Betäubungsmittelkonsumenten am Hagener Hauptbahnhof

(Foto: TV58.de)(19:35 Uhr) Beamte der Bundespolizei überprüften in den späten Abendstunden (26. Juni) am Hagener Hauptbahnhof fünf Personen, im Alter von 15/17/20/21/23 Jahren. Alle Personen waren im Besitz von Betäubungsmitteln. Die Kontrollierten erweckten zunächst den Anschein bereits unter dem Einfluss von Betäubungsmittel zu stehen. Bei der Durchsuchung fanden die Einsatzkräfte bei allen Personen verbotene Substanzen. Hierbei handelte es sich um mehrere Portionseinheiten Marihuana und verschiedene Amphetamine. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Gegen den Personenkreis wurden Ermittlungsverfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln eingeleitet. Die einzig weibliche Person in dieser Gruppe war erst 15 Jahre alt. Die Mutter wurde verständigt und holte Ihre Tochter vom Revier in Hagen ab. Gegen den 17-jährigen Betäubungsmittelkonsumenten aus Wuppertaler ermitteln die Beamten zusätzlich wegen Computerbetrug. Er war zusammen mit dem 15-Jährigen Mädchen im Besitz von 310,- Euro. Nach ersten Erkenntnissen soll dieser Bargeldbetrag, ohne Wissen eines nahen Verwandten, von dessen Konto abgehoben worden sein. Nach der erforderlichen EC-Karte wird noch gesucht. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s