Erzählnachmittag mit dem Kamishibai

Foto: Stadt Hagen
Foto: Stadt Hagen

Das Jahr 2013 steht im Zeichen der Gebrüder Grimm. Denn vor 200 Jahren erschienen die ersten Haus- und Volksmärchen der bekannten Märchenerzähler. Aus diesem Grund sind alle interessierten Kinder ab fünf Jahren zusammen mit ihren Eltern oder Großeltern zu einer Kamishibai-Vorführung am Freitag, 14. Juni um 16 Uhr in die Kinderbücherei auf der Springe eingeladen. Das Kamishibai stammt ursprünglich aus Japan und heißt übersetzt „Papiertheater“ und meint eine besondere Art der Erzählkunst: Mit Hilfe einer Kamishibai-Bühne (ähnlich einem Kasperletheater) und speziellen Bildkarten werden Geschichten erzählt. An diesem Nachmittag steht das Märchen „Hänsel und Gretel“ im Mittelpunkt der Vorführung. Hänsel und Gretel, im Wald allein gelassen, kommen zum Hexenhaus. Es gelingt ihnen, die böse Hexe zu überlisten und mit Reichtümern unversehrt nach Hause zurückzukehren. Im Anschluss an die Bilderbuchgeschichte haben die Kinder die Möglichkeit selber ein Bild zu malen, es dann in die Kamishibai-Bühne zu stecken, um es so den anderen anwesenden Kindern zu erläutern. Damit erweitern die Kinder ihre kreativen, sprachlichen und kommunikativen Fähigkeiten. Und weil die Kinder mit den Helden ihrer eigenen erfundenen Geschichte Angst überwinden, Böses besiegen und Gutes schaffen, hilft das Erzählen auch bei wichtigen Entwicklungsaufgaben. Die Veranstaltung dauert etwa eine Stunde, ist kostenlos und kann ohne Anmeldung wahrgenommen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s