Abfallaufkommen in Deutschland bei 387 Millionen Tonnen

Das Abfallaufkommen in Deutschland betrug im Jahr 2011 nach vorläufigen Ergebnissen 386,7 Millionen Tonnen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ist die Abfallmenge damit gegenüber dem Vorjahr um 3,7 % angestiegen.

Über die Hälfte des Abfalls waren nach wie vor Bau- und
Abbruchabfälle mit 51,6 %, gefolgt von den übrigen Abfällen
(insbesondere aus Produktion und Gewerbe) mit 15,1 % und den
Siedlungsabfällen mit 13,0 %. Auf Sekundärabfälle, die schon einmal
in einer Anlage behandelt wurden, entfielen 11,4 % des Abfallstroms
und 9,0 % waren Abfälle aus der Gewinnung und Behandlung von
Bodenschätzen.

300,3 Millionen Tonnen aller Abfälle wurden verwertet, das
entspricht einer Verwertungsquote von 77,6 %. Die meisten Abfälle
davon wurden recycelt, also stofflich verwertet. Die Recyclingquote
bezogen auf das gesamte Abfallaufkommen lag bei 69,1 %. Nur ein
geringer Anteil kommt auf Deponien – die Ablagerungsquote beträgt nur
noch 17,5 %.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s