Unterbringung in Psychatrie

Dortmund150(22:30 Uhr) Am 27.6. gegen 23:00 Uhr löste ein 49 Jahre alter polnischer Staatsbürger die Verschraubung an der Gastherme in der von ihm bewohnten Wohnung im EG eines Mehrfamilienhaus in der Uhlandstrasse, das von mehreren Parteien bewohnt wird und in dem sich zur Zeit der Tat zumindest acht Personen aufhielten, die teilweise schliefen. Sodann setzte er das ausströmende Gas in Brand, wobei er den Tod der Mitbewohner zumindest billigend in Kauf nahm. Es kam zu einer Verpuffung und zu einem Brand des Gebäudes. Der alkoholkranke Beschuldigte handelte in suizidaler Absicht. Er litt zur Tatzeit unter einer mittelschweren depressiven Episode. Dies führte dazu, dass sein Steuerungsvermögen aufgehoben war. Angesichts dieses Zustands wurde durch das AG Dortmund am heutigen Tage antragsgemäß die vorläufige Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s