Der Polizeibericht am Dienstag

(Foto: TV58.de)(11:50 Uhr) +++ Schwerte – Verkehrsunfall mit Radfahrer – Zeugen gesucht +++ DO: Motorradfahrer in Ausfahrt gestürzt – leicht verletzt +++ HA: Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen +++ HA: Kassenautomat im Parkhaus geknackt +++ HA: Einbruch in Einfamilienhaus +++ HA: Einbrecher entwenden Audi A5 +++ HA: Betrunkener Autofahrer fiel durch Wendemanöver auf +++ HA: Zeugen gesucht +++ DO: Angriff auf Busfahrer +++ DO: Verkehrsunfall mit Krankenwagen – Eine Schwer- und drei Leichtverletzte +++ Ennepetal – Zwei Verkehrsunfälle +++ Breckerfeld – Pkw beschädigt +++

Schwerte – Verkehrsunfall mit Radfahrer – Zeugen gesucht

Am Montag (24.06.2013) kam gegen 15.45 Uhr ein
unbekannter Rennradfahrer auf der Bethunestraße, im Bereich der
Karl-Gerharts-Straße, bei einem Zusammenstoß mit einem schwarzen Seat
zu Fall. Die Unfallbeteiligten trennten sich nach einem kurzen
Wortwechsel, hatten jedoch in der Aufregung ihre Personalien nicht
ausgetauscht. Der etwa 50 Jahre alte, braungebrannte Radfahrer, sowie
Zeugen des Unfalls, werden gebeten, sich mit der Polizei in Schwerte
unter der Rufnummer 02304 921 3320 oder 921 0 in Verbindung zu
setzen.

DO: Motorradfahrer in Ausfahrt gestürzt – leicht verletzt

Den Sturz mit seinem Motorrad überstand der Fahrer gestern Abend,
24.06.2013, um 17:44 Uhr, auf der A 2 in Fahrtrichtung Hannover, in
der Anschlussstelle Oelde, leicht verletzt.

Der 31-jährige Mann schilderte bei der Unfallaufnahme folgenden
Hergang: Zur Unfallzeit fuhr der Mann aus Oelde mit seinem Motorrad
auf dem Verzögerungsstreifen der Anschlussstelle Oelde. Vermutlich
aufgrund eines Fahr – oder Bremsfehlers hatte er das Motorrad nicht
mehr unter Kontrolle. Kurz vor dem Kurvenbereich blockierte sein
Hinterrad, so dass er sein Krad wieder aufrichtete und geradeaus in
den Grünbereich fuhr. Hierbei prallte der Mann mit der Maschine gegen
den Pfosten eines Verkehrsschildes. Der Fahrer stürzte zu Boden und
verletzte sich.

Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus transportiert, konnte
aber nach ambulanter Versorgung wieder entlassen werden.

HA: Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen

Ein 63-jähriger Pkw-Fahrer wollte am Montagabend
(24.06.2013) gegen 20.15 Uhr mit seinem Skoda Octavia den Parkplatz
der Fa. Kaufland in Hagen-Boele verlassen und nach rechts auf die
Freiligrathstraße abbiegen. Dabei rutschte er nach eigenen Angaben
mit dem Fuß von der Bremse und sein Fahrzeug rollte auf die
Freiligrathstraße. Hier war zu diesem Zeitpunkt ein Bus der Hagener
Straßenbahn in Richtung Boelerheide unterwegs. Trotz eines
Ausweichmanövers konnte die 45-jährige Busfahrerin einen Zusammenstoß
mit dem aus der Ausfahrt rollenden PKW nicht mehr verhindern. Bei dem
Unfall verletzte sich der 63-Jährige an der Hand, lehnte eine
ärztliche Behandlung aber zunächst ab. Zwei weitere Insassen, 7 und
31 Jahre alt, mussten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus
gebracht werden. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca.
11000 Euro.

HA: Kassenautomat im Parkhaus geknackt

Bislang unbekannte Täter haben im Verlauf des zurück
liegenden Wochenendes im Volmeparkhaus einen Kassenautomaten
aufgebrochen. Nachdem sich der oder die Täter vermutlich über ein
höher liegendes Parkdeck Zugang zum Erdgeschoss des Gebäudes
verschafft hatten, gelangten sie zu dem Automaten. Dieser war gegen
unbefugte Zugriffe mit einem Rollladen gesichert, den die Täter
kurzerhand aus den Führungsschienen heraus rissen. Anschließend
öffneten sie mit brachialer Gewalt den Kassenautomaten und leerten
die darin befindliche Geldkassette. Mit ihrer Beute flüchteten sie in
bislang unbekannte Richtung. Zeugen, die am vergangenen Wochenende
verdächtige Beobachtungen im Bereich des Parkhauses gemacht haben,
werden gebeten sich unter Tel.: 986 2066 bei der Hagener Polizei zu
melden.

