Der Polizeibericht am Donnerstag

(Foto: TV58.de)(20:30 Uhr) +++ HA: Zwei Leichtverletzte bei Unfall in Fley +++ HA: Taschendiebe in der Stadt +++ HA: Einbrecherinnen auf frischer Tat erwischt +++ Breckerfeld: Brennender Abfallbehälter war schnell gelöscht +++ DO: Dreiste Räuber erstatten auf Polizeiwache Anzeige +++ DO: Aufmerksamer Zeuge beobachtet zwei Einbrecher beim Ausbaldowern +++ HA: Einbruch in Einfamilienhaus am Schälk +++ Witten/Ölspur am Ruhrdeich führt zum Sturz eines Motorradfahrers +++ Dortmund: 86 Ecstasy-Tabletten und 40 Gramm Marihuana +++ Gevelsberg – Sportwagen kollidiert mit Fahrrad +++ Wetter – Einbruch in Wohnungsverwaltungsbüro +++ Schwerte – Verkehrsunfall mit einer verletzten Person +++ DO: Auto landet auf dem Dach – Fahrer leicht verletzt +++

HA: Zwei Leichtverletzte bei Unfall in Fley

Die beiden Insassen eines Fiats zogen sich am
Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Fley leichte
Verletzungen zu.

Gegen 16.25 Uhr befuhr ein 52-jähriger BMW-Fahrer die Straße
Wienbrauck und bog nach links in die Sauerlandstraße ein. Auf der
vorfahrtsberechtigten Sauerlandstraße befand sich zu diesem Zeitpunkt
ein 46-jähriger Fiat-Fahrer, der nicht mehr ausweichen konnte und mit
dem BMW kollidierte. Trotz der ausgelösten Airbags verletzte sich der
25-jährige Beifahrer in dem Fiat leicht, sodass er mit einem
Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht
werden musste. Auch der 46-Jährige trug leichte Blessuren davon, er
wollte nach der Unfallaufnahme selbständig einen Arzt aufsuchen.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von
etwa 8000 Euro, die beiden Fahrer kümmerten sich jeweils um den
Abtransport der Unfallautos.

HA: Taschendiebe in der Stadt

Innerhalb einer Stunde wurden am Mittwoch in der
Innenstadt drei Frauen Opfer von Taschendiebstählen. Die Geschädigten
im Alter von 26, 54 und 67 Jahren befanden sich zwischen 12.30 und
13.30 Uhr unabhängig voneinander im Bereich Friedrich-Ebert-Platz und
Elberfelder Straße in verschiedenen Geschäften. Als sie ihre
ausgewählten Waren an den Kassen bezahlen wollten, stellten sie
jeweils den Diebstahl ihrer Portemonnaies fest. Darin befanden sich
in allen drei Fällen persönliche Papiere, EC-Karten und
Bargeldbeträge zwischen 50 und 200 Euro.

Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Taschendiebstählen verdächtige
Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte unter der 986 2066.

HA: Einbrecherinnen auf frischer Tat erwischt

Ein aufmerksamer Zeuge rief am Mittwochmorgen die
Polizei zu Hilfe, nachdem er im Hausflur zwei verdächtige Personen
bemerkt hatte.

Gegen 10.20 Uhr hörte er aus seiner Erdgeschosswohnung in einem
Mehrfamilienhaus in der Roßbacher Straße Geräusche aus dem Hausflur
und er schaute durch den Türspion. Dabei sah er zwei junge Frauen,
die an seiner Tür lauschten. Da sie bemerkten, dass sich jemand in
der Wohnung aufhält, gingen sie die Treppe herauf und der Zeuge
alarmierte die Polizei. Die Beamten trafen die Frauen auf ihrem
Rückweg von der dritten in die zweite Etage an und überprüften sie.
Beide konnten sich nicht ausweisen, führten aber Einbruchswerkzeuge
und Handschuhe mit. An einer Tür in der dritten Etage befanden sich
frische Hebelspuren, allerdings gelangten die Täterinnen nicht
hinein. Sie wurden vorläufig festgenommen und an die zuständige
Dienststelle der Kriminalpolizei überstellt. Die beiden Verdächtigen
waren der deutschen Sprache nicht mächtig und im Rahmen der
erkennungsdienstlichen Maßnahmen konnten ihre Personalien ermittelt
werden. Die 15 und 17 Jahre alten Frauen haben keinen festen Wohnsitz
in der Bundesrepublik und wurden zur weiteren Abklärung ihrer
Lebensumstände der Jugendschutzstelle zugeführt. Aus dieser
Einrichtung entfernten sie sich im Laufe des Nachmittags, weitere
Ermittlungen dauern an.

