkehrsunfallflucht +++ Ennepetal – Übermüdung führt zu Verkehrsunfall mit Sachschaden +++ Hattingen – Drei Unfallfluchten +++ Sprockhövel – Pkw überschlägt sich +++ Ennepetal – Mutige 18-jährige Ersthelferin bei Verkehrsunfall mit Personenschaden +++ Schwelm – Trunkenheit im Verkehr +++ Schwelm – Trickdiebstahl in einem Nagelstudio +++ Gevelsberg – Verkehrsunfall mit Personenschaden +++ Gevelsberg – Fahrer mit frisiertem Mofa ohne Fahrerlaubnis und betrunken unterwegs +++ Gevelsberg – 2 Fahrer von Kleinkraftrad unter Drogen +++ Gevelsberger Kirmeswochenende +++ HA: Acht Liter Wodka entwendet +++ HA: Renitenter Disco-Gast +++ HA: Golffahrer bringt Zweiradfahrer zu Fall und flüchtet +++ Schwerte – Verkehrsunfall mit Verletzten – Pkw fährt auf +++ DO: PKW-Aufbrecher Dank aufmerksamen Zeugen festgenommen +++ Schwerte – Verkehrsunfall – Pkw prallt gegen Baum +++ 

Ennepetal – Verkehrsunfallflucht

Am 29.06.2013, gegen 21:00 Uhr, stellt der
45-jährige Halter eines Pkw, BMW in grau, am Fahrbahnrand der
Klutertstraße im Höhe Hausnummer 6 ab. Als er bei einem Spaziergang
am Morgen des 30.06.2013 an seinem Wagen vorbei kommt, stellt er
Beschädigungen im Bereich der Front fest. Es werden bläuliche
Lackanhaftungen im Bereich des Kühlergrills gesichert. Der
Unfallverursacher entfernte sich, ohne eine Schadensregulierung
eingeleitet zu haben. Zeugen werden gebeten Beobachtungen bei der
örtlichen Polizeidienststelle anzuzeigen, Rufnummer: 02333 – 9166
4000

Ennepetal – Übermüdung führt zu Verkehrsunfall mit Sachschaden

Am 28.06.2013, gegen 17:05 Uhr, kommt es auf der
Kölner Straße in Ennepetal zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden.
Bei dem Fahrzeug des 21-jährigen Unfallverursachers handelt es sich
um einen LKW der Marke VW. Die Kölner Straße ist in Höhe der Firma
Thuro Bauelemente vierspurig. Nach Angaben des unfallbeteiligten
54-Jährigen Fahrers eines Pkw Skoda, befindet er sich auf der rechten
Fahrspur in Richtung Gevelsberg, als ihm der LKW Fahrer auf gleicher
Spur entgegenkommt. Er habe noch versucht den jungen Fahrer durch
Hupen aufmerksam zu machen. Außerdem wechselt er auf die freie, linke
Spur. Durch das Hupen des PKW Fahrers wird der 21-jährige aufmerksam
und lenkt gegen. Trotzdem beschädigt der LKW das Fahrzeug des
54-jährigen an der rechten Seite. Keiner von beiden wird verletzt.
Der Fahrer des LKW gibt an, dass er wegen Übermüdung kurzfristig
eingeschlafen sei. Er sei durch das Hupen des Pkw Fahrers aufgeweckt
worden und habe auf seine Fahrspur zurück gelenkt. Ein Zeuge, der
hinter dem Pkw in gleicher Fahrtrichtung unterwegs ist, bestätigt die
Angaben des 54-jährigen. Es kann eindeutig ausgeschlossen werden,
dass der 21-jährige Alkohol oder Betäubungsmittel konsumiert hat.
Trotzdem wird dem LKW Fahrer die Weiterfahrt untersagt, da er auf die
eingesetzten Beamten desorientiert und übermüdet wirkte.

