Der Polizeibericht am Dienstag

(Foto: TV58.de)+++ DO: Ungewöhnliche Anzeigenaufnahme +++ HA: Enkeltrick +++ HA: Taschendiebstähle in der Innenstadt +++ HA: Wohnungseinbruch in Hohenlimburg +++ HA: Autofahrer leicht verletzt +++ Wetter: Piepsender Rauchmelder sorgt für Feuerwehreinsatz +++ DO: Zwei Räuber überfallen Tankstelle und fliehen ohne Beute +++ DO: Festgenommener Einbrecher erhielt Untersuchungshaft +++ DO: Festnahme eines Einbrechers mit Hilfe aufmerksamer Zeugen +++ Herdecke – Unfall beim Abbiegen +++ Herdecke – Fahrzeugdiebstahl auf dem Kirchender Dorfweg +++ Wetter – Zwei Einbrüche +++ Gevelsberg – Pkw prallt gegen Baum +++ Boeing 757 mit Laserpointer geblendet +++ 

 

DO: Ungewöhnliche Anzeigenaufnahme

Eine Anzeigenaufnahme der nicht alltäglichen Art erlebten heute
Nachmittag 14. Mai 2013, 15.20 Uhr die Beamten der Polizeiwache in
Dortmund-Huckarde.

Ein 56-jähriger Dortmunder betrat die Wache und wollte einen
Einbruch in sein Wohnmobil anzeigen. Während der Datenaufnahme, wurde
der Mann befragt ob er mit seinem Wohnmobil zur Wache gefahren sei um
die Einbruchsspuren in Augenschein nehmen zu können.

Der Dortmunder entgegnete dem aufnehmenden Beamten, dass er mit
seinem Auto zur Wache gefahren sei. Da der Mann einen
offensichtlichen Alkoholgeruch verströmte, fragte man den 56-Jährigen
erneut ob er tatsächlich mit seinem Auto zur Wache gekommen sein.
Dies bestätige der Dortmunder freimütig abermals.

Ein Atemalkoholtest untermauerte den Verdacht des Fahrens unter
Alkoholeinfluss. Dem Dortmunder wurde ein Blutprobe entnommen. Er
übergab den verdutzten Beamten freiwillig den Fahrzeugschein und
seine Fahrzeugschlüssel und begab sich nach Hause.

Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Verdachts des
Fahrens unter Alkoholeinfluss.

HA: Enkeltrick
Hagen (ots) – Durch einen gemeinen Betrug wurde am Montag eine
ältere Frau aus Haspe um ihr Erspartes und ihren Schmuck gebracht.
Gegen 09.00 Uhr meldete sich eine Betrügerin telefonisch bei der
87-Jährigen in einer Einrichtung für betreutes Wohnen an der Berliner
Straße. Sie gab sich als Enkeltochter der Geschädigten aus,
behauptete, sich in einer Notsituation zu befinden und dringend einen
vierstelligen Geldbetrag zu benötigen.
Das Opfer ging nun zur Bank und hob etwa die Hälfte der angeblich
dringend benötigten Summe ab. Bei dem nächsten Anruf forderte die
dreiste Betrügerin die 87-Jährige auf, das Geld zusammen mit ihrem
Schmuck in einen Umschlag zu packen und einem Freund zu übergeben,
der vor dem Haus darauf warten würde. Die vermeintliche Enkelin
wollte dann in den Nachmittagsstunden vorbeikommen.
Die Geschädigte übergab dem angekündigten Mann den Umschlag und
erst als der Besuch ihrer Enkelin ausblieb, schöpfte sie Verdacht und
rief die Polizei. Gegenüber den Beamten beschrieb sie den Boten als
etwa 40 bis 50 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank. Er hatte
schütteres Haar, den Ansatz einer Glatze und sprach akzentfreies
Hochdeutsch. Schnell stellte sich heraus, dass die echte Enkeltochter
tagsüber arbeiten war und nicht angerufen hatte.
Die 87-Jährige war einem Betrügerpärchen aufgesessen. Die
Polizisten nahmen eine Anzeige auf, weitere Ermittlungen dauern an.

HA: Taschendiebstähle in der Innenstadt
Hagen (ots) – Zwei Frauen zeigten am Montag in der Mittagszeit
Taschendiebstähle bei der Polizei an.
Eine 63-Jährige befand sich in der Volmegalerie, als sie gegen
12.15 Uhr den Verlust ihres Portemonnaies bemerkte. Kurz zuvor war
sie angerempelt worden und möglicherweise hat  eine nicht näher
beschriebenen Frau dabei die Börse aus der Handtasche gezogen. Der
Unbekannten fielen außer einer EC-Karte etwas über 100 Euro in die
Hände.
Ebenfalls im Bereich der Innenstadt wurde eine 80-Jährige im
Zeitraum zwischen 11.00 und 12.45 Uhr bestohlen. Die Geschädigte
hatte ihr Portemonnaie in der Handtasche und diese mit dem
Reisverschluss gesichert. Das hatte keine verdächtigen Beobachtungen
gemacht und konnte auch den genauen Tatort nicht angeben. Der oder
die Täter erbeuteten persönliche Papiere, einen geringen
Bargeldbetrag und eine EC-Karte.
Die im Zusammenhang mit den beiden Taten entwendeten Kreditkarten
wurden gesperrt.

