Der Polizeibericht am Freitag

(Foto: TV58.de)+++ Enneptal: Unfall auf Heilenbecker Straße Fahrerin leicht verletzt – Verursacher geflüchtet +++  Ennepetal: Verkehrsunfall +++ Einbruch in Einfamilienhaus in Herdecke +++ DO: Schwerer Verkehrsunfall – Pkw überschlagen sich – Beifahrer schwer verletzt +++ Herdecke – Wohnungseinbruch in Mehrfamilienhaus +++ Herdecke – Einbruch während der Bewohner schläft +++ HA: Einbruch in Bäckerei +++ HA: Trunkenheitsunfall +++ HA: Ladendieb erwischt +++ Witten / Schmuck und Tafelbesteck entwendet +++ Schwerte- Sachbeschädigung durch Graffiti an PKW +++ DO: Überfall auf Spielhalle +++ DO: Alkohol- und Drogenkontrollen – Bilanz eines Tages +++

Enneptal: Unfall auf Heilenbecker Straße Fahrerin leicht verletzt – Verursacher geflüchtet

Am Freitag, 24.05.13 gegen 13:15 Uhr befuhr eine
20-jährige Ennepetalerin die Heilenbecker Straße in Richtung
Ennepetal. In einer Linkskurve kam ihr ein Pkw entgegen, der auf ihre
Fahrspur geriet. Die Ennepetalerin wich mit ihrem Fahrzeug nach
rechts auf und verlor die Kontrolle über ihren Fiat. Das Fahrzeug kam
ins Schleudern und blieb auf dem Dach liegen. Die Frau konnte sich
selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und wurde leicht verletzt.
Bei dem verursachenenden Fahrzeug handelte es sich um einen roten
Pkw. Dieser fuhr ohne anzuhalten weiter in Richtung Radevormwald.
Weitere Hinweise liegen nicht vor. Für die Dauer der Aufnahme wurde
der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Der Pkw
wurde durch ein Abschleppunternehmen entfernt. Insgesamt entstand
Sachschaden in Höhe von knapp 6.000 EUR.

Ennepetal: Verkehrsunfall

Am 24.05.2013 um 13:31 Uhr wurde die Feuerwehr
Ennepetal zu einem Verkehrsunfall, mit auslaufenden Betriebsmitteln,
auf der Heilenbecker Strasse gerufen. Aus zunächst ungeklärten
Gründen hat sich ein PKW überschlagen. Der anwesende Rettungsdienst
versorgte die Patientin vor Ort und transportierte die Fahrerin des
PKW in ein naheliegendes Krankenhaus. Der Pkw wurde vom
Abschleppunternehmen geborgen. Die ausgelaufenden Betriebsmittel
wurden aufgenommen und anschließend wurde die Fahrbahn mit
Bindemittel abgestumpft. Es war ein Rettungswagen, ein Rüstwagen,
sowie die Polizei eingesetzt.

Der Einsatz endete um 15:06 Uhr

Einbruch in Einfamilienhaus in Herdecke

In den Vormittagstunden am Donnerstag, 23.05.13
hebelten unbekannte Täter die Terassentür eines Einfamilienhauses Am
Ossenbrink auf. Sie durchsuchten das Haus und entwendeten Schmuck.
Die Kriminalpolizei ermittelt.

DO: Schwerer Verkehrsunfall – Pkw überschlagen sich – Beifahrer schwer verletzt

Ein schwer verletzter Beifahrer, zwei beschädigte Pkw sowie ein
beschädigter Lkw,  sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitag,
den 24.05.2013, um 07:34 Uhr, auf der A 2 in Fahrtrichtung Hannover,
zwischen der Anschlussstelle Hamm und der Anschlussstelle Hamm
Uentrop.

Zur Unfallzeit fuhr ein 29-jähriger Hamburger mit seinem Ford
Mondeo  auf dem linken Fahrstreifen der A 2 Richtung Hannover. Aus
noch nicht geklärter Ursache geriet er nach rechts in den mittleren
Fahrstreifen und stieß dort mit dem Seat einer 27-jährigen aus
Sachsen-Anhalt zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls geriet das
Auto der Frau ins Schleudern, überschlug sich und blieb in einem
Graben liegen. Der Pkw des Hamburgers prallte im weiteren Verlaufe
gegen einen Lkw und geriet dann ebenfalls ins Schleudern. Sein Ford
kam auf einer Grünfläche nach einem Überschlag zum Liegen. Der Lkw
verlor ebenfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam an einer
Leitplanke zum Stehen. Seine geladenen Sauerstoffflaschen blieben bei
dem Unfall unbeschädigt.