Hattingen – Drei Unfallfluchten

Zwischen dem 28.06. und dem 30.06.2013 kommt es
im Bereich Hattingen zu drei Unfallfluchten. Die erste Unfallflucht
ereignet sich in Niederwenigern auf dem Parkplatz des St. Elisabeth
Krankenhauses. Die 58-jährige Halterin parkt ihren Pkw Smart, gegen
05:00 Uhr und begibt sich ins Krankenhaus, wo sie arbeitet. Als sie
gegen 14:30 Uhr zurück kommt, bemerkt sie die Beschädigungen. Der
neben ihr stehende Pkw weist korrespondierende Beschädigungen auf.
Die eingesetzten Beamten stellen den Halter fest. Ein entsprechende
Anzeige wird gefertigt. Am 30.06.2013, zwischen 10:15 Uhr und 18:35
Uhr, parkt die 36-jährige Halterin in der Grünstraße Höhe Hausnummer
76 ihren weißen BMW. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurück kehrt, stellt
sie diverse Schäden auf der linken Seite fest. Der Verursacher
entfernte sich, ohne Schadenregulierende Maßnahmen getroffen zu
haben. Verkehrsunfallflucht Nummer drei ereignete sich ebenfalls am
30.06.2013. In der Nordstraße, Höhe Hausnummer 11, liegt ein
Verkehrszeichen, eingeschränktes Halteverbot, abgeknickt auf dem
Gehweg. Es können Lackabrieb und ein Reifenprofilabdruck festgestellt
werden. Nach Zeugenaussagen gab es am Abend des 29.06.2013, gegen
22:30 Uhr einen lauten Knall. In allen drei Fällen bittet die Polizei
sie Leser um Mithilfe. „Wenn Sie etwas gesehen haben, wenden Sie sich
bitte an die örtliche Polizei unter der Rufnummer: 02324 – 9166 6000

Sprockhövel – Pkw überschlägt sich

Großes Glück hat die 46-jähige Fahrerin eines
Renault Megan am 29.06.2013, gegen 10:00 Uhr, auf der Haßlinghauser
Straße in Höhe der Hausnummer 93. Aus nicht geklärten Gründen kommt
sie nach rechts von der Fahrbahn ab und stößt gegen einen Randstein,
überfährt den dortigen Rasenhang und überschlägt sich anschließend.
Der Pkw bleibt auf der linken Seite liegen. Die Fahrerin wird nur
leicht verletzt. Vor Ort wird jedoch eine Schraube im vorderen
rechten Reifen entdeckt. Ob hier die Unfallursache liegt, muss noch
geklärt werden.

Ennepetal – Mutige 18-jährige Ersthelferin bei Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 29.06.2013, kommt es gegen 01:20 Uhr, zu
einem Alleinunfall auf der Hesterberger Straße zwischen
Schweflinghausen und L 699. In einer scharfen Rechtskurve kommt der
24-jährige Fahrer eines Opel Astra nach links von der Fahrbahn ab und
prallt an einen Baum. Beide Insassen des Opel, im Fahrzeug befindet
sich noch eine 23-jährige Beifahrerin, werden in Krankenhäuser in
Hagen transportiert und verbleiben dort stationär. Nach Angaben des
Fahrers habe er im stark abschüssigen Teil der Straße bei etwa 55
h/km gebremst und die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Eine erst
18-jährige Zeugin, die die Unfallstelle passiert, leistet trotz des
strömenden Regens Erste Hilfe und lässt sich durch die widrigen
Umstände vor Ort nicht abschrecken. Später gibt sie an, dass andere
Pkw die Unfallstelle passiert haben, ohne zu helfen. Von einem Fahrer
sei sie sogar beschimpft worden, da sie die Straße nicht frei gemacht
habe.

