KINO BABYLON IM ESM

Foto: ESM
Foto: ESM

In der beliebten Reihe KINO BABYLON IM ESM präsentiert das Emil-Schumacher-Museum am Donnerstag, 27. Juni 2013 den erst im April dieses Jahres gestarteten Film über den Künstler Georg Baselitz. Das technische Medium Film widmet sich hier erneut den  handwerklichen Techniken Malerei und Bildhauerei und ermöglicht so eine neue Sicht der Dinge. Der Maler und Bildhauer Georg Baselitz gehört zu den wichtigsten Malern seiner Generation. Zum ersten Mal hat der zurückgezogen lebende Künstler seine Ateliers in Deutschland und Italien für Filmaufnahmen geöffnet. Die Regisseurin Evelyn Schels begleitet ihn über mehrere Jahre aus nächster Nähe. Sie darf in seinem Familienalbum blättern, befragt seine Ehefrau sowie seine Weggefährten und zeigt in diesem fesselnden Film die wichtigsten Stationen seines Lebens. Der Film widmet sich auch der Kindheit des Künstlers inmitten der NS-Zeit und der Jugend im Nachkriegsdeutschland. Baselitz gewährt uns einen einmaligen Einblick in das Zentrum seines künstlerischen Schaffens. Der Zuschauer darf den sensiblen Entstehungsphasen seiner Bilder und Skulpturen beiwohnen, beobachtet seine Pinselstriche, sieht ihn mal zweifelnd, dann euphorisch und entdeckt neben dem Künstler auch den Menschen Georg Baselitz. Bei diesem Film handelt es sich um ein aufmerksames, sehr privates und differenziertes Portrait über einen so genannten Jahrhundertkünstler, dessen Leben und Werk sehr mit der deutschen Geschichte verknüpft sind. Es wird auch deutlich, dass der außergewöhnliche Künstler und sein Werk nicht voneinander zu trennen sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s