HA: Wohnungseinbruch in Hohenlimburg
Hagen (ots) – Am Montagmorgen wurde ein Anwohner aus Hohenlimburg
wach, als er Geräusche aus der Wohnung hörte. Er öffnete die Augen
und sah noch, wie eine männliche Person durch die einen Spalt
geöffnete Tür in sein Schlafzimmer schaute.
Er schreckte auf und konnte schließlich nur noch sehen, wie sich
ein dunkel gekleideter Mann aus dem Mehrfamilienhaus an der
Ziegelstraße in Richtung Feldstraße entfernte. Die Fahndung der
alarmierten Polizei verlief ohne Erfolg, Kripobeamte sicherten Spuren
am Tatort, nach einer ersten Durchsicht fehlten ein Laptop und ein
Monitor.
Wie genau der Täter in die Wohnung gelangte ist noch nicht
bekannt. Er soll etwa 1,65 Meter groß und von stabiler Gestalt
gewesen sein.

Hinweise im Zusammenhang mit der Tat bitte an die 02331-986 2066.

HA: Autofahrer leicht verletzt
Hagen (ots) – Am Montagnachmittag ereignete sich in Kabel ein
Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.
Gegen 17.15 Uhr befand sich eine 57-jährige Volkswagen-Fahrerin
auf der Wandhofener Straße und wollte von dort aus nach links in die
Schwerter Straße einbiegen. Im Einmündungsbereich ließ sie zunächst
bevorrechtigte Fahrzeuge passieren und setzte dann ihren weg fort.
Dabei bemerkte sie zu spät, dass sich aus Richtung Dortmunder Straße
noch ein Mitsubishi näherte. Der 54-jährige Fahrer konnte nicht mehr
anhalten oder ausweichen und so prallte der Volkswagen in die
Fahrerseite des Mitsubishis. Die Airbags lösten aus und verhinderten
so schwere Verletzungen des 54-Jährigen, dennoch brachte ihn ein
Rettungswagen vorsorglich ins Krankenhaus. An den Beiden Autos
entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10000 Euro, der Mitsubishi war
nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Wetter – Piepsender Rauchmelder sorgt für Feuerwehreinsatz
Wetter (Ruhr) (ots) – Zu einem Brandeinsatz wurde die Feuerwehr
Wetter heute Morgen um 8:55 Uhr in den Genossenschaftsweg alarmiert.
In einer Wohnung hatte ein Rauchmelder ausgelöst und Nachbarn
hatten richtigerweise die Feuerwehr alarmiert.
Vor Ort konnte jedoch kein Feuerschein oder Rauch aus der Wohnung
festgestellt werden, und da die Wohnungsinhaber nicht zu Hause waren,
wurde sich gewaltfrei ein Zugang zur Wohnung verschafft.
Der piepende Rauchmelder wurde angetroffen und abgeschaltet, warum
er auslöste wird sein Geheimnis bleiben, ein Feuer gab es nicht.
Der Einsatz konnte abgebrochen werden und war für die 21
ehrenamtlichen Kräfte um 09:40 Uhr beendet.

DO: Zwei Räuber überfallen Tankstelle und fliehen ohne
Beute
Am vergangenen Montag, den 13.05.2013, kam es gegen 15.50 Uhr, in
Dortmund-Westrich auf der Bockenfelder Straße zu einem Raubüberfall
auf eine Tankstelle.
Zur Tatzeit betraten zwei unbekannte Männer die Tankstelle und
bedrohten die 44-jährige Kassiererin. Während einer der Männer die
sich heftig wehrende Frau festhielt versuchte der andere erfolglos,
die Kasse gewaltsam zu öffnen. nachdem sie die Kassiererin
festhielten. Der Kassiererin gelang es  sich losreißen und durch
Hilferufe einen weiteren Angestellten der Werkstatt auf sich
aufmerksam zu machen. Daraufhin flohen die Tatverdächtigen ohne Beute
aus dem Kassierraum. Der gesuchten Männer werden durch die Zeugen wie
folgt beschrieben:
1. Mann: –    Ca. 30 Jahre –    Südländer –    Kurze schwarze Haare –    Blaue
Jeans –    dunkle Trainingsjacke
2. Mann:
–    ca. 25 Jahre –    stämmige Figur –    blonde kurze haare –    blaue Jeans
Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer
132-7441.

DO: Festgenommener Einbrecher erhielt Untersuchungshaft
Wie bereits berichtet, konnte in den gestrigen Abendstunden des
13.05.2013 mit Hilfe aufmerksamer Zeugen ein 28jähriger bulgarischer
Einbrecher festgenommen werden.
Der Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dortmund dem
Haftrichter vorgeführt, der antragsgemäß die Untersuchungshaft
anordnete.