Schwelm – Trunkenheit im Verkehr

In den frühen Morgenstunden des 29.06.2013, gegen
03:00 Uhr, fällt den eingesetzten Polizeibeamten ein langsam
fahrender Pkw Renault auf, der mit etwa 20 h/km im Bereich der
Viktoriastraße unterwegs ist. Bei der sich anschließenden Kontrolle
bemerken die Beamten die verwaschene Sprache und einen schwankenden
Gang des 36-jährigen Fahrers. Ein freiwilliger Alco-Test ergibt einen
Wert von 1,4 Promille. Eine Blutprobe wird angeordnet und der
Führerschein sichergestellt. Zudem wird der Fahrzeugschlüssel
beschlagnahmt, da der Fahrer den Eindruck erweckt, er werde seinen
Heimweg nach Recklinghausen weiter mit dem Pkw fortsetzen. Eine
entsprechende Anzeige wird gefertigt.

Schwelm – Trickdiebstahl in einem Nagelstudio

Am 29.06.2013, gegen 12:00 Uhr, betreten eine Frau
und ein Mann ein Nagelstudio in der Bahnhofstraße. Sie geben sich als
Taubstumme aus, die für eine Behindertenstiftung Unterschriften
sammeln. Die Frau hält der Geschädigten immer wieder ein Klemmbrett
vor das Gesicht und fordert sie durch Gesten auf, dort zu
unterschreiben. Dabei lenkt sie die Geschädigte gekonnt ab.
Zeitgleich begibt sich der Mann hinter die Ladentheke und entwendet
das Smartphone der Inhaberin unbemerkt aus einer Schublade. Als die
beiden das Geschäft verlassen, treffen sie sich auf der
gegenüberliegenden Straßenseite mit zwei weiteren Frauen und
unterhalten sich mit diesen. Dann entfernt sich die Gruppe. Die Frau
wird wie folgt beschrieben: ca. 20 Jahre alt, 160 cm groß, normale
Figur, dunkles langes zusammengestecktes Haar, trägt eine blaue
Jeans, südländischer Typ. Der Mann ist ebenfalls ca. 20 Jahre alt,
etwa 175 cm groß, schlank, mit einer Jeans und einem roten Basecape
bekleidet. Auch er wird mit südländischen Aussehen beschrieben.

Gevelsberg – Verkehrsunfall mit Personenschaden

Gegen 19:30 Uhr am 30.06.2013, befährt eine
63-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem Seat die Mittelstraße in
Fahrtrichtung Wittener Straße. Sie gibt an, aufgrund der vielen
Kirmesbesucher besonders langsam gefahren zu sein. Dennoch kommt es
zum Zusammenstoß, als ein 71-jähriger Mann unvermittelt auf die
Fahrbahn tritt. Der Geschädigte bestätigt, dass er relativ nah am
Gehsteigrand gelaufen sei und dann, ohne auf den rückwärtigen
Fahrzeugverkehr geachtet zu haben, die Fahrbahn betreten habe. Durch
den Außenspiegel des Pkw wird der Mann am linken Arm verletzt.
Außerdem klagt er über Kopfschmerzen und hat eine Schürfwunde auf der
Stirn. Sein linker Fuß ist geschwollen. Er wird für weitere
Untersuchungen in ein Krankenhaus in Hagen transportiert.

Gevelsberg – Fahrer mit frisiertem Mofa ohne Fahrerlaubnis und betrunken unterwegs

Am 30.06.2013, gegen 23:00 Uhr, fahren die
Polizeibeamten während ihrer Streifenfahrt hinter einem Mofa her.
Dessen Fahrer hält eine durchgängige Geschwindigkeit von etwa 50
h/km. Nach dem Anhalten nehmen die Beamten Alkohol in der Atemluft
des 23-jährigen Fahrers war. Ein freiwillig  durchgeführter Alco-Test
bestätigt dies. Zudem gibt der junge Mann an, dass er nicht im Besitz
einer gültigen Fahrerlaubnis sei und er den Distanzring entfernt
habe. Das Fahrzeug sei aber trotzdem als 25er versichert. Es wurde
entsprechend Anzeige erstattet.

