theaterhagen: Es wird ernst (Kommentar)

Der Kommentar
Der Kommentar

(Dietmar Laatsch) – Sehr lange hat sich die Politik jetzt schon um Entscheidungen gedrückt, keinen klaren Kurs, keine Lösung für das Hagener Theater. Nun müssen langsam Fakten geschaffen werden. Spätestens in der Sitzung des Rates im Juli muss eine klare Vorgabe vorliegen. Kommt sie nun die Eigenständigkeit des Theaters, die Rechtsformänderung und wenn ja in welcher Form? Bleibt das Theater mit seinen wertvollen kulturellen Beiträgen, mit allen Sparten erhalten? Wo wird der Rotstift angesetzt? Wenn nichts getan wird, geschieht meist doch etwas. Glaubt man eingeweihten Kreisen könnte das Ballett dem Rotstift zum Opfer fallen. Das Orchester würde ebenfalls zusammen gestrichen. Sieht so ein uneingeschränktes JA zum Betrieb des Theaters aus? In der nächste Woche anstehenden Sitzung des Kultur- und Weiterbildungsausschuss muss die Katze endlich aus dem Sack gelassen werden. Vielleicht macht sich dann bei dem einen oder anderen Mitglied des Rates Katerstimmung breit. Die hat die Beschäftigten des Theaters aber schon sehr lange ergriffen. Es ist erstaunlich, die Kreativität und Spielfreude hat bislang trotzdem hervorragende Ergebnisse produziert. Es ist an der Zeit klare Signale zu setzen. Es geht um nicht weniger als um die Zukunft von engagierten Menschen die auch unter den monatelangen Hänge- und Zitterpartien alles gegeben haben. Aus dieser Verantwortung kann sich kein Ratsmitglied davonstehlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s