VHS-Ganztagesbusfahrt zur Burg Greifenstein

Die Volkshochschule Hagen bietet mit dem bewährten Kursleiter-Team Cornelia Hackler und Elmar-Björn Krause wieder eine Ganztagestour in einem komfortablen Reisebus an: am Samstag, 25. Mai, geht es zu den Burgen Greifenstein und Braunfels. Abfahrt ist um 8.30 Uhr ab Hagen, Bushaltestelle „Volkshochschule“ in Richtung Haspe, Wehringhauser Straße 38, vor der Villa Post; die Rückkehr erfolgt gegen 21 Uhr. Wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk sowie Proviant sind erforderlich.

Die Tagesfahrt führt in das Gebiet der Lahn. Erster Besichtigungspunkt ist die ursprünglich vermutlich staufische Burg Greifenstein im Kreis Wetzlar, auf der seit 1226 die vormaligen Herren von Beilstein ihren Sitz nahmen. Die Herrschaft der Greifensteiner erstreckte sich über das Ulm- und Kaltenbachtal, wobei ihr Burgsitz ein wichtiger Stützpunkt an der Hohen Straße darstellte, die von Frankfurt über Köln nach Antwerpen verlief. Der Besitz geriet ab 1298 infolge kriegerischer Auseinandersetzungen in die Hand des den Raum beherrschenden Grafengeschlechts von Nassau. Im 14. und 15. Jh. wechselten die Herrschaften zwischen den Grafen von Nassau, den Landgrafen von Hessen und denen von Solms. Als die Anlage 1602 dem als Festungsbaumeister bekannten Graf Wilhelm I. von Solms-Greifenstein als Residenz zufiel, wurde sie zu einer der stärksten Wehranlagen im westdeutschen Raum ausgebaut. Dreißigjähriger Krieg und die Belagerung Turennes konnten die Burg nicht bezwingen. Nach einer Residenzverlagerung im Jahr 1693 durch Graf Wilhelm I. nach Braunfels setzte jedoch der unaufhaltsame Verfall ein. Die etwa elf Kilometer südöstlich gelegene Burg Braunfels war ihrerseits Mitte des 13. Jahrhunderts auf dem Scheitel einer Basaltkuppe errichtet worden und seitdem Sitz der Grafen und späteren Fürsten von Solms-Braunfels, mit späterem Umbau in eine barocke Schlossanlage. Aus der Vorburg mit Dienstmannenhäusern sowie einer im Tal gelegenen Handwerker- und Bauernsiedlung entwickelte sich zwischen dem 13. bis 18. Jh. eine weitläufige Marktsiedlung.

Informationen zur Anmeldung unter der Kursnummer 1703 erhalten Interessierte beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331-2073622.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s