DO: Festnahme eines Einbrechers mit Hilfe aufmerksamer Zeugen

In den Abendstunden des vergangenen Montages, den 13.05.2013,
gegen 20.00 Uhr, konnten eine 50jährige Dortmunderin und ein
62jähriger Dortmunder aus ihrem Wohnzimmerfenster heraus beobachten,
wie ein Mann in ein Fenster einer  Erdgeschosswohnung eines
Mehrfamilienhauses an der Leopoldstraße einstieg und die Wohnung
durchsuchte.
Die aufmerksamen Zeugen alarmierten sofort die Polizei, welche
unmittelbar an dem  Haus eintrafen und den Einbrecher nach einer
Verfolgung in einem Nachbarhaus  festnehmen konnten. Der 28jährige
Bulgare führte noch Einbruchswerkzeug und eine nicht geringe Menge
Rauschgift mit sich. Er wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dortmund ist beabsichtigt,  den
Festgenommenen dem Haftrichter vorzuführen.

Herdecke – Unfall beim Abbiegen

Autofahrerin übersieht entgegenkommenden Pkw Am
14.05.2013, gegen 00.30 Uhr, beabsichtigt eine 20-jährige Wittenerin
mit einem Pkw Daihatsu von der Gederner Straße in Richtung Wetter
nach links auf die Ender Talstraße abzubiegen. Im Einmündungsbereich
kommt es zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw VW
eines 40-jährigen Witteners.  Bei dem Unfall erleidet der VW Fahrer
schwere und sein Beifahrer leichte Verletzungen. Mit einem
Rettungswagen wird der 40-jährige VW Fahrer in das Krankenhaus
Herdecke gebracht. Sein Beifahrer will sich selbständig in ärztliche
Behandlung begeben. Der Gesamtschaden beträgt etwa 3.500 Euro.

Herdecke – Fahrzeugdiebstahl auf dem Kirchender Dorfweg

Gelber  Motorroller entwendet Am 13.05.2013,
zwischen 07.45 Uhr und 15.00 Uhr, wird von unbekannten Tätern auf dem
Kirchender Dorfweg ein gelber Motorroller der Marke Piaggio mit dem
Kennzeichen EN-PF 54 entwendet.

Wetter – Zwei Einbrüche

In Berufsbildungszentrum und Pfarrheim eingebrochen
In der Zeit vom 07.05.2013, 15.15 Uhr, bis 13.05.2013, 10.00 Uhr,
dringen unbekannte Täter durch Aufdrücken eines Oberlichtfensters in
das Berufsbildungszentrum an der Straße Am Grünewald ein. Sie
entwenden sechs Computer der Marken Dell und Acer und sechs Monitore
der Marke Samsung. Am 13.05.2013, zwischen 19.00 Uhr und 21.45 Uhr,
betreten unbekannte Täter durch eine unverschlossene Eingangstür das
ev. Pfarrheim an der Bismarckstraße. Sie entwenden aus dem
Mehrzweckraum ein E-Piano der Marke Yamaha. Der Versuch, die Bürotür
des Gemeindebüros aufzuhebeln, scheitert.

Gevelsberg – Pkw prallt gegen Baum

Fahrerin verletzt sich leicht Am 13.05.2013,
gegen 13.45 Uhr, ist eine 24-jährige Schwelmerin mit einem Pkw BMW
auf der Straße In den Weiden in Richtung Haßlinghauser Straße
unterwegs. In einer Rechtskurve kommt das Fahrzeug nach links von der
Fahrbahn ab und prallt gegen einen Baum. Bei dem Zusammenstoß
erleidet die Fahrerin leichte Verletzungen. Sie begibt sich
selbständig in ärztliche Behandlung. Der Sachschaden beträgt etwa
3.100 Euro.

Boeing 757 mit Laserpointer geblendet

In den späten Abendstunden des gestrigen Montag
kam es in Bochum zu einem gefährlichen Eingriff in den Luftverkehr.
Der Tatort: Der Bereich des an der Klinikstraße gelegenen Stadtparks.
Von dort richteten noch unbekannte Täter um 22:23 Uhr den grünen
Strahl eines Laserpointers gleich mehrfach auf das Cockpit einer
Boeing 757. Die Maschine, die im Anflug auf den Düsseldorfer
Flughafen war, befand sich zu diesem Zeitpunkt in einer Höhe von
2.100 Meter. Der Pilot konnte das Flugzeug wenige Minuten später
sicher in Düsseldorf landen. Beamte der in der Nähe gelegenen
Polizeiwache führten umgehend eine Tatortbereichsfahndung durch –
leider ohne Erfolg. Das nun weiter ermittelnde Bochumer
Kriminalkommissariat 11 bittet unter der Rufnummer 0234 / 909-4110 um
Hinweise von Zeugen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s