DLRG sucht Deutschlands beste Wasserretter

icon20136006002.png(9:40 Uhr) Auftakt der nationalen Rettungssportserie am Halterner Stausee – In dieser Jahreszeit sieht man an vielen Seen und an der Nord- und Ostsee Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer der DLRG, die Freizeit für alle am Wasser sicherer machen. Ihr Auftrag ist Leben retten. Aus dem Training für den Ernstfall hat sich eine eigene Sportart entwickelt. Der Rettungssport.  Neben dem typischen Brandungsschwimmen vergleichen sich die Sportler unter Zuhilfenahme von verschiedenen Rettungsgeräten wie dem Rescue Bord oder dem Surf Ski. Zum Einsatz kommen diese Hilfsmittel bei den verschiedensten Disziplinen. Die Königsdisziplin bildet zum Beispiel ein knallharter Triathlon aus Brandungsschwimmen, Rettungskajak- und Rettungsbrett-Rennen, welcher Oceanman und Oceanwoman genannt wird. 300 Rettungssportler haben für die Auftaktveranstaltung in Haltern gemeldet. Dies bedeutet gleichzeitig einen neuen Teilnehmerrekord. Zu den Favoriten gehören wie in den Vorjahren die Teams der DLRG Halle-Saale, Beckum, Harsewinkel,  Leipzig und die Region Uetersen. Im Einzel werden Vorjahressiegerin Julia Schatz (DLRG Halle-Saale) und Daniel Roggenland (Beckum) alles versuchen, ihre Titel zu verteidigen. Nach dem Auftakt in Haltern macht die Trophy Station in Beckum und endet mit dem  Finale in Stralsund.  Das imposante und spannende Ereignis findet am Samstag, 22. Juni, im Strandbad am Stausee in Haltern am See statt. Man kann die Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer von 8:00 bis 18:00 Uhr bei ihren Wettkämpfen beobachten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s