Der Polizeibericht am Montag

(Foto: TV58.de)(11:10 Uhr) +++ Gevelsberg – Wartehäuschen beschädigt Jugendliche schlagen Scheibe ein und flüchten +++ Gevelsberg – Verbotswidrige Fahrübungen +++ Wetter – Diebstahl bei Radveranstaltung +++ HA: Auseinandersetzung nach feuchtfröhlichem Abend endete im Polizeigewahrsam +++ DO: Pkw-Fahrer fährt Jugendliche auf Fußgängerüberweg an und flüchtet +++ HA: Einbruch in Telekom Shop +++ HA: Mittäter geschnappt +++ HA: Trunkenheitsfahrten +++ Gevelsberg – Trickdiebstahl in Lottogeschäft +++ 10 Monate Haft für Schläger – Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl +++ Witten – Autofahrer (36) kommt von der Straße ab und fährt in geparkten PKW +++ Schwerte – Einbruch in Schwimmbad +++ Schwerte – Verkehrsunfall mit verletzter Fußgängerin +++ DO: PKW-Aufbrecher dank aufmerksamer Zeugen festgenommen +++

Gevelsberg – Wartehäuschen beschädigt Jugendliche schlagen Scheibe ein und flüchten

Am 22.06.2013, gegen 01.00 Uhr, schlägt eine
Gruppe von etwa 5 bis 6 Jugendlichen die Scheibe eines Wartehäuschens
an der Feverstraße ein. Als eine Zeugin die Täter anspricht, flüchten
die Täter in Richtung der Straße Im Himmel. (Personenbeschreibung
liegt nicht vor)

Gevelsberg – Verbotswidrige Fahrübungen

Am 22.06.2013, gegen 17.15 Uhr, führt ein
14-jähriger Gevelsberger im Beisein seines Vaters mit einem Pkw Opel
auf dem Parkplatz an der Straße Ochsenkamp verbotswidrige Fahrübungen
durch. Bei diesem Manöver verwechselt der Fahrer das Kupplungs- mit
dem Gaspedal und durchfährt mehrere Sträucher und Gebüsche. Fahrer
und Beifahrer bleiben unverletzt. Gegen den 48-jährigen
Fahrzeughalter wird eine Anzeige gefertigt.

Wetter – Diebstahl bei Radveranstaltung

Am 23.06.2013, gegen 11.45 Uhr, wird einem
Teilnehmer einer Fahrradveranstaltung auf dem Vereinsgelände an der
Straße Harkortberg ein hochwertiges schwarzes Fahrrad der Marke
Scott/Scale 900 SL entwendet. Es hat eine Bereifung von 29 Zoll und
ist vorne mit einem Kettenblatt ausgestattet.

HA: Auseinandersetzung nach feuchtfröhlichem Abend endete im Polizeigewahrsam

Zwei junge Männer, 23 und 27 Jahre alt, hatten in
der Samstagnacht zunächst miteinander gefeiert und einiges an
alkoholischen Getränken verzehrt, sich in den Morgenstunden dann aber
auf der Altenhagener Straße so sehr gestritten, dass Anwohner die
Polizei riefen. Gegen 04.15 Uhr trafen die Beamten auf die
Streithähne und da sie  keine Ruhe geben wollten, sollten beide zur
Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam eingeliefert werden.

Die Beamten wollten den beiden aggressiven Männern Handfesseln
anlegen, woraufhin der 23-Jährige förmlich ausrastete. Er beleidigte
die Polizisten, spuckte und versuchte um sich zu schlagen. Seine
Gegenwehr war so heftig, dass die Polizisten Pfefferspray einsetzen
mussten. Erst danach konnte der junge Mann in das Gewahrsam gefahren
werden. Ein Beamter hatte sich bei der Maßnahme leicht verletzt, den
23-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstand gegen
Vollstreckungsbeamte.

DO: Pkw-Fahrer fährt Jugendliche auf Fußgängerüberweg an und flüchtet

Zwei junge Mädchen aus Schwerte betraten am Sonntag, den
16.06.2013, um 21.49 Uhr, den Fußgängerüberweg am Königswall in
Dortmund,  plötzlich wurden sie von einem vorbeifahrenden Pkw
gestriffen und leicht verletzt.

Nach Angaben der beiden 14- und 16-jährigen Mädchen aus Schwerte,
überquerten sie bei Grün den Königswall in Richtung Hauptbahnhof.

