Frauenfußball: VfL Wolfsburg holt das Double

icon20136006002.png(19:01 Uhr) (Dietmar Laatsch) Nachdem der VfL Wolfsburg sich schon den Meistertitel erspielen konnte, wurde die bislang erfolgreichste Saison in der Vereinsgeschichte heute in Köln mit dem Sieg im DFB-Pokal gekrönt. 3:2 hieß es nach 90 Minuten über den 1. FFC Turbine Potsdam. Eine fantastische erste Hälfte legte den Grundstein. Aber bis zur 45. Minute mussten die Zuschauer schon warten. Dann traf Martina Müller zum 1:0-Halbzeitstand. Die zweiten 45 Minuten begannen dann wieder turbulent. Wieder Martina Müller mit dem 2:0 in der 52. Minute. Conny Pohler legte in der 55. Minute nach und machte das 3:0 für die Wölfinnen. Aber Potsdam war jetzt ebenfalls hellwach und so war Lisa Evans in der 59. Minute mit dem 1:3 zur Stelle. Ein Elfmeter machte es dann noch einmal spannend. Yuki Ogimi nutzte diese Chance zum 2:3 für Potsdam. Aber Wolfsburg brachte das Ergebnis dann, auch mit Glück, über die Zeit. Jetzt wird in Wolfsburg etwas gefeiert, aber ein mögliches Triple ist in Sicht. Es geht nach London (Stanford Brigde) zum Championsleaque-Finale gegen Olympique Lyon. Alles scheint möglich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s