Henning Venske am theaterhagen

theaterhagen(10:00 Uhr) Hagen/Westf. – „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“: Am 13. Juni 2013 ist Henning Venske, feste Größe und Instanz des deutschen Kabaretts, mit seinem neuen Programm zu Gast am theaterhagen. Henning Venske ist ein Kabarettist der alten Schule. Als solcher liest er den Mächtigen und vermeintlich Einflussreichen die Leviten. Bei seiner Abrechnung ist der gebürtige Stettiner ein Muster an Minimalismus, denn er ist sich seiner Sache und der Kunstgriffe, die es dafür braucht, sicher. Im Grunde reiht er nur Wahrheiten und belegte Zitate aneinander: Das ist sein Arbeitsmaterial, das er zu formen weiß. Unaufgeregt klärt er auf, ohne Blendwerk, aber immer noch spürbar zornig über den Irrsinn, der uns umzingelt. Venske ist authentisch, er ist einer, der sagt, was er denkt, der Sinn für Gerechtigkeit hat und mehr noch für Pointen – am liebsten eine nach der anderen.

Henning Venske kann in seinem Wirken als Schauspieler, Schriftsteller, Regisseur und Kabarettist auf eine bewegte Laufbahn zurückblicken. Um nur einige Stationen zu nennen: Zu Beginn der 1980er Jahre wurde er Chefredakteur der Satirezeitschrift Pardon; zusammen mit dem Stern-Redakteur Günter Handlögten schrieb er vier Bücher über Wirtschaftskriminalität; für die Münchner Lach- und Schießgesellschaft wirkte er als Autor und Regisseur und trat bisweilen auch mit ihr auf.
Henning Venske – Das wird man ja wohl noch sagen dürfen
13. Juni 2013, 19.30 Uhr, Großes Haus
Karten unter 02331 207-3218 oder www.theater.hagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s