Als sie die Straße betraten, näherte sich plötzlich ein blauer Pkw
dem Überweg und fuhr – vermutlich bei Rotlicht – die jungen Frauen
an. Die 14-Jährige fiel zurück, stieß gegen ihre Begleiterin, so dass
beide auf den Boden stürzten und sich leicht verletzten. Zunächst
stieg ein Mann aus dem Pkw aus, dann flüchtete er in seinem Pkw in
Richtung Osten.

Beide Mädchen schilderten, dass mehrere Passanten diesen Vorfall
beobachtet hätten. Diese Zeugen sucht die Dortmunder Polizei nun
dringend zur vollständigen Unfallaufklärung. Für Hinweise die
Polizeiwache Körne unter der Rufnummer 0231 – 132 3321 zur Verfügung.

HA: Einbruch in Telekom Shop

Ein bislang unbekannter Täter ist am frühen
Montagmorgen (24.06.2013) in die Verkaufsräume eines Telekom Shops in
der Hagener Innenstadt eingedrungen. Gegen 04.40 Uhr schlug er die
Scheibe der Eingangstür ein. Nachdem er so in die Geschäftsräume
gelangt war, riss er in Windeseile einige Handys und Tablet PC’s aus
den Sicherungshalterungen und flüchtete dann in unbekannte Richtung.
Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei handelte es sich vermutlich
um einen männlichen Täter mit heller Oberbekleidung. Bei seiner
Flucht führte er eine dunkle Umhängetasche mit. Zeugen, die zur
fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen im Bereich der Elberfelder
Straße gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel.: 986 2066 bei
der Polizei zu melden.

HA: Mittäter geschnappt

Ein Ladendetektiv bemerkte am frühen Samstagabend
zwei verdächtige Männer in einem Geschäft für Sportartikel in der
Hagener Innenstadt. Einer der beiden beobachtete offensichtlich die
Umgebung und gab seinem Mittäter entsprechende Zeichen, damit dieser
ungestört zwei Paar Sportschuhe im Wert von fast 140,- Euro an sich
nehmen konnte. Als der schließlich ein neues Paar Schuhe angezogen
und das zweite in einer Plastiktüte verstaut hatte, gab er Fersengeld
und flüchtete in Richtung Oberhagen. Offensichtlich hatte er die
richtigen Schuhe gewählt, denn es gelang dem Detektiv trotz
sofortiger Verfolgung nicht mehr, den Dieb einzuholen. Der Mittäter
hielt sich bei der Rückkehr des Detektivs immer noch im Geschäft auf.
Ihn bat er in sein Büro und übergab ihn später der Polizei. Nach
einer Nacht im Polizeigewahrsam durfte er am Sonntagmorgen den
Heimweg antreten. Die Ermittlungen gegen seinen flüchtigen Komplizen
dauern noch an.

HA: Trunkenheitsfahrten

Insgesamt fünf Autofahrer mussten im Verlauf des
Wochenendes ihren Führerschein abgeben, nachdem sie bei
Verkehrskontrollen im Stadtgebiet unter dem Einfluss von Drogen oder
Alkohol angetroffen wurden. Einer von ihnen machte am
Sonntagnachmittag besonders auf sich aufmerksam.

Durch Schlangenlinien, starkes Beschleunigen und Abbremsen sowie
dichtes Auffahren fiel er einer Zeugin auf und sie informierte die
Polizei. Die Beamten konnten wenig später den 53-jährigen
Mazda-Fahrer auf der Enneper Straße antreffen und ein Alkoholtest
zeigte einen Wert von über einem Promille.

Aufgrund des zuvor gezeigten Verhaltens stellten die Beamten
seinen Führerschein sicher und ordneten eine Blutprobe an, die
weiteren Ermittlungen dauern an.

Auf alle fünf Autofahrer kommen Punkte in Flensburg, Fahrverbote
und Geldbußen zu.

Gevelsberg – Trickdiebstahl in Lottogeschäft

Am 21.06.2013, zwischen 16.00 Uhr und 16.50
Uhr, betreten zwei männliche Personen ein Lottogeschäft an der
Mittelstraße. Während einer von ihnen die Inhaberin mit Fragen nach
Waren ablenkt, begibt sich die andere Person unbemerkt in den
angrenzenden Lagerraum und entwendet eine Tasche mit Bargeld.
Täterbeschreibung: Arabisches Aussehen, etwa 25 Jahre alt, ca. 185 cm
groß, kurze glatte schwarze Haare, trägt eine helle Jeanshose und ein
blau-weiß kariertes Hemd. Die andere Person hat ein arabisches
Aussehen, ist deutlich älter als sein Komplize, trägt eine
dunkelblaue Jeanshose, eine blaue Jacke und eine blaue Kappe. Die
Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02332/9166-5000.