Der Beifahrer aus dem Seat erlitt bei dem Überschlag schwere
Verletzungen. Er musste durch einen Rettungshubschrauber einem
Krankenhaus zugeführt werden. Für die Dauer der Unfallmaßnahmen
musste die A 2 bis gegen 11.10 Uhr gesperrt werden.

Der verkehr staute sich hinter der Unterfallstelle bis auf 11
Kilometer zurück. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 15.000
Euro.

Die unfallaufnehmenden Polizeibeamten fertigten gegen 16  „Gaffer“
Anzeigen, da diese die Unfallstelle während des Vorbeifahrens mit
ihren Handys filmten.

Die Ermittlungen dauern an.

Herdecke – Wohnungseinbruch in Mehrfamilienhaus
Herdecke – In der Zeit vom 22.05.2013, 12.20 Uhr, bis zum
23.05.2013, 15.20 Uhr, gelangen bisher unbekannte Täter auf noch
nicht geklärte Art und Weise in ein Mehrfamilienhaus im Bereich Am
Herrentisch ein. Im 2.Obergeschoss öffnen sie gewaltsam die
Wohnungstür und entwenden Bargeld aus einer Geldbörse, die in einer
Schublade im Wohnzimmer liegt. Während des Einbruchs befindet sich
der schwerhörige Bewohner in der Wohnung.

Herdecke – Einbruch während der Bewohner schläft
Herdecke – Am 23.05.2013, gegen 22.55 Uhr, hebelt ein bisher
nicht bekannter Täter das Küchenfenster eines freistehenden
Einfamilienhauses an der Ruhrallee auf und gelangt so in das Objekt.
Im ersten Obergeschoss des Hauses bemerkt er den 77-jährigen Bewohner
in seinem Bett liegend und flüchtet durch die unverschlossene Haustür
in unbekannte Richtung. Dabei entwendet er die im Eingang abgelegte
Geldbörse des Geschädigten mit Bargeld, Personalpapieren und drei
Debitkarten.

HA: Einbruch in Bäckerei
Hagen (ots) – Als ein Mitarbeiter einer Bäckerei in der
Eppenhauser Straße am Freitagmorgen gegen 05.15 Uhr die Eingangstür
zu den Verkaufsräumen, öffnete stellte er fest, dass im rückwärtigen
Bereich die Terrassentür offen stand. Er verständigte die Polizei und
die Beamten sicherten augenscheinliche Aufbruchspuren durch ein
Hebelwerkzeug.
Nach ersten Ermittlungen sind Einbrecher in der zurückliegenden
Nacht eingedrungen. Sie erbeuteten die Tageseinnahmen und konnten
durch die zuvor aufgehebelte Tür in der Dunkelheit entkommen.
Zeugen, die weiterführende Hinweise im Zusammenhang mit dem
Einbruch geben können, melden sich bitte unter der 986 2066.

HA: Trunkenheitsunfall
Hagen- Gegen 22.30 Uhr hörte eine Anwohnerin der
Flensburgstraße ein Unfallgeräusch von der Straße und als sie
nachschaute, bemerkte sie frische Unfallspuren an ihrem Audi. Ein
Nachbar schilderte ihr, dass er soeben gesehen hatte, wie ein
Anwohner von Gegenüber mit einem Volkswagen beim Zurücksetzen dagegen
gefahren und anschließend in seine Wohnung gegangen sei.
Die daraufhin eingeschalteten Polizeibeamten suchten den
Fahrzeugführer auf. Der 55-Jährige räumte den Vorfall ein. Da er eine
deutliche Alkoholfahne hatte, musste er mit zur Wache, wo ihm ein
Arzt eine Blutprobe entnahm. Seinen Führerschein hielten die
Polizisten ein, der Gesamtschaden an den beiden beteiligten
Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 1300 Euro.

HA: Ladendieb erwischt
Hagen – Ein Ladendetektiv beobachtete am Donnerstagabend in
einem Supermarkt in Boele einen Kunden, der in der Drogerieabteilung
ins Regal griff und Kosmetika nicht in den Einkaufswagen, sondern in
die Jackentasche steckte.
Als der Mann schließlich ohne zu bezahlen den Kassenbereich
passierte, sprach ihn der Detektiv an und bat ihn mit ins Büro. Dort
zog er Waren im Wert von 250 Euro hervor und da er sich nicht
ausweisen konnte, verständigte der Zeuge die Polizei.
Erst nach der genauen Feststellung seiner Personalien konnte der
37-jährige Ladendieb seinen Weg fortsetzen, anstatt mit den
Kosmetikartikeln mit einer Anzeige im Gepäck.

