DO: Ausgebüchst – Verfolgung – Teenie-Spritztour endet glimpflich

Dortmund150(12:26 Uhr) Ende einer Verfolgungsfahrt in Sackgasse – so hatte sich das der Fahrer eines Kleinwagens auch nicht vorgestellt, als er sich den Anhaltezeichen der Polizei gestern Abend, 16.05.2013, auf der Rauschenbuschstraße in Dortmund-Wickede widersetzte und flüchtete. Gegen kurz nach 23:00 Uhr waren die Polizeibeamten auf einen unbeleuchteten Kleinwagen aufmerksam geworden, der vom Steinwertweg in die Rauschenbuschstraße einbog und dabei die geltende „Rechts vor Links“ Regelung nicht beachtete. Um den Ford Fiesta anzuhalten und den Fahrer kontrollieren zu können, gaben die Polizisten Anhaltesignale – diese wurden jedoch konsequent ignoriert. Die anschließende Verfolgungsfahrt führte die Beamten über den Pleckenbrinck, den Wickeder Hellweg, die Wickeder Straße und die Husener Straße bis zum Ortseingang Kamen – Methler. Hier weiter über die Lortzingstraße, Einsteinstraße, Germaniastraße, In der Kaiserau, Einsteinstraße und endete schließlich in der Sackgasse Lindenallee.
Bei seinem Fluchtversuch beging der Fahrer zahlreiche Verkehrsverstöße und gefährdete den Straßenverkehr, unter anderem durch das Missachten von Stoppschildern, von roten Ampeln, Rechts-vor-Links-Regel, Fahren in den Gegenverkehr und das Überfahren eines Bahnübergangs bei gelbem Blinklicht. Die Geschwindigkeit des Fiesta lag im Bereich der Wickeder Straße bei rund 140 km/h – erlaubt sind hier 50 und an einer Engstelle sogar nur 30! Als der Kleinwagen in der Sackgasse angehalten wurde, konnten die Polizeibeamten den Fahrer aus dem Auto holen und sie staunten nicht schlecht: Bei dem Fahrer handelt es sich um einen 14-jährigen Dortmunder, der natürlich nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Nach eigenen Angaben hatte sich der Junge den Autoschlüssel vom Nachtschrank seiner schlafenden Mutter genommen, die Wohnung unbemerkt verlassen und sich auf die Spritztour begeben…..und dies auch nicht zum ersten Mal! Die Mutter wurde verständigt, sie holte ihren Sohn kurz darauf an der Wache ab. Aber nicht nur gegen den polizeilich bekannten Jungen wurden die Ermittlungen aufgenommen, auch die Mutter erhielt eine Anzeige wegen des „Anordnen oder Zulassens des Führens eines Kraftfahrzeuges ohne Fahrerlaubnis“.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s