10 Monate Haft für Schläger – Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

Beamte der Bundespolizei nahmen
Samstagnacht (22.Juni) einen 38-jährigen Marokkaner im Dortmunder
Hauptbahnhof fest.

Beim Abgleich seiner Daten im polizeilichen Fahndungssystem
stellte sich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Essen
mit Haftbefehl gesucht wurde.

Durch ein Urteil des Amtsgerichtes Essen, war der in Essen
wohnende Mann bereits im September 2010 zu einer Freiheitsstrafe von
10 Monaten wegen vorsätzlicher Körperverletzung und Bedrohung
verurteilt worden.

Da der 38-jährige sich bisher erfolgreich der Strafvollstreckung
entzogen hatte, konnte er nunmehr am vergangenen Samstag in die
Justizvollzugsanstalt Essen eingeliefert werden.

Witten – Autofahrer (36) kommt von der Straße ab und fährt in geparkten PKW

Am gestrigen 23.6.2013, kurz vor 18 Uhr, war ein
36-jähriger Mann aus Wetter mit seinem Auto auf der Herbeder Straße
in Witten unterwegs. Er fuhr von der Wittener Straße kommend in
Richtung Innenstadt. In der langgezogenen Linkskurve hinter der
Straße „Alter Fährweg“ verlor er aus bislang unbekannten Gründen die
Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab
und stieß hier gegen einen geparkten PKW. Aufgrund der Wucht des
Aufpralls wurde dieser mehrere Meter nach vorne geschoben. Der
Unfallfahrer wurde verletzt mit einem Rettungswagen zu einem
örtlichen Krankenhaus gebracht, welches er nach ambulanter Behandlung
wieder verlassen konnte. An den beiden Fahrzeugen entstand ein
Sachschaden von geschätzt 16.000 EUR. Die Sachbearbeiter aus dem
Bochumer Verkehrskommissariat (VK 1) haben die weiteren Ermittlungen
aufgenommen.

Schwerte – Einbruch in Schwimmbad

In der Nacht zu Montag (24.06.2013) brachen
bisher unbekannte Täter in das Büro eines Schwimmbades Am Winkelstück
ein. Als sie die eingesetzten Polizeibeamten bemerkten, flüchteten
sie vom Tatort. Nach ersten Feststellungen wurde nichts entwendet.
Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei in
Schwerte unter der Rufnummer 02303 921 3320 oder 921 0.

Schwerte – Verkehrsunfall mit verletzter Fußgängerin

Am Sonntagmittag (23.06.2013) fuhr gegen 12 Uhr
ein 91 jähriger Fahrzeugführer aus Fröndenberg auf der Schützenstraße
in Richtung Schwerte. In der Ausfahrt des Kreisverkehrs mit dem
Abzweig zum Allwetterbad wollte er der Schützenstraße weiter folgen.
Er geriet mit einem Vorderrad gegen den Bordstein und verlor danach
die Kontrolle über sein Fahrzeug. Statt zu bremsen, beschleunigte er
versehendlich seinen PKW und fuhr auf den gegenüberliegen Gehweg
direkt auf ein Ehepaar aus Schwerte zu. Der 65 jährige Mann konnte
sich mit einem Sprung zur Seite retten, seine 66 jährige Frau wurde
frontal von dem Fahrzueg erfasst. Sie wurde verletzt in ein
Krankenhaus gebracht, wo sie stationär verblieb. Der über 220 PS
starke PKW des Fröndenbergers war nicht mehr fahrbereit und musste
abgeschleppt werden.

DO: PKW-Aufbrecher dank aufmerksamer Zeugen festgenommen

Aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass ein PKW-Aufbrecher
am 24.08.2013, gegen 01:00 Uhr, von der Polizei auf der Unionstraße
in Dortmund festgenommen werden konnte.

Die beiden 48- und 53-jährigen Zeugen aus Dortmund beobachteten
den Mann, als er die Scheiben eines Sprinters einschlug und in den
Innenraum des Fahrzeuges stieg. Obwohl die Zeugen den Verdächtigen
noch bei seinem Einbruchsversuch ansprachen, ließ er sich nicht von
der Tat abhalten.

Noch am Sprinter nahmen die alarmierten Polizeibeamten einen
19-jährigen Mann aus Polen fest. In direkter Tatortnähe fanden die
Beamten zusätzlich die entwendete Beute. Der Fahrzeugbesitzer, ein
42-jähriger Dortmunder, wird sein Eigentum zurück bekommen.

Der Tatverdächtige ist festgenommen.

Die Ermittlungen dauern an.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s