Gevelsberg – 2 Fahrer von Kleinkraftrad unter Drogen

In der Nacht des 29.06.2013, werden gegen 23:30
Uhr, unabhängig voneinander, ein 16-jähriger und ein 17-jähriger
Fahrer von Kleinkrafträdern in der Wasserstraße bei einer
Standkontrolle der Polizei angehalten. Bei diesen Kontrollen fällt
den Polizeibeamten auf, dass die Pupillen der jungen Männer stark
erweitert sind. Ein freiwillig durchgeführter Alco-Test verläuft bei
beiden negativ. Daraufhin wird ein ebenfalls freiwilliger Vortest auf
Betäubungsmittel vorgenommen. Dieser fällt bei beiden positiv aus und
deutet, auch bei beiden, auf den Konsum von Amphetaminen und
Methamphetaminen hin. Es werden Blutproben angeordnet und die beiden
Fahrer der Wache Gevelsberg zugeführt. Nach Abschluss der Maßnahmen
werden sie entlassen.

Gevelsberger Kirmeswochenende

Am 28.06.2013 wird eine Jugendschutzkontrolle
auf der Gevelsberger Kirmes durchgeführt. Dabei werden etwa 30
Jugendliche kontrolliert. Ein 15-jähriger Junge wird mit Zigaretten
angetroffen. Eine Gruppe Mädchen im Alter von 16 Jahren werden mit
einem Mixgetränk mit Branntwein festgestellt. Die Zigaretten und der
Alkohol werden der Vernichtung zugeführt. Die Kirmesstreifen vom 28.
und 29.06.2013 ergeben zusammen 8 Strafanzeigen wegen
Körperverletzungsdelikten, Sachbeschädigungen und Beleidigungen.
Insgesamt wurden 23 Platzverweise ausgesprochen, 25
Identitätsfeststellungen getroffen und 21 anlassbezogene Alco-Tests
durchgeführt. Der Kirmeszug am Sonntag, 30.06.2013, bei guter
Witterung lockt etwa 75 000 Besucher nach Gevelsberg. Der Umzug
verläuft ohne besondere Vorkommnisse. Leider mussten auch in diesem
Jahr wieder Fahrzeuge an der Umleitungsstrecke abgeschleppt werden,
13 an der Zahl.

HA: Acht Liter Wodka entwendet

Das wäre bestimmt eine ordentliche Sause geworden.
Jedoch sind zwei Kunden eines Supermarktes in Hagen-Haspe am
Samstagabend aufgefallen als sie beim Verlassen des Geschäftes den
Diebstahlsalarm auslösten. Nachdem ein Angestellter des Marktes sie
daraufhin angehalten und in sein Büro gebeten hatte, mussten sie dort
ihre Rucksäcke leeren. Dabei staunten die Geschäftsmitarbeiter nicht
schlecht. Die beiden Hagener, 23 und 26 Jahre alt, förderten
Wodkaflaschen im Wert von fast 120 Euro zu Tage. Eine Polizeistreife
brachte den jüngeren der beiden zunächst zum Polizeigewahrsam, weil
er keine feste Wohnanschrift vorweisen konnte. Sein Mittäter durfte
direkt nach der Anzeigenaufnahme den Heimweg antreten. Der geplante
Umtrunk musste ausfallen.

