Der Polizeibericht am Sonntag

Polizei Front+++ Gartenhütte brannte – Löschgruppe Grundschöttel im Einsatz +++ Baum auf der Fahrbahn – Einsatz für Feuerwehr Breckerfeld +++ Herdecke: Feuerwehr sicherte Feuerwerk zum Abschluss der Maiwoche +++ Schwerte: Schläger griffen Helfer an +++ DO: Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall +++ HA: Durch aufmerksamen Zeugen Diebstahl aufgeklärt +++ HA: Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall +++ HA: Ehepaar bemerkte Einbruchsversuch +++ HA: Angetrunkener Pkw-Fahrer verhielt sich sehr verdächtig +++ 

 Gartenhütte brannte – Löschgruppe Grundschöttel im Einsatz

Zu einer unbekannten Rauchentwicklung wurde
die Löschgruppe Grundschöttel am Samstag, 11.05.2013 um 15:39 Uhr in
die Karl-Siepmann-Strasse alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Gartenhütte in der
Heinrich-Fischer-Strasse aus unbekannten Gründen Feuer gefangen hatte
und das Dieses bereits auf eine angrenzende Garage übergegriffen
hatte.

Schnell konnten die ehrenamtlichen Kräfte unter Atemschutz die
Gartenhütte und die Garage mit Wasser und Schaum ablöschen und so
eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindern.

Sowohl das Gartenhaus als auch die Garage wurden in
Mitleidenschaft gezogen, die Schadensumme ist nicht bekannt.

Mit einer Wärmebildkamera wurde anschließend der betroffene
Bereich überprüft.

Für die 15 ehrenamtlichen Kräfte der Löschgruppe Grundschöttel war
dieser Einsatz um 17:40 Uhr beendet.

Am Muttertag Morgen wurde die Löschgruppe Volmarstein um 02:04 Uhr
zur Hagener Strasse gerufen. Dort drohten mehrere Äste eines Baumes
auf die Straße zu fallen.

Mit einer Kettensäge wurden die Äste entfernt und zur Seite
geräumt.

Für die sechs ehrenamtlichen Kräfte war dieser frühe Einsatz um
02:45 Uhr wieder beendet.

Baum auf der Fahrbahn – Einsatz für Feuerwehr Breckerfeld

Am Samstagabend wurde die Löschgruppe Delle zur
Beseitigung eines Gefahrenbaums zur Ennepetalsperre alarmiert. Ein
relativ großer Ast ragte auf die Fahrbahn und wurde mittels
Motorkettensäge abgesägt und anschließend beiseite geräumt.

Der Einsatz für die Feuerwehr war mit Ankunft an der Wache nach etwa
60 Minuten beendet.

Herdecke: Feuerwehr sicherte Feuerwerk zum Abschluss der Maiwoche

Am Samstag fand das traditionelle Feuerwerk zum
Abschluss der Herdecker Maiwoche statt. Wie in jedem Jahr war auch
die Feuerwehr zu einer Brandsicherheitswache vor Ort. Die
Einsatzkräfte sperrten den Bereich, in dem das Feuerwerk gezündet
wurde, weiträumig ab.

Neben der Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen angerückt war, waren
auch das DRK und die Polizei mit mehreren Fahrzeugen vor Ort, um die
Veranstaltung abzusichern.

Schwerte: Schläger griffen Helfer an

In der heutigen Nacht wurde die Polizei gegen
03.50 Uhr zu einem Einsatz in die Kirchstraße gerufen. Hier hatten
zwei 31- und 32jährige Schwerter Hilferufe einer Frau gehört und
waren zur Hilfe geeilt. Eine 34jährige Frau wurde offensichtlich von
mehreren Männern bedrängt. Als die Helfer hinzu kamen, wurden sie von
den noch unbekannten Tätern mit massiver körperlicher Gewalt
angegangen. Erst als beide Helfer verletzt und kampfunfähig waren,
ließen die Schläger von ihnen ab und flüchteten in Richtung Letmather
Straße.

Die Geschädigten wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus
eingeliefert.

Zwei Täter werden wie folgt beschrieben: ca. 18-19 Jahre alt, ca.
170cm, schlank, kurze dunkle Haare, Osteuropäer, dunkel (schwarz)
gekleidet, schwarze Mesh-Kappi ein dritter Täter war ca. 185 bis 190
Zentimeter und von massiger Statur, speckiges Gesicht

DO: Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall

Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall – Verursacher
flüchtig – Zeugen gesucht

Bei einem Verkehrsunfall auf der BAB 1 bei
Sprockhövel, Richtungsfahrbahn Bremen, wurden am 12.05.2013, 06:55
Uhr, fünf Personen leicht verletzt und ein Sachschaden von 10.000
Euro verursacht. Der Verursacher flüchtete unerkannt vom Unfallort.

Eine 21-jährige Wuppertalerin befuhr mit ihrem Toyota den rechten
von drei vorhandenen Fahrstreifen der BAB 1 in Richtung Bremen. Als
sie sich in Höhe der Anschlussstelle Wuppertal – Nord befand,
wechselte plötzlich ein schwarzer PKW mit einem Kennzeichen aus Unna
vom Beschleunigungsstreifen auf den rechten Fahrstreifen. Um den
Zusammenstoß zu vermeiden, bremste die Wuppertalerin ihren Wagen
stark ab. Dabei geriet das Fahrzeug ins Schleudern und in den Bereich
des mittleren Fahrstreifens. Hier kollidierte sie mit dem dort
fahrenden Opel einer 38-jährigen Frau aus Grassberg. Der Opel drehte
sich und kam auf dem Grünstreifen, der Toyota auf dem Seitenstreifen
zum Stillstand.  Beide Fahrzeugführer und die drei Insassen des
Toyota wurden leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein
Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden von 10.000
Euro.

Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich von der
Unfallstelle ohne sich um die Verletzten oder die Schadensregulierung
zu kümmern.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum
Verursacher geben können, werden gebeten,  sich mit dem
Verkehrskommissariat der Polizei Dortmund unter der Rufnummer  0231 –
132 4260 in Verbindung zu setzen.

HA: Durch aufmerksamen Zeugen Diebstahl aufgeklärt

Während seines Dienstes beobachtete der Mitarbeiter
einer Security-Firma am 11.05.2013 gegen 05:30 Uhr über einen Monitor
einen Parkplatz in der Grabenstraße. Hierbei fiel ihm ein Mann auf,
der sich auffällig an einem geparkten Pkw aufhielt. Der Zeuge
informierte die Polizei begab sich zu dem Parkplatz und sprach den
Verdächtigen an, der eine Tasche dabei hatte. Gemeinsam mit der
alarmierten Polizei wurde die Tasche kontrolliert. Die Beamten fanden
drei Navigationsgeräte, die offensichtlich aus Diebstählen stammten.
Zwei der Geräte gehörten zu einem auf dem überwachten Parkplatz
stehende Pkw. Das Diebesgut wurde sichergestellt und der 44-jährige
Tatverdächtige festgenommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen
aufgenommen.

HA: Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Am 11.05.2013 gegen 12:40 Uhr befuhr ein 49-jähriger
Fahrzeugführer mit seinem Daimler Pkw die Herdecker Straße vom
Vorhaller Kreisel kommend in Richtung Herdecke. Kurz hinter der
Brücke der A1 fuhr er ohne erkennbaren Grund plötzlich auf die
Gegenfahrspur und kollidierte dort frontal mit einem
entgegenkommenden Opel Astra. Die 35-jährige Astra Fahrerin und ihr
36-jähriger Beifahrer wurden durch den Zusammenstoß schwerverletzt,
die Fahrerin im Fahrzeug eingeklemmt. Die eingesetzte Feuerwehr
konnte die Fahrerin aus ihrem Fahrzeug herausschneiden. Der
Unfallverursacher wurde ebenfalls schwerverletzt. Ein, dem Astra
nachfolgender Pkw Audi konnte durch Brems- und Ausweichmanöver einen
Zusammenstoß mit den verunfallten Pkw vermeiden. Er rutsche aber über
einen Bordstein auf eine angrenzende Grünfläche. Die Verletzten
wurden durch Rettungskräfte und Notärzte erstversorgt. Alle drei
kamen in Herdecker und Hagener Krankenhäuser und verblieben dort
stationär. Die beiden verunfallten Pkw wurden total beschädigt, der
Audi stark. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Es entstanden
Sachschäden in Höhe von ca. 20.000 EUR. Während der Unfallaufnahme
und der Arbeit der Rettungskräfte war die Herdecker Straße in beiden
Fahrtrichtungen für ca. zwei Stunden komplett gesperrt.

HA: Ehepaar bemerkte Einbruchsversuch

Am 11.05.2013 gegen 21.45 Uhr kletterten unbekannte
Einbrecher auf den Balkon einer im Erdgeschoss gelegenen Wohnung in
der Gottfried-Keller-Straße in Boelerheide. Die Unbekannten hebelten
mit einem Werkzeug an der Balkontür. Es gelang ihnen die
verschlossene Tür zu öffnen. Der Einbruchsversuch blieb allerdings
nicht unentdeckt. Die Wohnungsmieter befanden sich in ihrer Wohnung
und hatten sich schon schlafen gelegt als sie ein lautes
Knackgeräusch hörten. Die Eheleute standen auf und begaben in
Richtung Geräuschquelle und entdeckten im Wohnzimmer die
aufgebrochene Balkontür. Die Täter trafen sie nicht mehr an. Hinweise
zu verdächtigen Feststellungen können der Polizei Hagen unter der
Telefonnummer 02331 / 986-2066 gemeldet werden.

HA: Angetrunkener Pkw-Fahrer verhielt sich sehr verdächtig

Am 12.05.2013 gegen 00:35 Uhr führte eine
Polizeistreife auf der Herdecker Straße in Vorhalle Alkoholkontrollen
durch. Hierbei fiel den Beamten der Fahrer eines Renault Megane Pkw
auf. Der Fahrer hatte an der Rotlicht zeigenden Verkehrsampel am
Vorhaller Kreisel angehalten. Der Streifenwagen befand sich zu diesem
Zeitpunkt direkt hinter dem Renault. Als der Fahrer des Pkw bei
Grünlicht anfuhr erhöhte er seine Geschwindigkeit erheblich und
wechselte hektisch die Fahrstreifen. Deutlichen Anhaltezeichen der
Polizei kam er nicht nach. Vielmehr bog der Fahrer in den Sporbecker
Weg ab und erhöhte erneut seine Geschwindigkeit. Hier wurde er durch
Anhaltezeichen erneut aufgefordert seinen Pkw anzuhalten. Nach einem
weiteren Abbiegevorgang in eine Seitenstraße hielt der Renault-Fahrer
an und ließ sich kontrollieren. Beim Aussteigen aus dem Pkw schwankte
der 20-jährige Mann leicht, außerdem stellten die Beamten deutlichen
Alkoholgeruch fest. Ein Alcotest verlief positiv. Ihm wurde in einem
Hagener Krankenhaus eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde
sichergestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s