OB Jörg Dehm nimmt Bauantrag der Hildegardis-Schule entgegen

Foto: Stadt Hagen
Foto: Stadt Hagen

(15:40 Uhr) Hagen/Westf. – Oberbürgermeister Jörg Dehm nahm heute (20. Juni) zusammen mit Baudezernent Thomas Grothe und Bauordnungsleiter Georg Thomys den Bauantrag für umfangreiche Um- und Neubauarbeiten an der Hildegardis Schule entgegen. Domkapitular Msgr. Joachim Göbel, Leiter der Hauptabteilung Schule und Erziehung im Erzbischöflichen Generalvikariat des Erzbistums Paderborn, freute sich zusammen mit den Schulleitern Dr. Christoph Jost und Albert Contzen und der Schulpflegschaftsvorsitzenden Ulrike Scholz sowie Architekt Prof. Ansgar Lamott und Schülersprecherin Nadine Palmowski über den damit erfolgten Startschuss für die aktive Umsetzungsphase. Einig waren sich die Anwesenden, dass die umfangreiche Sanierung, der Umbau und die Erweiterung der Hildegardis Schule städtebaulich sehr bedeutend sind. Nach der Fertigstellung wird sich die Schule zum Park hin öffnen und eine ansprechende, moderne Architektur aufweisen. Die eigentlichen Bauarbeiten sollen im Mai des kommenden Jahres beginnen und zwei bis drei Jahre andauern.

 Hinweis zum Foto: (v.li.) Nadine Palmowski, Ulrike Scholz, OB Jörg Dehm, Prof. Ansgar Lamott, Dr. Christoph Jost, Msgr. Joachim Göbel, Thomas Grothe, Albert Contzen, Georg Thomys. (Foto: Michael Kaub / Stadt Hagen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s