Radfahren in Dortmund – aber sicher!

Dortmund150(17:00 Uhr) Dortmund – Polizei berät mit Kooperationspartnern Nutzer von Pedelec und Co. – Im Rahmen des bundesweiten Aktionstages unter dem Motto „Klare Sache – Mobil ohne Auto“ am Sonntag 16. Juni in Dortmund, möchte die Direktion Verkehr des Polizeipräsidiums Dortmund, auf die Beratungsangebote hinweisen, die es auf dem Friedensplatz für Nutzer und Interessierte von Pedelecs und E-Bikes gibt. Insbesondere Reaktions – und Sehtests, sowie einen Fahrradsimulator stellt die Verkehrswacht Dortmund von 14:00 Uhr bis 18.00 Uhr zur Verfügung.

Durch einen Referenten des ADAC gibt es einen Vortrag „Senioren als Nutzer von Fahrrad und Pedelec“. In diesem Vortrag werden das Unfallrisiko von Senioren, die Grundlagen der Mobilität im Alter und die abnehmende körperliche Leistungsfähigkeit in diesem Lebensabschnitt angesprochen. Schwerpunkt dieser gemeinsamen Aktion ist es, den rechtzeitigen Übergang von aktiven Radfahrern und Nutzern eines Pedelecs oder E-Bikes anzusprechen. Ziel muss sein, potentielle Nutzer dieses neuen Trends rechtzeitig auf Nutzen und Risiken des elektrisch unterstützten Radfahrens hinzuweisen „Wir empfehlen unmittelbar an die aktive Zeit als Radfahrer, sich mit dem Übergang auf Pedelecs und E-Bikes auseinanderzusetzen. „Fahren sie Rad in Dortmund – auch elektrisch unterstützt – aber sicher!“ so der Leiter der Direktion Verkehr des Polizeipräsidiums Dortmund, Herr Günther Overbeck.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s