HA: Renitenter Disco-Gast

Eine Streifenwagenbesatzung der Hagener Polizei war
am frühen Sonntagmorgen zu einer Diskothek in der Innenstadt gerufen
worden. Hier waren zwei junge Männer, 18 und 20 Jahre alt, in Streit
geraten. nachdem sie von Security Kräften getrennt worden waren, zog
der 18-Jährige ein Butterflymesser und bedrohte damit seinen
Kontrahenten. Als die Polizei eintraf und den renitenten Mann in eine
Gewahrsamszelle bringen wollte, setzte er sich vehement zur Wehr und
versuchte eine Beamtin zu beißen. Glücklicherweise wurde bei dieser
Auseinandersetzung niemand ernsthaft verletzt. Das Messer, das ihm
die Scurity bereits abgenommen hatte, stellten die Beamten sicher.
Bei einer Durchsuchung fand die Polizei in der Kleidung des
18-Jährigen auch noch eine geringfügige Menge Rauschgift. Den letzten
Rest der Nacht musste er in einer Zelle verbringen. Eine Anzeige
wegen Körperverletzung, Widerstand und Straftaten gegen das Waffen-
bzw. Betäubungsmittelgesetz wird folgen.

HA: Golffahrer bringt Zweiradfahrer zu Fall und flüchtet

Am vergangenen Freitag (28.06.2013) ist bei einem
Verkehrsunfall auf der Kölner Straße in Hagen-Haspe ein 16-jähriger
Zweiradfahrer verletzt worden. Der Verursacher ist geflüchtet. Der
16-Jährige war gegen 13.25 Uhr mit seinem Motorroller auf der Kölner
Straße in Richtung Grundschötteler Straße unterwegs. Zeitgleich
befuhren auch ein LKW und ein VW Golf die Kölner Straße nebeneinander
in die gleiche Richtung. Laut Angaben des 16-Jährigen und eines
weiteren Zeugen fuhr der Golf in einem Seitenabstand von nur wenigen
Zentimetern an dem Rollerfahrer entlang. Dadurch erschrak dieser so
sehr, dass er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und stürzte. Er
zog sich diverse Schürfwunden zu und wollte nach der Unfallaufnahme
selbstständig einen Arzt aufsuchen. Der Golf-Fahrer flüchtete vom
Unfallort. Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug bzw. Fahrer erbittet
die Hagener Polizei unter Tel.: 986 2066.

Schwerte – Verkehrsunfall mit Verletzten – Pkw fährt auf

Am Samstag (29.06.13) befuhr um 20:20 Uhr eine 35
Jährige aus Iserlohn die Hörder Straße. Sie übersah zwei Pkw, die vor
der Rotlicht zeigenden Ampelanlage Hörder Straße / Bergstraße
standen. Sie prallte mit ihrem BMW auf einen Renault und schob diesen
auf einen Audi. Der  33 Jährige Fahrer des Renault wurde leicht
verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der BMW und  der Renault waren
nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt  werden. Es entstand
Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

DO: PKW-Aufbrecher Dank aufmerksamen Zeugen festgenommen

Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass ein
PKW-Aufbrecher am 29.06.2013, gegen 00:00 Uhr, von der Polizei in der
Nähe der Gronaustraße in Dortmund festgenommen werden konnte.

Der 36-jährige Zeuge aus Dortmund hörte die Alarmanlage eines BMW
in der Gronaustraße.  Von seinem Fenster aus konnte er beobachten,
wie ein Mann etwas aus dem Innenraum des Fahrzeuges nahm und in eine
Plastiktüte steckte.

Aufgrund der detaillierten Beschreibung des Zeugen konnten die
alarmierten Polizisten der Polizeiwache Nord noch in Tatortnähe einen
33-jährigen Mann aus  Bergheim festnehmen, der noch seine Beute aus
dem BMW bei sich hatte. Der Tatverdächtige ist bereits wegen
gleichgelagerte Delikte polizeibekannt.

Der Mann wurde festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Schwerte – Verkehrsunfall – Pkw prallt gegen Baum

Am Sonntag (30.06.13) befuhr gegen 13 Uhr eine 39
Jährige aus Schwerte mit ihrem Pkw die Schützenstraße, als sie im
Bereich der Hermannstraße die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und
gegen ein Baum prallte. Beim Aufprall wurde die 39 Jährige leicht
verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw war nicht
mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand
Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s