HA: Einbruch in Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht von
Sonntag auf Montag (24.06.2013) in eine Doppelhaushälfte in der
Straße Im Löhenbusch in Hohenlimburg eingebrochen. Nachdem sie die
Terrassentür gewaltsam geöffnet hatten, gelangten sie in das Gebäude.
Bei der Durchsuchung der Wohnung erbeuteten sie eine Geldbörse,
persönliche Papiere und einen Computer. Bei der Anzeigenaufnahme
durch die Polizei stellte sich heraus, dass die Täter offensichtlich
auch versucht hatten, in die angrenzende Haushälfte einzudringen.
Hier ließen sie aber aus bislang nicht bekannten Gründen von ihrem
Vorhaben ab und verließen den Tatort in unbekannte Richtung. Zeugen,
die im Lauf der fraglichen Nacht verdächtige Beobachtungen im Bereich
des Tatortes gemacht haben, werden gebeten sich unter Tel.: 02331/986
2066 bei der Hagener Polizei zu melden.

HA: Einbrecher entwenden Audi A5

Nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in
Hagen-Berchum haben unbekannte Täter in der Nacht von Sonntag auf
Montag (24.06.2013)das Fahrzeug der Familie entwendet. Über die
Terrassentür waren die Einbrecher in das Haus gelangt. Während die
Bewohner schliefen, nahmen die Diebe Geldbörsen und den Autoschlüssel
für einen schwarzen Audi Sportback an sich. Damit entwendeten sie das
Fahrzeug, das neben dem Haus unter einem Carport abgestellt war. Das
amtliche Kennzeichen des PKW lautet DO – AW 2324. Das Fahrzeug hat
einen Zeitwert von ca. 39.000 Euro. Hinweise zu diesem Vorfall
erbittet die Hagener Polizei unter Tel.: 02331/986 2066.

HA: Betrunkener Autofahrer fiel durch Wendemanöver auf

Eine Streifenwagenbesatzung der Hagener Polizei
überprüfte am frühen Montagabend (24.06.2013) einen Autofahrer in
HagenEilpe. Die Beamten waren aufmerksam geworden, weil der
Fiat-Fahrer auffallend langsam in eine Seitenstraße abgebogen war.
Als er bei einem anschließenden Wendemanöver offensichtlich völlig
überfordert war, entschlossen sich die Polizisten, den Fahrer zu
überprüfen. Dabei bemerkten sie in seinem Atem deutlichen
Alkoholgeruch. Ein Alco-Test ergab einen Wert von knapp 1,4 Promille.
Der 57-Jährige musste seinen Pkw am Fahrbahnrand stehen lassen und
zur Blutprobe mit zur Wache fahren. Seinen Führerschein stellten die
Beamten sicher. Nun muss er wohl für einige Zeit öffentliche
Verkehrsmittel nutzen.

HA: Zeugen gesucht

Ein 17-jähriger Schüler ist am frühen Abend des
14.06.2013 in der Hagener Innenstadt von drei bislang unbekannten
Männern überfallen worden. Obwohl zur Tatzeit zahlreiche Passanten im
Eingangsbereich der Volmegalerie unterwegs waren, wurde der junge
Mann von drei bislang unbekannten Tätern festgehalten und geschlagen.
Dabei zog ihm einer der drei Männer die Geldbörse und das Handy aus
der Tasche. Anschließend flüchteten sie. Der Haupttäter wird wie
folgt beschrieben: 18 – 20 Jahre alt, ca. 190 cm groß, vermutlich
Deutscher, bekleidet mit schwarzem T-Shirt, blauer Kapuzenjacke und
gelber Hose. Er trug eine Baseballkappe und eine silbernen Ring im
linken Ohr. Hinweise erbittet die Hagener Polizei unter Tel.: 986
2066.

DO: Angriff auf Busfahrer

Ein Busfahrer ist von einem Unbekannten, am 19. Dezember 2012,
gegen 11:55 Uhr, in der Buslinie 420 in Dortmund-Brackel angegriffen
worden – die Polizei sucht den Unbekannten nun mit Lichtbildern.

