Feueralarm im 10. Untergeschoss – Großeinsatz im Koepchenwerk

Feuerwehr-Rückenschild150(15:25 Uhr) Herdecke – Am Mittwoch gegen 14:42 Uhr meldeten Mitarbeiter des Koepchenwerks am Herdecker Hengsteysee einen Brand im zehnten Untergeschoss des Pumpscheicherkraftwerkes. Aufgrund der besonderen Bauart des Kraftwerkes wurde darauf hin Vollalarm mit Sirene für die Feuerwehr Herdecke ausgelöst. Als der der erste Trupp unter schwerem Atemschutz das zehnte Untergeschoss erreichte, fand er jedoch keinen Brand. Vermutlich kam es zuvor durch Bauarbeiten im Bereich des Kugelschiebers zu einer Rauchentwicklung. Zusätzlich wurde gleich zu Beginn des Einsatzes ein Löschzug der Feuerwehr Wetter und ein Spezialfahrzeug der Kreisfeuerwehrzentrale aus Gevelsberg angefordert. „Dieses Fahrzeug hat besondere Atemschutzgeräte an Bord, mit denen unsere Leute bis zu vier Stunden arbeiten können. Mit unseren normalen Geräten ist nach spätestens 30 Minuten Schluss.“, berichtete ein Feuerwehrsprecher. Zudem verwies erauf die besondere Belastung der Einsatzkräfte bei den extremen Wetterbedingungen. „Da müssen wir früh große Personalreserven schaffen. Unter Atemschutz ist die Belastungsgrenze auch sehr sportlicher Menschen schnell erreicht.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s