Witten / Schmuck und Tafelbesteck entwendet

In den Mittagsstunden des 22. Mai (Mittwoch) kam es
zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Holzstraße in Witten.
Im Zeitraum zwischen 11.15 und 14.30 Uhr hebelten die Täter ein
Fenster auf, stiegen in das Gebäude ein und entwendeten Schmuck sowie
Tafelbesteck. Das ermittelnde Bochumer Fachkommissariat für
Wohnungsdelikte (KK 14) bittet unter der Rufnummer 0234 / 909-4143 um
Hinweise von Zeugen.

Schwerte- Sachbeschädigung durch Graffiti an PKW

In der Zeit von Dienstagabend (21.05.2013) bis
Donnerstagabend (23.05.2013) besprühten Unbekannte mehrere PKW, die
am Nordwall standen. Bisher wurden bei der Polizei drei Fälle
bekannt, in denen weiße Farbe entlang der Beifahrerseite aufgesprüht
wurde. Wer kann weitere Angaben machen? Hinweise bitte an die Polizei
in Schwerte unter der Rufnummer 02304 921 3320 oder 921 0.

DO: Überfall auf Spielhalle

Am 24.05.13, 00:42 Uhr, ereignete sich in Dortmund-Brackel,
Brackeler Hellweg, ein Überfall auf eine Spielhalle

Zur Tatzeit betraten zwei Männer überfallartig die Spielhalle  und
lenkten die anwesende Angestellte durch das Werfen von Gegenständen
ab. Die dadurch irritierte Angestellte bemerkte nicht, dass die Täter
Behältnisse durchwühlten und dann mit persönlichen Gegenstände der
Bediensteten zu Fuß in Richtung Flughafenstraße flüchteten. Eine
sofort durch die Polizei eingeleitete Fahndung blieb bislang ohne
Erfolg. Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben: 175 cm groß,
schlank und schwarz gekleidet. Zeugen werden gebeten, sich mit dem
Kriminaldauerdienst unter 0231/132-7441 in Verbindung zu setzen.

DO: Alkohol- und Drogenkontrollen – Bilanz eines Tages

Beamte der Autobahnpolizeiwache Kamen kontrollierten gestern,
Donnerstag, den 23. Mai 2013, in der Zeit von 12.00 bis 20.00 Uhr, im
Rahmen einer Schwerpunktkontrolle zum Thema Alkohol – und Drogen ein
Vielzahl von Verkehrsteilnehmern an der Abfahrt Kamen Zentrum.

Durch Aufklärungsfahrzeuge wurden verdächtige und auffällige
Fahrzeuge gezielt zur Kontrollstelle auf dem Parkplatz der
Autobahnpolizeiwache Kamen gelotst.

Insgesamt kontrollierten die Kollegen der Autobahnpolizei 65
Fahrzeuge. Insgesamt schrieben sie 20 Ordnungswidrigkeitenanzeigen.
In fünf Fällen mussten die Beamten wegen mangelhafter
Ladungssicherung tätig werden, neunmal fielen Fahrzeugführer wegen
des Telefonierens am Steuer auf, in sechs Fällen entdeckten sie
Verstöße gegen die Lenk -und Ruhezeiten. Gegen zwei „Gurtmuffel“
sprachen die Kontrolleure Verwarnungsgelder aus.

In fünf Fällen fielen Fahrzeugführer wegen Fahrens ohne
Fahrerlaubnis auf, so dass in diesen Fällen die Tatverdächtigen mit
Verkehrsvergehensanzeigen rechnen müssen. In einem konkreten Fall
bemerkte der Fahrer eines Audis, ein 30-Jähriger aus  Werne, die
Polizeikontrolle und hielt an, um einen schnellen Fahrerwechsel mit
seinem bisherigen Beifahrer, einem 41-Jährigen aus Bochum,
durchzuführen. Angesprochen auf dieses durchaus ungewöhnliche
Verhalten, gab der 30-Jährige an, man habe gewechselt, weil er seinen
Führerschein nicht dabei hatte. Suboptimal war in diesem Moment
jedoch, dass der „eingewechselte“ Fahrer, der 41-Jährige, aktuell
nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Zwei Fahrern wurden Blutproben, auf Grund des Verdachts des
Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss, entnommen. Ihnen wurde die
Weiterfahrt untersagt.

Auch zukünftig wird die Autobahnpolizei des Polizeipräsidiums
Dortmund derartige Kontrollen durchführen, um somit eine nachhaltige
Verhaltensänderung bei den Verkehrsteilnehmern zu erreichen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s