Ein damals 52-jähriger Busfahrer fuhr mit der Linie 420 der DSW21
durch Dortmund-Brackel, als ein Unbekannter lautstark telefonierte
und letztlich belästigend schrie. Als der Busfahrer an der
Haltestelle Flughafenstraße den Mann bat auszusteigen, antwortete
dieser aggressiv mit Beleidigungen. Unvermittelt schlug er den Fahrer
mit seiner geballten Faust und flüchtete.

Der Polizei liegen nun Fahndungsfotos des Tatverdächtigen vor und
sucht den Fremden. Hinweisgeber melden dich bitte beim
Kriminaldauerdienst der Polizei, unter: 0231-132-7441.

DO: Verkehrsunfall mit Krankenwagen – Eine Schwer- und drei Leichtverletzte

Aus bisher ungeklärter Ursache prallten gestern Nacht, 24. Juni
2013, 23.25 Uhr, in Dortmund im Kreuzungsbereich der Märkischen
Straße / Saarlandstraße ein Krankentransportwagen und ein Pkw VW
frontal aufeinander.

Nach ersten Aussagen der Unfallzeugen fuhr der Fahrer des VW, ein
32-Jähriger aus Dortmund, auf der Saarlandstraße in Richtung
Märkische Straße. Von hier wollte er in die Ernst-Mehlich-Straße
fahren. Nach eigener Aussage achtete er dabei nicht auf die
Ampelanlage ( die zu diesem Zeitpunkt für dessen Fahrtrichtung nicht
im Betrieb war )  und fuhr in die Kreuzung ein. Gleichzeitig fuhr ein
Krankentransportwagen, der von der Märkischen Straße in Richtung
Innenstadt fuhr, ebenfalls in den Kreuzungsbereich ein. Zu diesem
Zeitpunkt zeigte die Ampel für den Fahrer des Krankentransportwagens,
einen 21-Jährigen aus Hagen, „Grün“.

Der Fahrer des Krankenwagens wunderte sich, dass der Fahrer des
Pkw sein Geschwindigkeit kaum verringerte. Daraufhin bremste er den
Krankenwagen stark ab und versuchte dem VW auszuweichen. Trotzdem
prallten beide Fahrzeuge frontal zusammen. Die Wucht des
Zusammenpralls schleuderte den Krankenwagen vor einen Ampelmast und
eine Laterne.

Eine 82-jährige Patientin aus dem Krankenwagen verletzte sich
schwer. Der Fahrer des Krankenwagens, sein Beifahrer und der
32-Jährige aus Hagen wurden leicht verletzt.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 10.000 Euro.

Ennepetal – Zwei Verkehrsunfälle

Beim Wenden zusammengestoßen Mofa prallt gegen
Lkw Am 24.06.2013, gegen 07.20 Uhr, kommt es bei einem Wendemanöver
einer 24-jährigen Hagenerin mit einem Pkw Seat auf der Hagener
Straße/ Wilhelmstraße zu einem Zusammenstoß mit einem in Richtung
Ennepetal fahrenden Kleintransporter Mercedes eines 43-jährigen
Hageners. Durch die Wucht des Aufpralls dreht sich der
Kleintransporter um die eigene Achse und streift die linke
Hinterseite eines am Fahrbahnrand abgestellten Pkw Mazda. Der
Gesamtschaden beträgt etwa 11.800 Euro. Am 24.06.2013, gegen 11.20
Uhr, gerät eine 47-jährige Ennepetalerin mit einem Mofa beim
Herausfahren aus einer Grundstückszufahrt an der Heilenbecker Straße
ins Rutschen. Dabei prallt das Mofa gegen einen am Fahrbahnrand
abgestellten Lkw Daimler Chrysler, mit dem zur genannten Zeit
Kanalarbeiten durchgeführt werden. Bei dem Zusammenstoß zieht sich
die Mofafahrerin eine leichte Fußverletzung zu. Der Gesamtschaden
beträgt etwa 9.300 Euro.

Breckerfeld – Pkw beschädigt

In der Zeit vom
21.06.2013, 19.00 Uhr bis 23.06.2013, 19.00 Uhr, treten unbekannte
Täter auf der Langscheider Straße den linken Außenspiegel eines Pkw
Ford ab.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s