Breckerfeld: Brennender Abfallbehälter war schnell gelöscht

Am Donnerstagnachmittag wurde in der Frankfurter Straße
durch die Einsatzkräfte des Löschzugs Breckerfeld der brennende Inhalt
eines Abfallbehälters mit einer Kübelspritze gelöscht.
Die wegen der Umbauarbeiten an der Feuer- und Rettungswache in der
Langscheider Straße ebenfalls alarmierte Löschgruppe aus Delle konnte
am Gerätehaus verbleiben.

Nach etwa 25 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

DO: Dreiste Räuber erstatten auf Polizeiwache Anzeige

Am Mittwoch, den 05.06.2013, um 11:00 Uhr, betrat ein – wie sich
später herausstellte – dreistes, räuberisches Trio ein Geschäft an
der Lortzingstraße.

Die zwei Frauen nahmen sich aus den Regalen Akkuschrauber, die sie
unter ihrer Kleidung versteckten. Der Mann rollte zwei Autoreifen aus
dem Geschäft, hier stutze  der Ladeninhaber und versuchte den Fremden
an seiner Flucht zu hindern. Als der 48-jährige Dortmunder hinter dem
Trio hereilte, griffen ihn die beiden Frauen  ihn an und schlugen
ihn. Ihre Beute ließen die Ertappten zurück, sie flüchteten mit einem
Pkw.

Die Fahndung der alarmierten Polizei verlief zunächst ergebnislos,
dann jedoch kam der Zufall zur Hilfe: Gegen kurz vor 13:00 Uhr
meldeten sich zwei Frauen und ein Mann in der Polizeiwache Huckarde,
um eine Anzeige zu erstatten. Die aufmerksamen Beamten erinnerten
sich an die Fahndung wegen Raubes vom frühen Mittag und nahmen die
drei vorläufig fest.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen 62-jährigen
Dortmunder und seine 33-und 39 Jahre alten Begleiterinnen.

Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

DO: Aufmerksamer Zeuge beobachtet zwei Einbrecher beim Ausbaldowern

Einem aufmerksamen Dortmunder ist es zu verdanken, dass zwei
Kroaten an der Burgholzstraße in Dortmund, am 05.06.2013, um 19:05
Uhr, von der Polizei beim Ausbaldowern von Wohnhäusern festgenommen
werden konnten.

Der 42-jährige Zeuge war zufällig auf die Unbekannten aufmerksam
geworden und alarmierte die Polizei. Die Polizeibeamten stellten die
beiden Tatverdächtigen in einem Garten der Häuser, nachdem diese ein
Gartentor aufgebrochen hatten. Es entstand geringfügiger Sachschaden.

Die beiden 32-und 39-jährigen Männer, ohne festen Wohnsitz in
Deutschland, wurden dem Polizeigewahrsam zugeführt. Beide
Tatverdächtige sind der Polizei bekannt und wegen ähnlich gelagerter
Delikte in Erscheinung getreten

Die Ermittlungen dauern an.

