Behindertenbeirat widmet sich dem Thema „Gehörlose Menschen in Pflegeheimen“

(15:00 Uhr) Hagen/Westf. – In der Ratssitzung im März wurde in der Einwohnerfragestunde von einer gehörlosen Bürgerin angemerkt, dass es in Hagen kein Seniorenheim gebe, das für gehörlose Menschen geeignet sei. Der Behindertenbeirat greift nun in seiner nächsten Sitzung am 11. Juni dieses Thema auf. Gehörlose Menschen, die aufgrund ihres gesundheitlichen Zustandes in ein Seniorenheim ziehen müssen, stehen oft vor dem Problem, dass weder andere Bewohner noch das Pflegepersonal die Gebärdensprache beherrschen. Eine schriftliche Verständigung ist nur schwer möglich. Dies hat zur Folge, dass sich diese Menschen mit niemandem unterhalten können, sie vereinsamen und werden unter Umständen psychisch krank. In Nordrhein-Westfalen gibt es einige wenige Einrichtungen, die dieses Problem erkannt haben und sich um gehörlose Menschen besonders bemühen. Es gibt dort teilweise Wohngruppen speziell für gehörlose Menschen und ein Teil des Pflegepersonals ist in der Gebärdensprache geschult. Allerdings werden die Menschen dann aus ihrer gewohnten Umgebung herausgerissen und müssen in eine andere Stadt ziehen, manchmal weit weg von ihrer Familie und von ihren Freunden. Wünschenswert ist es daher, dass es in jeder größeren Stadt und in jedem Kreis ein Seniorenheim gäbe, das für gehörlose Menschen geeignet ist. Eine dieser speziellen Einrichtungen, das Minna-Sattler-Seniorenzentrum, in Dortmund, wird in der Sitzung des Behindertenbeirates vorgestellt. Die Sitzung wird von zwei Gebärdensprachdolmetschern begleitet, damit sich auch gehörlose Menschen über dieses und andere Themen im Behindertenbeirat informieren können.

Der Behindertenbeirat wird sich des Weiteren mit dem „Runden Tisch gegen häusliche Gewalt in Hagen“ beschäftigen. Die Sitzung des Behindertenbeirates findet am Dienstag, 11. Juni, um 16.30 Uhr im Sitzungsraum A.201 im Rathaus an der Volme statt. Die Sitzung ist öffentlich, Gäste sind herzlich willkommen. Meinhard Wirth, Vorsitzender des Beirates, wird bereits ab 16 Uhr vor Ort sein, und für Fragen und Wünsche der Bürger ein offenes Ohr haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s