Beko BBL Playoffs: Ganz schön eng

Beko BBL(17:50 Uhr) (DiLa) Brose Baskets vs. EWE Baskets Oldenburg 65:63 (33:33) – 6.800 (ausverkauft) Zuschauer sahen ein sehr enges erstes Finalspiel auf dem heimischen Bamberger Parkett. Dabei gelang es zunächst den Gästen aus Oldenburg kleine Akzente zu setzen und das erste Viertel mit 11:14 zu holen. Aber schon im Zweiten Viertel stand die Defens der Bamberger wie eine Eins (22:19). Mit nur 33:33, ging es in die Pause. EWE Baskets Oldenburg erwies sich im Verlauf der nächsten Viertel als ein harter Gegner. Bamberg bekam nie so etwas wie einen Lauf. Und fast wäre das Spiel 10 Sekunden vor dem Ende noch gekippt, in die Verlängerung gegangen oder gar zugunsten Oldenburgs ausgeschlagen. Ein ärgerlicher Ballverlust bescherte den Zuschauern einen Herzschlagmoment. Diese Chance vergaben die Gäste dann und die Freude über die Vorlage im Finalkrimi war ganz auf Bamberger Seite. Oldenburg zeigte aber in diesem ersten Spiel eindeutig Flagge. So locker wird es dann wohl doch nicht. Am Ende könnte dann das Heimrecht ausschlaggebend sein.
Beste Werfer Bamberg: Gavel (14 Pkt./ 1-3er), Neumann (13/0), Nachbar (9/1), Jacobsen (9/1), Goldsberry (6/2), Zirbes (6/0), Renfroe (4/0), Ogilvy (2/0), Ford (2/0), Schmidt (0/0), Tadda (0/0), Rockmann (0/0)
Beste Werfer Oldenburg: Jenkins (15 Pkt./ 1-3er), Chubb (13/0), Abdul-Hamid (10/2), Joyce (7/2), Burrell (7/0), Kramer (5/0), Wysocki (2/0), Freese (2/0), Bahiense de Mello (2/0), Smit (0/0), Smeulders (0/0)
Die Viertel im Überblick: 11:14, 22:19, 17:16, 15:14

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s