Städtische Beratungsstelle in Helfe wird aufgelöst

Stadt150(10:08 Uhr) Hagen/Westf. – Der Standort Helfe der städtischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche wird zum 1. Juli dieses Jahres aufgegeben. Die im Rahmen der Konsolidierung vom Verwaltungsvorstand beschlossene Reduzierung von Büroflächen hat auch zur Kündigung des Mietverhältnisses mit der Arbeiterwohlfahrt für die Räume der Beratungsstelle geführt.

Die vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ziehen in das Gebäude Märkischer Ring 101 ein, in dem bisher schon die anderen Dienste des Sozialpädagogischen Zentrums untergebracht sind. Nach dreißig Jahren Beratungsarbeit vor Ort bedeutet der Umzug für die Klienten, die überwiegend aus den nördlichen Stadteilen Helfe und Boele die Beratungsstelle aufgesucht haben und für die vielen Kooperationspartner in der Nachbarschaft, Schulen, Kindertageseinrichtungen und Familienzentren, ein Abschied von „kurzen Wegen“.

Die Mitarbeiter werden jetzt ihre Erfahrungen und Kompetenzen in die Familien- und Erziehungsberatung am Märkischen Ring einbringen, dort das Angebot erweitern und auch die Zusammenarbeit mit den Einrichtungen im Norden weiter pflegen. Bereits ab dem 26. Juni sind sie an ihrem neuen Arbeitsplatz erreichbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s