Konzert mit einem fast vergessenen Instrument

Zu einem besonderen Konzert mit Lehrern und Schülern lädt die Max-Reger-Musikschule am Donnerstag, 4. Juli, um 20 Uhr in die Aula der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, ein. In einem abwechslungsreichen Programm wird ein Instrument vorgestellt, das nicht Jedem geläufig sein dürfte, jedoch einen besonderen musikalischen Reiz ausübt: die Viola da gamba, die Gambe. Das Instrument, das eher mit der Gitarre als mit den Streichinstrumenten verwandt ist (obwohl es gestrichen wird), ist am ehesten aus dem Weihnachtsoratorium oder dem sechsten Brandenburgischen Konzert von Johann Sebastian Bach bekannt. Olaf Tetampel, der das Instrument auf der Musikschule unterrichtet, bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Soli, Duos, Trios und Quartetten, die jeweils mit Gesang kombiniert werden. Unter den Komponisten sind unter anderem Rameau, Corette, Bernhard und Schwarzkopff. Die Mitwirkenden sind neben Olaf Tetampel, Paula und Martin Müller sowie Brigitte Meier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s