HA: Einbruch in Einfamilienhaus am Schälk

Unbekannte Täter sind am Mittwochvormittag in ein
Einfamilienhaus im Bereich Schälk/Schälker Landstraße in Hagen
Hohenlimburg eingebrochen. Gegen 10.45 Uhr hatte der Eigentümer als
letzter das Haus verlassen. Als seine Frau in der Mittagszeit
zurückkehrte, musste sie feststellen, dass bislang unbekannte Täter
an einer Seite des Hauses ein Fenster aufgebrochen hatten und so in
das Gebäude gelangt waren. Nachdem sie mehrere Schränke durchwühlt
und dabei zwei Einmachgläser und einen Beutel mit Kleingeld erbeutet
hatten, flüchteten sie auf dem gleichen Weg auf dem sie gekommen
waren. Zeugen, die am Mittwochvormittag im Bereich Schälk/Schälker
Landstraße verdächtige Fahrzeuge oder Personen beobachtet haben,
werden gebeten sich unter Tel.: 02331/986 2066 bei der Hagener
Polizei zu melden.

Witten/Ölspur am Ruhrdeich führt zum Sturz eines Motorradfahrers

Am frühen Morgen des heutigen 6.6.2013 fuhr ein
Reisebus durch Witten. Kurz vor 6 Uhr war er auf der Straße
Ruhrdeich, von der Wetterstraße kommend, unterwegs. Was der Busfahrer
(Wittener/56) zunächst nicht bemerkte: ein Schlauch am Motor war
geplatzt und sein Gefährt zog eine Ölspur hinter sich her. Als der
Wittener in den Kreisverkehr an der Herbeder Straße einbog, sah er im
Rückspiegel, dass Rauch aus dem Fahrzeugheck aufstieg. Der 56-Jährige
hielt den Bus kurz hinterm Kreisverkehr an, stieg aus und besah sich
den Schaden. Als er die Ölspur erblickte, rief er mit seinem Handy
Hilfe herbei. Zu spät für einen 19-jährigen Kradfahrer aus Herdecke.
Dieser bog kurze Zeit später in den Kreisverkehr ein. Auf der Ölspur
geriet er ins Rutschen und stürzte mit seinem Krad zu Boden. Dabei
verletzte er sich leicht und wollte sich selbstständig in ärztliche
Behandlung begeben. An seinem Zweirad entstand ein Schaden von
geschätzt 1.000 EUR. Die Berufsfeuerwehr Witten streute den
Gefahrenbereich mit Bindemittel umgehend großflächig ab. Die
Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat (VK 1) führen
die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

86 Ecstasy-Tabletten und 40 Gramm Marihuana

Bundespolizei nimmt 19 und 20-Jährige im Hauptbahnhof fest

Gestern Nachmittag (05.
Juni) kontrollierten Bundespolizisten zwei Männer auf einem Bahnsteig
im Dortmunder Hauptbahnhof. Bei der Kontrolle fanden Bundespolizisten
größere Mengen Betäubungsmittel. Die Männer wurden vorläufig
festgenommen.

Gegen 16:35 Uhr kontrollierten Bundespolizisten zwei Männer auf
dem Bahnsteig 2/5 im Dortmunder Hauptbahnhof. Grund der Kontrolle war
ein penetranter Marihuanageruch der die Männer umgab.

Auf Nachfrage, ob die beiden Männer Betäubungsmittel dabei haben,
verstrickten sich der 19-jährige Plettenberger und der 20-jährige
Mann aus Werne in Widersprüche. Für eine weitergehende Kontrolle
brachten die Beamten die zunehmend nervöser werdenden Männer zur
Wache am Hauptbahnhof.

Bei der Durchsuchung wurden die Bundespolizisten dann auch fündig.
Der Plettenberger war im Besitz von 86 Ecstasy-Tabletten. Bei dem
Werner fanden die Beamten 15 Konsumeinheiten Marihuana (40 Gramm).

Auf Vorhalt schwieg der 19-Jährige. Sein 20-jähriger Begleiter aus
Werne erklärte den Beamten, dass er für 200,- Euro das Marihuana in
der Nordstadt erworben habe. Nach eigenen Angaben seien die Drogen
für den Eigenkonsum vorgesehen.

