Der Polizeibericht am Montag

(Foto: TV58.de)(7:33 Uhr) +++ Herdecke – Verkehrsunfall mit Personenschaden +++ Wie „Bonny und Clyde“ – Bundespolizei nimmt Diebespärchen nach räuberischem Diebstahl fest +++ Wetter: Größerer Ast versperrt Fahrspur! +++ Ennepetal: Ast auf Fahrbahn +++ Hattingen: Alleinunfall, Radfahrer stürzt auf Leinpfad +++ Ennepetal: Brand eines Altpapiercontainers +++

Herdecke – Verkehrsunfall mit Personenschaden

Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der
Hengsteyseestraße: Die 45-jährige Hagenerin befuhr mit ihrem Audi die
Hengsteyseestraße aus östlicher Richtung kommend und beabsichtigt im
Kreuzungsbereich nach links in die Hagener Straße abzubiegen. Im
Kreuzungsbereich stieß sie mit dem entgegenkommenden 35-jährigen
Skodafahrer zusammen, der geradeaus über die Kreuzung hinweg fahren
wollte. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Skodafahrer aus Hagen
am Unterarm und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus
gebracht. Bei der Kollision entstand zudem erheblicher Sachschaden.

Der Kreuzungsbereich musste für den Zeitraum der Unfallaufnahme
gesperrt werden.

Wie „Bonny und Clyde“ –

Bundespolizei nimmt Diebespärchen nach räuberischem Diebstahl fest

Gestern Mittag (19. Mai) kam es in
der Bahnhofsbuchhandlung des Gelsenkirchener Hauptbahnhofs zu einem
räuberischen Diebstahl, in dessen Verlauf ein Ladendetektiv zu Boden
gestoßen wurde. Bundespolizisten konnten das Diebespärchen in einem
abfahrbereiten Zug vorläufig festnehmen.

Gegen 13:00 Uhr betrat eine 37-jährige Frau aus Essen die
Bahnhofsbuchhandlung und entwendete mehrere Zeitschriften. Dabei
wurde sie durch einen Ladendetektiv beobachtet. Dieser sprach die
Essenerin auf den Diebstahl an und forderte sie auf, ihn in das Büro
zu begleiten. Dies sah die Frau jedoch anders, stieß den Detektiv von
sich und versuchte aus dem Geschäft zu flüchten. Der Detektiv konnte
die 37-Jährige jedoch festhalten.

Zur Überraschung des Ladendetektivs kam plötzlich der 28-jährige
Begleiter der Frau, welcher vor dem Geschäft gewartet hatte, in die
Buchhandlung. Der ebenfalls aus Essen stammende Mann schlug auf den
Ladendetektiv ein und stieß ihn zu Boden. Anschließend flüchteten die
beiden aus dem Geschäft. Alarmierte Bundespolizisten konnten das
Pärchen in einem abfahrbereiten Zug in Richtung Duisburg vorläufig
festnehmen.

Bei einer Durchsuchung der beiden Essener konnten dann auch die
zuvor entwendeten Zeitschriften sichergestellt werden. Im Rahmen von
Ermittlungen stellte sich heraus, dass gegen den 28-jährigen Essener
bereits ein Hausverbot für die Buchhandlung bestand.

Gegen die mit 1,1 Promille alkoholisierte 37-Jährige wurde ein
Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet. Gegen
ihren 28-jährigen Begleiter wurden Ermittlungsverfahren wegen
Hausfriedensbruch, Körperverletzung und Beihilfe zum räuberischen
Diebstahl eingeleitet.

Wetter: Größerer Ast versperrt Fahrspur!

Heute Morgen um 07:21 Uhr wurde der Löschzug
Alt-Wetter zu einem umgestürzten Baum auf der Kaiserstraße in Höhe
der Serpentinen Fahrtrichtung Herdecke alarmiert.

Vor Ort wurde festgestellt, dass ein größerer Ast eine Fahrspur
versperrte. Der Ast wurde mit einer Motorsäge zerkleinert und
beiseite geräumt.

Anschließend wurde die Straße  gereinigt und der Einsatz war dann
für die 9 ehrenamtlichen Kräfte um 08:00 Uhr beendet.

Ennepetal: Ast auf Fahrbahn

Am 20.05.2013 um 08:23 Uhr musste die Feuerwehr
Ennepetal zur Landstraße 699 ausrücken. Dort lag in Höhe Ahlhausen
ein Ast auf der Fahrbahn. Die drei mit dem
Hilfeleistungslöschfahrzeug ausgerückten Einsatzkräfte zerteilten den
Ast mit einer Bügelsäge und legten ihn am Fahrbahnrand ab. Für die
Feuerwehr war der Einsatz um 08:37 Uhr beendet.

Hattingen: Alleinunfall, Radfahrer stürzt auf Leinpfad

Am 19.05.2013, gegen 17:50 Uhr, befährt ein 26
jähriger Essener mit seinem Rad den Leinpfad von Hattingen in
Richtung Essen. Im Bereich einer 90° Kurve verbremst er sich und
stürzt. Der Radfahrer kommt mit Verdacht auf eine Armfraktur in ein
Krankenhaus.

Ennepetal: Brand eines Altpapiercontainers

Heute um 03:47 Uhr musste die Feuerwehr
Ennepetal in die Wilhelmshöher Straße ausrücken. Dort brannte ein
Altpapiercontainer. Die 4 mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug
ausgerückten Einsatzkräfte löschten den Container mit einem
Schnellangriffsrohr und circa 300 Litern Wasser ab. Anschließend
wurde eine Decke aus Mittelschaum aufgebracht. Für die Feuerwehr
Ennepetal war der Einsatz um 04:23 Uhr beendet.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s