Patientenforum im Ev. Krankenhaus Haspe

(11:12 Uhr) Hagen/Westf. – „Kollagenosen – Folge eines überaktiven Immunsystems“ heißt der nächste Vortrag, zu dem das Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe alle Interessierten einlädt. Am Dienstag, 21. Mai, um 18.00 Uhr, informiert Privatdozent Dr. Martin Meyer, Chefarzt der Rheumaklinik, über diese rheumatische Erkrankung. Kollagenosen sind eine Gruppe von Autoimmunerkrankungen, bei denen das Immunsystem irrtümlich körpereigene Zellen angreift. Frauen erkranken wesentlich häufiger als Männer an einer Kollagenose. Die Erkrankungen treten meist im mittleren Lebensalter auf. Je nach Erkrankung (Systemischer Lupus erythematodes, Sjögren-Syndrom, Polymyositis, Sklerodermie) können neben Gelenken, Haut und Muskulatur auch die Nieren, die Lunge, das Herz, das Gehirn und das Nervensystem betroffen werden. Die Erkrankungen verlaufen meist chronisch und können den Betroffenen sehr beeinträchtigen. Grundlage der meisten Therapien ist eine Kombination aus Kortison mit anderen Medikamenten, die das Immunsystem unterdrücken. Für Fragen bleibt genügend Zeit. Der Eintritt ist frei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s