Gegen die beiden Männer wurden Ermittlungsverfahren wegen
Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Gevelsberg – Sportwagen kollidiert mit Fahrrad

Radfahrer verletzt sich schwer Am 05.06.2013,
gegen 17.15 Uhr, kommt es auf der Wittener Straße / Taubenstraße zu
einem Zusammenstoß zwischen einem 10-jährigen Fahrradfahrer und einem
von der Taubenstraße kommenden weißen Sportwagen mit dem
Kennzeichenfragment EN-?? 48 oder EN-?? 84. Durch den Aufprall kommt
das Kind mit seinem Fahrzeug ins Schlingern und prallt gegen einen
Mast. Der Sportwagenfahrer setzt jedoch seine Fahrt in Richtung
Asbecker Straße fort, ohne sich weiter um den Vorfall zu kümmern. Das
Kind musste sich später mit einer Kopfverletzung zur stationären
Behandlung in ein Schwelmer Krankenhaus begeben. Die Polizei bittet
den Sportwagenfahrer bzw. Zeugen sich unter der Telefonnummer
02333/9166-4000 zu melden.

Wetter – Einbruch in Wohnungsverwaltungsbüro

Tresor aufgebrochen und Briefmarken entwendet In
der Zeit vom 04.06.2013, 20.30 Uhr, bis 05.06.2013, 08.30 Uhr,
dringen unbekannte Täter durch Aufhebeln einer rückwärtigen
Eingangstür in ein Wohnungsverwaltungsbüro an der Kaiserstraße ein.
Sie durchsuchen einen Schrank und mehrere Behältnisse. Anschließend
brechen die Täter mit vorgefundenen Werkzeugen einen Tresor auf und
entwenden  Briefmarken. Am Tatort werden Schuhabdruckspuren von zwei
unterschiedlichen Personen aufgefunden.

Schwerte – Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Am Mittwoch (05.06.13) befuhr gegen 20 Uhr eine
51 Jährige aus Schwerte mit ihrem Mitsubishi die Straße Am Kornfeld
und wollte an der Einmündung zum Wandhofer Bruch nach links in diesen
abbiegen. Dabei übersah sie einen 21 jährigen Radfahrer aus Schwerte,
der die Straße Wandhofer Bruch in Richtung Hagener Straße befuhr.
Beim Zusammenstoß verletzte sich der Radfahrer schwer und musste in
ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von
etwa 1.500 Euro.

DO: Auto landet auf dem Dach – Fahrer leicht verletzt

Leicht verletzt und schwer beschädigt: Auf dem Dach landete heute
Morgen, 06.05.2013, um 05:40 Uhr ein Pkw, nachdem der Fahrer auf der
B 1 in Fahrtrichtung Osten den Fahrstreifen gewechselt hatte, um die
Auffahrt zur B 236 nehmen zu können.

Nach Angaben des 31-jährigen Dortmunders fuhr er zur Unfallzeit
auf dem mittleren von drei Fahrstreifen der B 1 in Richtung Unna.
Kurz vor der Auffahrt zu B 236 wechselte er mit seinem Pkw VW Passat,
auf den rechten Fahrstreifen und übersah einen vor sich fahrenden
Lkw, dessen Fahrer ebenfalls nach rechts lenkte.

Der Dortmunder verriss hieraufhin das Lenkrad nach rechts und
verlor die Kontrolle über sein Auto. Der Wagen geriet auf den Gehweg
und schleuderte über eine aufsteigende Betonleitplanke in die Luft.
In der Auffahrt zu B 236 landete der Passat auf dem Dach. Der Fahrer
erlitt bei dem Unfall glücklicherweise nur leichte Verletzungen, sein
Auto hingegen wurde schwer beschädigt.

Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 3000,-
Euro.

Aufgrund des Unfalls musste die B 1 zwischen der Semerteichstraße
und der B 236 bis um 06:45 Uhr gesperrt werden. Anschließend war die
dreistreifige B 1 nur auf einem Fahrstreifen in Richtung Unna
befahrbar. Gegen 07:15 Uhr wurde der Einsatz vor Ort beendet.

Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s